Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Software Quality Days 2019
15.01.19 - 18.01.19
In Wien

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

Anzeige

Anzeige

Anzeige

IBM hat das europäische X-Force Command Center in Wroclaw (Breslau) offiziell eröffnet. Nach einer umfassenden Modernisierung verfügt es über neue kognitive Lösungen wie IBM Watson for Cyber Security und erweiterte Datenlokalisierungsservices für die kommenden Anforderungen an die EU-Datenschutzgrundverordnung.

Damit reiht sich das europäische Center in das globale Netzwerk der IBM X-Force Command Center ein, die monatlich bis zu einer Billion (!) Cybervorfälle bearbeiten und dadurch rund 4.500 Kunden in 133 Ländern helfend zur Seite stehen.

Die Modernisierung des europäischen IBM X-Force Command Centers ist Teil des im letzten Jahr angekündigten 200-Millionen-Dollar-Investitionsplans von IBM in Incident-Response-Fähigkeiten. Zu den Hauptaufgaben des neuen Centers gehört die Unterstützung von Kunden bei der Reaktion auf Cybersicherheitsvorfälle. Außerdem wird das IBM Unternehmensnetzwerk durch die Expertise des europäischen Centers in Bezug auf die EU-Datenschutzgrundverordnung (GDPR) und andere spezialisierte Dienste unterstützt. IBM Kunden können dadurch ihre sicherheitsrelevanten Unternehmensdaten direkt über europäische Infrastruktur verwalten. Mithilfe eines schnellen Incident Response Reportings können IBM X-Force Analysten und Experten ihre Kunden dabei unterstützen, den Compliance-Anforderungen des GDPR gerecht zu werden. Dazu zählt etwa die Einhaltung bestimmter Meldepflichten bei Cyberattacken.

„Dank des europäischen X-Force Command Centers sind unsere Kunden noch besser auf Cyberattacken und auf GDPR vorbereitet“, sagt Christian Nern, Head of Security Software DACH bei IBM Deutschland. „Das Expertenteam vor Ort nutzt unsere kognitiven Technologien wie Watson for Client Services und Watson for Cyber Security, um auf Sicherheitsvorfälle schnellstmöglich reagieren zu können.“

Mit kognitiver Sicherheitstechnik gegen Cyberkriminalität

Laut dem IBM X-Force Threat Intelligence Index 2017 stiegen Vorfälle von Informationsdiebstahl im Internet von 600 Millionen im Jahr 2015 auf ganze vier Milliarden Fälle im Jahr 2016 an, Tendenz weiter zunehmend. Unternehmen sind in der Zukunft hier möglicherweise mit hohen Verlusten konfrontiert, da die durchschnittlichen Kosten einer Datenpanne bis zu vier Millionen US-Dollar betragen können.

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, hat IBM 200 Millionen US-Dollar in die Entwicklung neuer Center und Softwarelösungen investiert, die Cybergefahren bekämpfen sollen. Durch kognitive Sicherheitslösungen mit IBM Watson kann die Reaktionszeit bei Cybersicherheitspannen signifikant verkürzt werden.

Europäischer Rechtsrahmen und lokale Expertise

Durch den europäischen Standort des X-Force Command Centers können europäische Kundendaten innerhalb der EU verbleiben. Das Center ist somit unter europäischem Datenschutzrecht. Die Expertise des Centers wird von IBM durch die Zusammenarbeit mit Universitäten in Wroclaw gefördert. Um zukünftige potentielle Mitarbeiter auszubilden, halten IBM Experten Vorlesungen und gestalten Seminare. Dies hat dazu beigetragen, dass 95 Prozent der Spezialisten vor Ort einen Universitätsabschluss haben, während die Übrigen mehrjährige Erfahrung in Sicherheitsthemen vorweisen können.

www.ibm.com
 

GRID LIST
Lupe

IT-Forensik in Rekordgeschwindigkeit

Der weltweit tätige Anbieter digitaler, forensischer Ermittlungssoftware für…
Businessman

T-Systems verschlankt Geschäftsführung

T-Systems setzt seine Transformation fort: Ab 1. Januar 2019 zählt die Geschäftsführung…
Tb W190 H80 Crop Int Cf2a2bcfb8aa1bc862a3b6602b5f321c

Bitkom warnt vor Änderungen am DigiNetz-Gesetz

Am heutigen Donnerstag behandelt der Bundestag in erster Lesung eine Änderung am…
Passwort

33 % der Unternehmen mit Passwort-Manager

Die Aconitas GmbH, exklusiver Distributor des Pleasant Password Servers in der…
Mobile Payment

Bezahlen mit dem Smartphone in Deutschland

Die Mehrheit der Bundesbürger erwartet einen Durchbruch für das elektronische Bezahlen in…
KI

Künstliche Intelligenz, Chance oder Riskio?

62 Prozent der TeilnehmerInnen einer aktuellem Bitkom Research-Umfrage sehen Künstliche…
Smarte News aus der IT-Welt