VERANSTALTUNGEN

DAHO.AM
24.07.18 - 24.07.18
In München

IT-Sourcing 2018
03.09.18 - 04.09.18
In Hamburg

2. Jahrestagung Cyber Security Berlin
11.09.18 - 12.09.18
In Berlin

DILK 2018
17.09.18 - 19.09.18
In Düsseldorf

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

Sex-Werbung und Bitcoin-Konten hängen zusammen, wie Rebecca Portnoff von der University of California Berkeley herausgefunden hat.

Mittels statistischer Spracherkennung, sogenannter Stilometrie, und den Zeitstempeln von Bitcoin-Zahlungen konnten Menschenhändler identifiziert werden, die ihre Online-Sex-Werbung über Bitcoin bezahlen. Für ihre Studie hat Portnoff die Website "Backpage" unter die Lupe genommen (wie pressetext breits berichtete).

Zwei Algorithmen kombiniert

"Die Technologie, die wir gebaut haben, findet eine Verbindung zwischen anstößigen Werbungen", so Portnoff. Dafür verwendet die Doktorandin zwei Algorithmen. Der erste wurzelt in der Stilometrie. Das ist eine Technik, durch die der Autor eines Textes anhand seines individuellen Schreibstils erkannt werden kann. Nachdem die Forscherin unterschiedliche Reklame auf denselben Autor zurückführen konnte, setzte sie den zweiten Algorithmus ein. Dieser analysiert, wann Zahlungen über Bitcoin getätigt werden - bei Backpack im selben Moment, in dem die Werbung aufscheint.

Die Methode verbindet Werbung und Zahlungsmechanismen mit der in der Werbung verwendeten Sprache selbst, erklärt Portnoff. Die Studie sei ein erster Schritt, die Polizei über Bitcoin-Daten zu unterstützen. Derzeitige Ermittlungen scheitern oft an der Anonymität der Kriminellen. Zuhälter verwenden oft unterschiedliche Telefonnummern, E-Mail-Adressen sowie anonymisierte Computer. Besonders die Unterscheidung zwischen professionellen und missbrauchten Prostituierten falle schwer.

10.000 Reklamen überprüft

"Da werden hunderttausende solcher Werbungen jedes Jahr platziert und jede Technologie, die Gemeinsamkeiten zwischen Werbung aufdeckt und Licht auf die Besitzer wirft, ist ein großer Fortschritt für diejenigen, die Ausbeutung eindämmen wollen", so Damon McCoy, Ko-Autor der Studie. Die Forscher haben ihre Methode auf 10.000 unterschiedliche Werbungen angewendet. Bei 89 Prozent ließ sich ein gemeinsamer Autor feststellen. Gleichzeitig konnte das Team großen Erfolg bei der Verbindung zu Bitcoin-Konten vorweisen. In einem nächsten Schritt soll das Verfahren noch genauer werden.

www.pressetext.com
 

GRID LIST
Der Panische

Sicher währt am längsten – oder doch nicht?

Fake-Shops, Datenklau, Missbrauch persönlicher Daten & Co.: Das Vertrauen ins Internet…
Hacker

Viele Apps anfällig für das Hacking der Web-APIs

Zahlreiche Anwendungen für Smartphones, Tablets und Co sind sehr anfällig für das Hacking…
Tb W190 H80 Crop Int E7a8b89f75abe1fb53b06b0c62573fe1

Wechsel in der Geschäftsführung bei WMD

Die Firmengründer und langjährigen Geschäftsführer der WMD Group, Andreas Karge (58) und…
Tb W190 H80 Crop Int 94655a3c94158d83b53e2a11085f8d4e

Ammyy Admin Tool durch Malware kompromittiert

Cyberkriminelle agieren unter dem Deckmantel der sich zu Ende neigenden…
Handschlag

Basware und Xerox gehen Partnerschaft im Bereich Managed Services ein

Basware, ein weltweites Unternehmen im Bereich vernetzter Source-to-Pay-Lösungen,…
Tastatur

Thermanator - Passwort knacken mit Wärmebildkamera

Der Diebstahl von Passwörtern geschieht nicht nur durch Software und Social Engineering -…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security