Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

visiondays 2019
20.02.19 - 21.02.19
In München

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

Anzeige

Anzeige

Wie sich Städte in Sachen Internetangebot attraktiv aufstellen können, zeigt Aschaffenburg. Die lokalen Stadtwerke stellen ihren Einwohnern sowie Besuchern im gesamten Stadtgebiet Aschaffenburg an ausgewählten Plätzen einen kostenfreien Internetzugang per WLAN zur Verfügung.

Damit ist die Stadt auf dem Weg zur Smart City. Erfolgreich geplant und umgesetzt wurde das Internetangebot via Hotspot von dem ortsansässigen IT-Systemhaus Peter Communication Systems GmbH (PETER-CS).

Die ersten Hotspots wurden an wichtigen öffentlichen Plätzen wie am regionalen Busbahnhof, im Freibad, am Stadtwerke-Servicecenter, auf dem Theaterplatz sowie auf dem Schlossplatz und an der Eishalle sowie im Hallenband eingerichtet. Die Access Points sind sehr leistungsfähig und können bis zu 500 Nutzer gleichzeitig versorgen. Dank des kostenfreien WLANs erhalten alle Nutzer innerhalb des Stadtgebietes eine schnelle und zuverlässige Internetanbindung. Dazu gehören neben den 250.000 Besuchern der Freitzeiteinrichtungen in Aschaffenburg auch die Einwohner und Gäste, die im Stadtgebiet unterwegs sind. Sie können sich einfach registrieren und sich dann mit ihrem Smartphone, Notebook oder Tablet mit dem WLAN verbinden. Der Authentifizierungsvorgang erfolgt über ein Internetportal im Look der Stadtwerke-Webseite. Die Software dahinter identifiziert die mobilen Geräte anhand ihrer Hardware-Adresse. Damit sich Nutzer nicht an jedem Platz neu anmelden müssen, werden die Geräte automatisch wiedererkannt.

Betreiber und Nutzer profitieren

Von dem WLAN-Angebot profitieren nicht nur die Nutzer, sondern auch die Stadtwerke. Da sie ihren Kunden dieses kostenfreie Angebot zugänglich machen, sind sie deutlich attraktiver. Außerdem kann der Betreiber die Daten, die sich anonymisiert über das Nutzerverhalten im Stadtgebiet erheben lassen, für Marketingzwecke nutzen. Dadurch ist es beispielsweise möglich, genau auszuwerten, wie viele Menschen zu einem bestimmten Zeitpunkt auf einem bestimmten Platz sind. Diese Erkenntnis lässt sich für zielgerichtete Werbemaßnahmen nutzen, beispielsweise durch das Stadtmarketing. Außerdem kann den Nutzern des WLAN während des Anmeldevorgangs oder der Internetnutzung ein Werbebanner oder ein -video gezeigt werden. So erhält der Betreiber des WLANs einen Return-On-Invest, obwohl er für die Nutzer einen kostenfreien Dienst anbietet.

Auf dem Weg in die digitale Welt

„Als Energieversorgungsunternehmen haben wir umfassende Überlegungen angestellt, wie unsere digitale Welt künftig aussehen soll. Wir haben nach einem neuen Geschäftsmodell gesucht, damit wir uns weiterentwickeln und den Zug in die zukünftige digitale Welt nicht verpassen. Wir wollten unseren Besuchern und Einwohnern eine moderne Infrastruktur zur Verfügung stellen, die die Nutzung unserer Leistungen auch künftig attraktiv macht“, erzählt Dieter Gerlach, Geschäftsführer des Unternehmensverbundes Stadtwerke Aschaffenburg. „Die Firma PETER-CS hat es geschafft, aus unseren sehr abstrakten Anforderungen eine Lösung zu entwickeln, die unseren Bürgern eine schnelle und zuverlässige Datenverbindung gewährleistet und zudem alle Sicherheitsanforderungen erfüllt.“

Künftig planen die Stadtwerke Aschaffenburg nicht nur einen sukzessiven Ausbau der Hotspots an weiteren Plätzen. Der Betreiber will das WLAN auch in 50 Bussen der Verkehrsbetriebe nutzbar machen. Zudem arbeiten der Energieanbieter und PETER-CS gemeinsam an einem Konzept, um die Einzelhändler im Stadtgebiet in Aschaffenburg ebenfalls mit dem WLAN zu versorgen und sie aktiv über Marketing-Aktivitäten einzubinden.

www.peter-cs.de
 

GRID LIST
Handschlag

Akamai und MUFG kündigen Joint Venture an

Akamai Technologies und die Mitsubishi UFJ Financial Group gaben heute eine Ausweitung…
Tb W190 H80 Crop Int Fb1d1e93d44faa704f50e39d35400653

Virtual Solution und Komsa schließen Partnerschaft

Virtual Solution und Komsa schließen Vertriebspartnerschaft. Die Lösung SecurePIM von…
Connected Car

NTT Security fordert V-SOCs für digitale Fahrzeuge

Mit der zunehmenden Digitalisierung von Fahrzeugen, unter anderem für Connected Cars und…
Drawing unlock pattern on Android phone

Handy-Entsperrmuster bieten kaum Schutz

Beliebte Streichmuster bei Android-Displaysperren sind auch die unsichersten. Das besagt…
KI

Bitkom zur heutigen Bundestagsdebatte über die KI-Strategie

Heute diskutiert der Bundestag über die „Strategie Künstliche Intelligenz der…
Facebook

Facebook droht Milliardenstrafe in den USA

Social-Media-Riese Facebook sieht sich in den USA mit einer möglichen Strafe von mehreren…
Smarte News aus der IT-Welt