Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Software Quality Days 2019
15.01.19 - 18.01.19
In Wien

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

Anzeige

Anzeige

Anzeige

TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA erfüllt als eine der ersten Prüfstellen die Anforderungen der Prüfkompetenzen des BSIG §8a.

Wenn spätestens im nächsten Jahr die KRITIS-Unternehmen der ersten Sektoren dem IT-Sicherheitsgesetz gerecht werden müssen, wird auch der dokumentierte Nachweis einer anforderungsgerechten Umsetzung durch ein qualifiziertes Prüfteam eine große Rolle spielen. TÜV TRUST IT ist vom BSI als eine der ersten Prüfstellen anerkannt worden.

Zu den wesentlichen Merkmalen des IT-Sicherheitsgesetzes gehört, dass nach §8a(3) des BSI-Gesetzes die Betreiber Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) alle zwei Jahre die Umsetzung von IT-Sicherheitsmaßnahmen gegenüber dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nachweisen müssen. Die geforderten Maßnahmen müssen in organisatorischer und technischer Hinsicht wirksam und angemessen sein. Für den Nachweis bedarf es einer dokumentierten Prüfung durch ein unabhängiges und qualifiziertes Prüfteam. Es muss neben der speziellen Prüfverfahrenskompetenz für §8a BSIG auch Kompetenzen in der Auditierung und Informationssicherheit aufweisen. Zudem sind Erfahrungen in den definierten KRITIS-Branchen erforderlich.

TÜV TRUST IT hat diese Anforderungen an die Prüfungskompetenzen nach §8a BSIG erfüllt und ist vom BSI als Prüfstelle anerkannt worden. Sie kann demzufolge Prüfungen zur angemessenen Umsetzung von IT-Sicherheitsmaßnahmen entsprechend der rechtlichen Anforderungen durchführen. „Diesen regelmäßigen Untersuchungen kommt zukünftig eine zentrale Bedeutung zu, weil sie durch ihren relativ engen zeitlichen Rhythmus ein wirkungsvolles Steuerungsinstrument zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des IT-Sicherheitsniveaus darstellen“, betont Safiye Paulitsch, Leiterin der Zertifizierungsstelle der TÜV TRUST IT. „Daraus lässt sich die realistische Perspektive ableiten, dass auch in der Breite der KRITIS-Sektoren ein dynamisch steigendes Sicherheitsniveau entsteht.“

Über die Funktion als Prüfstelle hinaus bietet TÜV TRUST IT Schulungen zum Erwerb der entsprechenden Prüfverfahrenskompetenz, die für Teilnehmer von Prüfteams erforderlich ist. Sie beinhalten alle vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik definierten Anforderungen und schließen mit einem Zertifikat ab. Die Schulungen richten sich einerseits an Betreiber Kritischer Infrastrukturen, die unter das BSI-Gesetz § 8a fallen. Andererseits werden damit auch interne Revisoren, Auditoren und Prüfer, die Prüfungen nach § 8a (3) BSI-Gesetz durchführen werden, angesprochen. Teilnehmen können aber auch Berater, die Unternehmen auf diese Prüfung/Nachweiserbringung vorbereiten. Die Dozenten wurden vom BSI zur Durchführung dieser Schulungen ausgebildet. 

www.it-tuv.com
 

GRID LIST
KI

Künstliche Intelligenz, Chance oder Riskio?

62 Prozent der TeilnehmerInnen einer aktuellem Bitkom Research-Umfrage sehen Künstliche…
Kooperation

Symantec und Fortinet kooperieren

Symantec und Fortinet kooperieren, um Unternehmen umfassende und robuste…
PayPal

Bankraub 3.0: Android-Trojaner räumt PayPal-Konten leer

Experten des IT-Security Herstellers ESET haben einen neuen Android-Trojaner enttarnt,…
Tb W190 H80 Crop Int 0b3806b7ef9581da26ebc92f1f792409

Bitkom hält EU-Urheberrichtlinie für nicht entscheidungsreif

Die Verhandlungen über eine neue EU-Urheberrechtsrichtlinie stehen vor dem Abschluss. Zum…
Apple Pay

Hier kann mit Apple Pay bezahlt werden

Apple Pay ist in Deutschland gestartet - eine Landingpage mit Informationen rund um den…
Domain

Domain-Datenbank kommt Grundsatz der Datensparsamkeit nicht nach

Die Domain-Registrierungsdatenbank WHOIS kommt den Grundsätzen der Datensparsamkeit der…
Smarte News aus der IT-Welt