Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

visiondays 2019
20.02.19 - 21.02.19
In München

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

Anzeige

Anzeige

Forcepoint, Anbieter von Lösungen für Content- und IT-Sicherheit, nimmt den aktuellen Data Leak von US-Wählerdaten zum Anlass und stellt gängige Sicherheitsansätze in Frage.

Über die letzten Wochen waren annähernd 200 Millionen US-Wählerdaten (ca. 1,1 Terabyte) durch Deep Root Analytics auf ungeschützen Amazon Webservices S3 Storage Server zum Download verfügbar.

Forcepoints CEO Matt Moynahan sieht in dem Daten-Leak einen weiteren Beleg dafür, dass der Sicherheitsansatz der Zukunft auf den Umgang der Mitarbeitern mit Daten abzielen muss und nicht allein auf den Schutz von Infrastruktur:

„Der versehentliche Verlust von fast 200 Millionen US-Wählerdaten zeigt wieder einmal, dass Datenschutzverletzungen deutlich öfter durch fehlerhaftes Verhalten von Mitarbeitern als durch kriminelle Hacker verursacht werden. Unternehmen müssen unabhängig davon, ob ihre Daten mit on-premise oder Cloud-Lösungen geschützt sind, sowohl den Datenschutz von Mitarbeitern als auch den Informationsschutz sensibler Daten gewährleisten. Dafür gilt es zu verstehen, wie Mitarbeiter mit diesen Daten umgehen. Dazu muss der Mensch und sein Umgang mit geistigem Eigentum in das Zentrum der Sicherheitsstrategie rücken, sowohl was Technologien, Sicherheits-Policies und Unternehmenskultur angeht."

„Nur so können Unternehmen und Behörden die Abwanderung von sensiblen Daten verhindern. Mit einem User-zentrierten Sicherheitsansatz lässt sich riskantes Nutzerverhalten identifizieren und im Notfall gegensteuern. Solange die Security-Industrie nicht den Mensch ins Zentrum ihrer Bemühungen stellt, werden weiterhin horrende Summen für den vergeblichen Schutz von Infrastruktur ausgegeben.“

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz und Enterprise Security finden Sie im aktuellen Post von CEO Matt Moynahan.

www.forcepoint.com/de
 

GRID LIST
Handschlag

Akamai und MUFG kündigen Joint Venture an

Akamai Technologies und die Mitsubishi UFJ Financial Group gaben heute eine Ausweitung…
Tb W190 H80 Crop Int Fb1d1e93d44faa704f50e39d35400653

Virtual Solution und Komsa schließen Partnerschaft

Virtual Solution und Komsa schließen Vertriebspartnerschaft. Die Lösung SecurePIM von…
Connected Car

NTT Security fordert V-SOCs für digitale Fahrzeuge

Mit der zunehmenden Digitalisierung von Fahrzeugen, unter anderem für Connected Cars und…
Drawing unlock pattern on Android phone

Handy-Entsperrmuster bieten kaum Schutz

Beliebte Streichmuster bei Android-Displaysperren sind auch die unsichersten. Das besagt…
KI

Bitkom zur heutigen Bundestagsdebatte über die KI-Strategie

Heute diskutiert der Bundestag über die „Strategie Künstliche Intelligenz der…
Facebook

Facebook droht Milliardenstrafe in den USA

Social-Media-Riese Facebook sieht sich in den USA mit einer möglichen Strafe von mehreren…
Smarte News aus der IT-Welt