SAP SECURITY 2017
22.11.17 - 22.11.17
In Walldorf, Leonardo Hotel

Cloud Expo Europe
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

Data Centre World
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

IT-Tage 2017
11.12.17 - 14.12.17
In Frankfurt, Messe Kap Europa

Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

Zscaler kooperiert mit SD-WAN-Anbietern für sicheren und kosteneffizienten Internetzugang an jedem Standort. Das Unternehmen kündigt die Erweiterung seines Ökosystems an SD-WAN-Partnern um Riverbed, Nuage Networks von Nokia, InfoVista und Talari Networks an. 

Zscaler vergrößert mit seiner Cloud-basierten Internet Sicherheitsplattform damit die Kooperation mit einem breiten Netzwerk an SD-WAN-Lösungen und fördert die digitale Transformation von Unternehmen durch die Absicherung und QoS der lokalen Internet-Übergänge.

Da Unternehmen ihre Anwendungen aus dem eigenen Rechenzentrum in die Cloud migrieren und damit der Datenverkehr Richtung Internet zunimmt, kommen aus Kostengründen SD-WAN-Lösungen für das lokale Routen der Daten ins Internet zum Einsatz. Das kostentreibende Backhauling des Datenverkehrs über dafür bereitgestellte Verbindungen entfällt, sodass Anwender von einer schnelleren Zugriffsgeschwindigkeit profitieren. SD-WAN bietet zentralisiertes Management und setzt auf Software-definierte Policies, um den besten Pfad für das Routen der Daten in das Internet, zu Anwendungen in der Cloud oder via MPLS ins eigene Rechenzentrum zu bestimmen. Laut Gartner werden „bis 2020 mehr als 50% der WAN-Edge-Infrastrukturen aktualisiert werden und auf SD-WAN anstelle der traditionellen Router setzen, ausgehend von weniger als 5% heute.“

Mit Hilfe von SD-WAN werden auch lokale Internet-Breakouts aufgebaut. Zur Absicherung dieser lokalen Übergänge setzen die neuen SD-WAN-Partner auf die Zscaler Cloud Plattform und ersetzen den herkömmlichen Security-Stack durch einen Cloud Service. MPLS-Backhauling-Kosten werden dadurch reduziert und kostenintensive On-premise Security-Hardware obsolet. Somit entfallen lokale Next Gen Firewalls, Proxy Systeme, APT Schutz und DLP. Die Kombination einer SD-WAN-Infrastruktur mit der Absicherung von lokalen Internetzugängen auf Basis der Cloud-Plattform geht mit einer höheren Kosteneinsparung, besserer Performance und leichterer Administrierbarkeit einher. Zusätzlich zur Sicherheit stellt Zscaler dynamisches Bandbreiten-Management zur Verfügung, um geschäftskritischen Anwendungen Vorrang einzuräumen.

“Die heutigen Cloud-basierten Anwendungen weichen die herkömmlichen Hub und Spoke-Architekturen auf. Anwendungen wie Office 365 und Azure setzen auf direkte Verbindungen für die Anwenderzufriedenheit. Für die direkte Anbindung ihrer Zweigstelle wählen sie SD-WAN-Lösungen,” so Punit Minocha, Zscaler Vice President Business and Corporate Development. “Zscaler stellt über seine Sicherheitsplattform das fehlende Bindeglied zur Verfügung und schafft gleichzeitig die Kosten und den Verwaltungsaufwand von Appliances ab.”

Zscaler ist Partnerschaften mit SD-WAN-Anbietern wie Citrix, InfoVista, Nuage Networks, Riverbed, Silver Peak, Talari Networks, VeloCloud und Viptela eingegangen. Die gemeinsamen Lösungen bieten Kunden die Grundlage für neue Netzwerkinfrastrukturen, bei denen die Zweigstellen von der Geschwindigkeit der direkten Anbindung an das Internet ohne Kompromisse hinsichtlich der Sicherheit profitieren.

Zscaler beschleunigt bei Agilent die Transformation in die Cloud und zu SD-WAN

Agilent Technologies profitiert durch Zscaler und den SD-WAN-Partner Viptela von den Vorteilen Cloud-basierter Anwendungen und Services. Das Unternehmen stellte fest, dass mehr als 60 Prozent seines Datenverkehrs in das Internet gerichtet war, ohne dass die IT-Abteilung Einblick in diese Datenströme hatte. Gesucht war eine kosteneffiziente Lösung für lokale Internet-Breakouts und konsistente Sicherheit für den gesamten Internet-basierten Traffic.

Mit Hilfe von Zscaler und Viptela SD-WAN konnte das Agilent IT-Team schnell auf die sich wandelnden Geschäftsanforderungen reagieren. Pascal Heger, Global Network Architect bei Agilent, geht von einer 80 prozentigen Geschwindigkeitssteigerung bei der Abwicklung neuer Prozesse aus sowie von einer deutlichen Verbesserung der Zuverlässigkeit und Performanz. “Zscaler hat uns von seinem Cloud-basierten Ansatz überzeugt, das SD-WAN sowie die lokalen Internet-Übergänge in den Zweigstellen abzusichern,” so Heger. “Wir konnten unsere Kostenstruktur überarbeiten und sind von der Effizienzsteigerung der Geschäftsprozesse und deren globale Skalierbarkeit überzeugt.”

Weitere Informationen:
Die vollständige Agilent Case Study finden Sie hier.

www.zscaler.de
 

GRID LIST
Trojaner Lupe

Trojaner fälscht Nutzeroberfläche von Banking-Apps

Der Banking-Trojaner BankBot schlich sich kürzlich bei Google Play via Taschenlampen-,…
Tb W190 H80 Crop Int 43a145c64e12f8f10d9638cec0b8af19

IntraFind und TIE Kinetix schließen Search-Partnerschaft

TIE Kinetix und die IntraFind Software AG schließen eine strategische Partnerschaft mit…
DDoS Attack

Pro-türkische Hacktivisten legen belgische Regierungswebsites lahm

FireEye, Anbieter von Intelligence-basierten Cybersicherheitslösungen, veröffentlicht…
Team

Wo sind IT-Spezialisten besonders gefragt?

Seit Jahren steigt die Nachfrage nach Fachkräften in Deutschland. Im ersten Halbjahr…
Datensicherheit

Kleine Firmen versagen beim Datenschutz

Die Firma Shred-it warnt, dass kleine und mittlere Unternehmen in Großbritannien für eine…
Mitarbeiter mit mobilen Geräten

Digitalisierung: Kaum Weiterbildung in Deutschland

Sieben von zehn Deutschen haben im Job keine Zeit für Weiterbildungen in Sachen…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet