Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

visiondays 2019
20.02.19 - 21.02.19
In München

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

Anzeige

Anzeige

Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. (CSRD) und der israelische Dachverband der High-Tech und Life-Sciences Industrie (IATI) unterzeichnen das Memorandum of Understanding und bauen so den Wissenstransfer zwischen deutscher und israelischer Cyber-Community aus.

Eine belastbare Cyber-Sicherheitsarchitektur bedarf der Kooperation zwischen Akteuren aus Staat, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Gleichzeitig muss ein Austausch transnational stattfinden, denn auch Cyber-Angriffe wie zuletzt der globale WannaCry-Vorfall erfolgen über Landesgrenzen hinweg. Mit der Eröffnung des ersten internationalen Chapters im Frühjahr dieses Jahres hat der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. (CSRD) mit seinem Mitglied und Kooperationspartner Checkmarx bereits eine Brücke zwischen der Cyber-Community Deutschlands und Israels geschlagen. Mit der heutigen Unterzeichnung des Memorandum of Understandings (MoU) zwischen dem Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. und dem Israelischen Dachverband der High-Tech und Life-Sciences Industrie IATI, erhält der Wissenstransfer eine neue Dimension.

„Das Knowhow, welches IATI im Bereich Cyber durch seine Mitglieder mitbringt, ist beeindruckend. Ein Austausch dieses Pools an Innovation und Fortschritt mit der deutschen Cyber-Community ist für beide Seiten gewinnbringend. Ich freue mich außerdem sehr, dass die Chaptereröffnung mit Checkmarx bereits jetzt erste Früchte trägt“, erklärte Philipp v. Saldern, Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.. „Die transnationale Vernetzung von Kompetenzträgern und Anwendern muss weiter vorangetrieben werden. Nur so kann man effektiv auf die sich stetig wandelnde Cyber-Bedrohungslage reagieren.“

Karin Mayer-Rubenstein, CEO von IATI: „Wir sind über die Kooperation mit dem Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. sehr erfreut. Diese ist Teil unserer Strategie, die Platzierung der israelischen High-Tech Industrie als eine der weltweit führenden Industrien voranzutreiben. Herausforderungen des Cyber-Raums überschreiten derweil politische sowie geographische Grenzen, und wir glauben, dass eine effektive Antwort in einer strategischen und andauernden Zusammenarbeit mit weltweit führenden und engagierten Organisationen wie dem Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. liegt. Von der deutschen Industrie und deren Tradition an großen Unternehmen sowie dem ständigen Streben nach Innovation innerhalb der traditionellen Industriezweige wie der Automobil- oder Gesundheitsbranche können wir viel lernen. Die heutige Unterzeichnung des MoU wird den Wissensaustausch zwischen deutscher und israelischer Industrie ausbauen“.

www.cybersicherheitsrat.de
 

GRID LIST
Handschlag

Akamai und MUFG kündigen Joint Venture an

Akamai Technologies und die Mitsubishi UFJ Financial Group gaben heute eine Ausweitung…
Tb W190 H80 Crop Int Fb1d1e93d44faa704f50e39d35400653

Virtual Solution und Komsa schließen Partnerschaft

Virtual Solution und Komsa schließen Vertriebspartnerschaft. Die Lösung SecurePIM von…
Connected Car

NTT Security fordert V-SOCs für digitale Fahrzeuge

Mit der zunehmenden Digitalisierung von Fahrzeugen, unter anderem für Connected Cars und…
Drawing unlock pattern on Android phone

Handy-Entsperrmuster bieten kaum Schutz

Beliebte Streichmuster bei Android-Displaysperren sind auch die unsichersten. Das besagt…
KI

Bitkom zur heutigen Bundestagsdebatte über die KI-Strategie

Heute diskutiert der Bundestag über die „Strategie Künstliche Intelligenz der…
Facebook

Facebook droht Milliardenstrafe in den USA

Social-Media-Riese Facebook sieht sich in den USA mit einer möglichen Strafe von mehreren…
Smarte News aus der IT-Welt