IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Neben seiner regulären Vergütung von 8,75 Mio. Dollar hat Apple-CEO Tim Cook über Anteilsscheine von seiner Firma 2016 insgesamt 145 Mio. Dollar kassiert. Das ist mehr als jeder andere US-Chef im renommierten Börsenindex S&P 500, dem Index der 500 größten Konzerne an den amerikanischen Börsen NYSE und NASDAQ, wie "Bloomberg" meldet.

Apple, Netflix, Regeneron, Oracle

Ein Teil von Cooks Vergütung für das abgelaufene Fiskaljahr waren neben den Aktien insgesamt drei Mio. Dollar an Grundgehalt, 5,37 Mio. Dollar an Bargeldboni und 377.719 Dollar an Zusatzaufwendungen. Seit 2011 hat Cook nun allein aus Aktien, die ihm Apple zuteilte, 320 Mio. Dollar erhalten. Auch wenn hinter Cook gehaltsbezogen 2016 erst einmal lange nicht kommt, profitierten weitere CEOs beträchtlich.

Netflix-CEO Reed Hastings nimmt den zweiten Platz ein - mit 106 Mio. Dollar. Das Netflix-Papier schoss in den vergangenen zehn Jahren bis Ende 2016 um mehr als 3.000 Prozent nach oben. Auf Cook und Hastings folgen der aktuellen Bloomberg-Auswertung nach Leonard Schleifer, Chef des Pharmaunternehmens Regeneron (90 Mio. Dollar), Oracle-Co-Chefin Safra Catz (86 mio. Dollar) und Marc Benioff, Boss von Salesforce, mit 85 Mio. Dollar.

www.pressetext.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet