Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

SAMS 2018
26.02.18 - 27.02.18
In Berlin, Maritim proArte

Plentymarkets Online-Händler-Kongress
03.03.18 - 03.03.18
In Kassel

Search Marketing Expo 2018
20.03.18 - 21.03.18
In München, ICM – Internationales Congress Center

Ein Mitarbeiter, der weder Pausen noch Wochenende hat, zuverlässig im Hintergrund agiert und trotzdem ein voll integriertes Teammitglied ist – so etwas gibt es leider nicht! Oder doch? Der Kölner Managed Security Service Provider (MSSP) Network Box stellt Unternehmen genau diesen Mitarbeiter zur Verfügung. 

Auf der it-sa 2017 in Nürnberg präsentiert Network Box seine Managed Security Services, die wie ein neues Teammitglied in der firmeninternen IT agieren. Auf Basis der eigens entwickelten Unified Thread Management-Appliance (UTM) sorgt Network Box für maßgeschneiderte IT-Sicherheit und entlastet dadurch die IT-Verantwortlichen kleiner und mittelständischer Unternehmen.

Die Digitalisierung birgt neben zahlreichen Chancen leider auch viele Gefahren: Cyber-Angriffe und Datendiebstähle gehören zum beruflichen Alltag und richten erhebliche Schäden an. Die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) möchte Datendiebstählen entgegenwirken. Im Mai 2018 wird sie für alle Unternehmen verbindlich. Spätestens dann muss der elektronische Datenaustausch abgesichert werden. Die Verordnung regelt einheitlich den Schutz personenbezogener Daten. Um ein reibungsloses IT-Management zu gewährleisten, lohnt es sich für Unternehmen, dieses Management an externe Dienstleister abzugeben. Dadurch werden Kosten, Zeit und Personal eingespart.

„Neuer Mitarbeiter“ arbeitet rund um die Uhr

Managed Security Services agieren zuverlässig im Hintergrund, ohne dass der Kunde Änderungen und Anpassungen bemerkt. Der „neue Mitarbeiter“ sorgt so für einen modernen Netzwerkschutz – ohne Neustart, Ausfallzeiten oder Unterbrechungen. Bei Gefährdungen leitet der Managed Security-Dienstleister alle Maßnahmen ein, um eine mögliche Bedrohung abzuwehren. Der externe Dienstleister übernimmt mit seiner IT-Sicherheitskompetenz die komplette Verwaltung der UTM/Firewall. Geschäftsführer und Angestellte können sich somit auf das Wesentliche konzentrieren.

„Mit unserem Konzept verstehen wir uns als ‚redundanter‘ Mitarbeiter mit eigenem ‚Network Box-Werkzeugkoffer‘, den sich das Systemhaus oder die IT-Abteilung eines Unternehmens zusammenstellen kann“, kommentiert Dariush Ansari, Geschäftsleiter von Network Box. „Voll gemanagte Lösungen werden vor allem im Bereich der IT-Sicherheit auch in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Mit ‚NB-Rental‘ bietet Network Box seine UTM-Dienste nun auch als Mietmodelle an. So können auch kleine Unternehmen den vollen Service nutzen, ohne die Hürde einer hohen Anschaffungsinvestition.“

it-sa 2017 in Halle 10.1, Stand 416 

 

 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 2a8df5937ffbeed5f123d798f94c3f5a

Leitfaden Digitale Transformation

Der Digital-Marketing-Experte Torsten Schwarz verschenkt zu Weihnachten ein komplettes…
Glühbirne

Innovationszentren allein machen nicht erfinderisch

Viele Unternehmen stecken zwar viel Geld in Innovationszentren, um mit den…
Raphael Kugler

Raphael Kugler wird neuer CFO bei InfoGuard

Raphael Kugler (42) wurde am 14. Dezember 2017 vom Verwaltungsrat des Schweizer Experten…
Tb W190 H80 Crop Int 79369ea5b5c605c20bee3c2b32c4d48d

Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

Wissenschaftler des Jülich Supercomputing Centre haben gemeinsam mit Forschern der…
Roboter mit Geschenken

Smarte Technik unterm Weihnachtsbaum: Auf IT-Security achten

Weihnachten steht vor der Tür und immer mehr Verbraucher planen die Anschaffung von…
Werner Strub und Baris Ergun

Neuer Chef bei abas: Baris Ergun wird neuer CEO

Generationswechsel bei der abas Software AG: Nach 37 Jahren übergibt CEO Werner Strub…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security