Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DWX-Developer Week
24.06.19 - 27.06.19
In Nürnberg

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Anzeige

Anzeige

Die Datalovers AG aus Mainz konnte im Bewerbungsprozess für das TechBoost-Starterprogramm der Deutschen Telekom mit ihrem Geschäftsmodell und ihren Big-Data-Lösungen überzeugen. 

Die Mainzer Datalovers AG ist als Technologie-Start-up Teil des neuen TechBoost-Programms der Deutschen Telekom. Das 2015 gegründete Unternehmen konnte sich im Bewerbungsprozess mit seinem Geschäftsmodell und seinen Technologie-Anforderungen gegen seine Mitbewerber durchsetzen. Datalovers punktete dabei insbesondere mit seinem Ansatz des maschinellen Lernens und den Lösungen im Bereich künstlicher Intelligenz.

Mit dem TechBoost-Programm erhält das junge Unternehmen, das inzwischen 16 Mitarbeiter an den beiden Standorten Mainz und Berlin beschäftigt, sowohl finanzielle als auch strategische Unterstützung der ITK-Riesen. „TechBoost ist für uns eine große Chance, wertvolle Kontakte zu knüpfen und bei zukunftsweisenden Themen wie Big Data und Künstlicher Intelligenz unser ganzes Know-how einbringen zu können“, sagt Datalovers-CEO Andreas Kulpa. „Das Vertrauen in unser Potenzial ist für uns wichtige Anerkennung und Wachstumsanreiz zugleich.“

Der Mitgründer des jungen Unternehmens sieht in der Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom viele Synergien: Genau wie Datalovers befinde sich die Telekom ganz weit vorne auf dem Zug der Digitalisierung. Das zeigt auch der Digital Index, den Datalovers jährlich in Zusammenarbeit mit dem Institut der Deutschen Wirtschaft und bedirect erstellt: Die Deutsche Telekom ist in diesem Jahr mit knapp 75 von 100 möglichen Punkten eines der digitalsten Unternehmen in Deutschland.

Mit dem Start-up-Programm „TechBoost“ kann Datalovers nicht nur auf eine starke Infrastruktur und eine passende Cloud-Lösung setzen, für die die Deutsche Telekom jedem Teilnehmer ihres Starterprogramms ein Guthaben von 100.000 Euro und weitere Vergünstigungen gewährt. Fachliche Unterstützung und eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe seien es, so Kulpa, die das TechBoost-Programm für Datalovers besonders wertvoll machten. „Vertriebskooperationen und gemeinsame Produktentwicklungen in der Welt von Big Data und künstlicher Intelligenz sind eine große Hilfe für unseren Markterfolg“, sagt er.

Die Deutsche Telekom versteht sich, so die Pressemittelung des Konzerns, als „strategischer Partner und Brückenbauer“ zwischen den jungen Unternehmern und dem deutschen Mittelstand. Gerade für Start-ups mit interessanten B2B-Lösungen wie Datalovers kann es schwer sein, ihre Zielgruppe zu erreichen, da Mittelständler und Start-ups nur selten in Kontakt kommen. Datalovers bietet Unternehmen einfach zu bedienende und umfassende Lösungen, die auf künstlicher Intelligenz basieren. So kann die eigens entwickelte Business-Suchmaschine bearch mit Hilfe intelligenter und lernfähiger Algorithmen zielgenau potenzielle Kunden, passende Akquiseanlässe, Trendthemen und die richten Zeiten zur Kontaktaufnahme vorhersagen.
 

GRID LIST
Smartphone, Tablet, Urlaub

Smartphones und Co. - Ohne Absicherung ab in den Urlaub

Smartphones und Co. sind für viele Menschen auch im Urlaub nicht wegzudenken. Mit der…
Huawei Smartphone

Auch Huawei verschiebt Start seines Auffalt-Smartphones

Nach Samsung hat auch der chinesische Huawei-Konzern den Marktstart seines neuartigen…
Mann wütend

PC-Abstürze bringen Angestellte zur Weißglut

Computerabstürze sind für Mitarbeiter in britischen Unternehmen der größte Störfaktor am…
Malware

Aufgepasst vor der Windows-RDP-Schwachstelle BlueKeep

Check Point Research, die Threat Intelligence-Abteilung von Check Point Software…
EuGH Richterhammer

Die Netzagentur verliert den Gmail-Streit mit Google vor dem EuGH

Seit Jahren will die Bundesnetzagentur erreichen, dass Googles Gmail als…
Matthias Laux

abas Software AG macht Dr. Matthias Laux zum neuen CTO

Seit dem 01. Mai 2019 hat die abas Software AG mit Dr. Matthias Laux einen neuen Chief…