Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Hacker starten ihre lukrativsten Angriffe zunehmend über getarnte Beiträge in sozialen Netzwerken - und die meisten User fallen darauf rein. So warnen die NSA und weitere Cybersecurity-Experten vor dem gefährlichen Trend mit dem Namen "Spear Phishing".

Timelines auslesen

"Die meisten Menschen denken nicht doppelt darüber nach, wenn sie einen Beitrag in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen. Sie denken nicht darüber nach, dass manche Menschen diese Informationen bösartig gegen sie verwenden könnten. Sie denken auch nicht daran, dass Menschen in ihrem eigenen Netzwerk Angreifer sein könnten", so Jay Kaplan, Chef des Cybersecurity-Unternehmens Synack.

Themengebiete, die User in sozialen Netzwerken als Präferenz angeben oder durch Beiträge und Kommentare offensichtlich bevorzugen, werden als Lockmittel benutzt. Liest ein Angreifer, der sich entweder durch eine vorangegangene Freundesanfrage bereits im engsten Kreis befindet oder ein offenes Profil beobachtet, dass vom Nutzer eine bestimmte Musikband bevorzugt wird, könnte er beispielsweise einen Fake-Link zum Ticket-Verkauf generieren und posten. Bei einem Klick darauf wird dann Schadsoftware übertragen. Facebook selbst hat bereits zugegeben, dass es zunehmend Attacken über Timelines beobachtet.

Gefährliche Links

Attacken über Plattformen wie Twitter und Facebook gibt es in vielen Formen. Von falschen Links zu Modeshops bis hin zu persönlich adressierten Inseraten nutzen Hacker alles, das den User individuell interessieren könnte. Bereits im Vorjahr hatte das Pentagon einen Wettbewerb ins Leben gerufen, bei dem Teilnehmer versuchen sollten, Systeme zu knacken.

Daraus wollte man Erkenntnisse ziehen, um Gegenmaßnahmen zu treffen. Problematisch an den Spear-Phishing-Attacken ist, dass es schwierig ist, sie überhaupt zu erkennen. Die Attacken sind wesentlich effizienter als E-Mail-Angriffe, da sich Kriminelle die gefüllten Timelines von Usern zunutze machen und Inhalte ausspähen, über die sie Opfer gezielt anlocken.

www.pressetext.com

GRID LIST
Akquisition

Pentasys erwirbt IT-Dienstleister eSolve

Der IT-Projektdienstleister Pentasys AG hat 100 Prozent der Anteile der eSolve AG…
Tb W190 H80 Crop Int D81c5dfea0aa969e7a2955a328ccb0c7

Victoria Barber wird Director Product Strategy bei Snow Software

Snow Software, Anbieter von Software-Asset-Management (SAM) und…
Tb W190 H80 Crop Int 5453f805ee1dd144bbabd23559d68867

Telekom weitet ihr IoT-Service-Portal auf Brasilien aus

Nach Europa, den USA und China macht die Telekom nun auch das Managen vom Internet der…
Tb W190 H80 Crop Int 8819e621c09c647c68a8b053b3f5db90

Bitkom warnt Obersten Gerichtshof der USA vor Zugriff auf Daten in Europa

Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten steht vor einem wegweisenden Urteil, mit…
Tb W190 H80 Crop Int 43a145c64e12f8f10d9638cec0b8af19

Scopevisio und eurodata bündeln ihre Kräfte

Auf dem Cloud Unternehmertag in Bonn haben die Scopevisio AG, Bonn, und die eurodata AG,…
Tb W190 H80 Crop Int D1e530273d13a7b939633f545b817271

Hyland erweitert sein internationales Führungsteam

Bob Dunn übernimmt die Position des Associate Vice President EMEA & APAC bei Hyland. Der…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security