Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Der 5G-Test in China ist der weltweit erste 5G-Test, der von Regierungsseite geplant und geleitet wird. Das Projekt wird durch die chinesische IMT-2020 (5G) Promotion Group unter Leitung des Ministeriums für Industrie und Informationstechnik (MIIT) durchgeführt. 

Der Forschungs- und Entwicklungsbereich (FuE) des Projektes lässt sich in drei Phasen unterteilen: Nachweis der Schlüsseltechnologie, Nachweis der technischen Lösung und Nachweis des Gesamtsystems. In diesem Jahr trat das Projekt in die Nachweisphase für die technische Lösung ein. ZTE muss dafür an FuE-Aktivitäten für zahlreiche 5G New Radio (NR) Prototypen auf der Basis eines frühzeitigen Nachweises für Schlüsseltechnologie teilnehmen und die Funktionen sowie Performance in typischen 5G-Anwendungsszenarien verifizieren. Dies schafft die Voraussetzungen zur Realisierung zukünftiger kommerzieller 5G-Netze.

Nachweisprüfungen in vier Haupttechnologien mit sieben Szenarien

ZTE bietet eine Reihe von 5G-Produkt-Prototypen auf Basis der neuen einheitlichen Plattform an. Sowohl ZTE, Keysight, Rohde & Schwarz als auch zahlreiche andere Mainstream-Anbieter von Testinstrumenten nahmen an Nachweisprüfungen für die technische Lösung im Hinblick auf vier Haupttechnologien teil: 5G NR@Sub-6GHz, 5G NR@mmWave, massive Machine Type Communication (mMTC) und ultra-Reliable Low Latency Communications (uRLLC). Die Tests umfassten dabei sieben Szenarien – von Continuous Wide-Coverage, Low-Delay und High-Reliability über Low-Power und Massive-Connection bis hin zu hotspots@Sub-6GHz, hotspots@mmWave, Sub-6GHz&mmWave Hybrid Networking sowie weitere Hybrid-Netzwerk-Szenarien.

Neue 5G-Produkt-Prototypen von ZTE

Im Bereich prototype@Sub-6GHz führte ZTE eine neue 3,5 GHz NR Pre-Commercial-Basisstation ein. Alle neu eingeführten Produkte haben die HF-Tests des MIIT bestanden. Die HF-Bandbreite der Basisstation erreicht 200 MHz. Volumen, Gewicht, Leistungsaufnahme und andere Leistungskenndaten erfüllen die Anforderungen für die Einrichtung von Pre-Commercial-Netzen. Die zugehörigen Performance-Feldtests in Peking wurden ebenfalls gestartet. Auch im mmWave-Bereich führte ZTE mehrere Prototypen ein. ZTE erzielte zudem große Erfolge bei wichtigen technischen Lösungen, bei der Machine Integration sowie bei anderen Performance-bezogenen Aspekten. Bei dem kürzlich durchgeführten Vorab-Test am ZTE Shanghai Institute präsentierte ZTE seine neueste 26 GHz Basisstation @mmWave mit einer Single-User Spitzenrate von fast 16 GBit/s. Zusätzlich führte ZTE einen 60 GHz prototype@mmWave Vergleichstest durch, der die rasch verbesserten technischen Fähigkeiten von China im mmWave-Bereich unter Beweis stellt. Neben der Entwicklung in den Bereichen mMTC und uRLLC stellte ZTE die ausgereifte enhanced Mobile Broadband (eMBB)-Plattform vor, die auf der im vergangenen Jahr realisierten Technologie-Nachweisplattform basiert.

Kernmitglied der China IMT-2020 Promotion Group

Als Kernmitglied der China IMT-2020 Promotion Group übernimmt ZTE die Initiative für eine Reihe wichtiger technischer Forschungs- und Produktentwicklungsaufgaben und spielt auch eine führende Rolle bei der Erforschung und Standardisierung von 5G-Schlüsseltechnologien. Nach Abschluss der ersten Phase des chinesischen FuE-Tests für 5G-Technologie wurden die zweite Phase sowie die zugehörigen 5G-Tests in Peking offiziell gestartet. Der Test findet unter 5G-NR@Sub-6GHz-, 5G-NR@mmWave-, mMTC- und uRLLC-Testbedingungen statt und erfüllt alle Anforderungen für die Erforschung des künftigen flächendeckenden Einsatzes kommerzieller 5G-Netze.

Erforschung von 5G-Schlüsseltechnologie für einheitlichen 5G-Standard

„Der von der IMT-2020 Promotion Group organisierte FuE-Test der 5G-Technologie ist der Schlüssel zur 5G-Entwicklung und hat große Bedeutung – sowohl für die Förderung der Erforschung von 5G-Schlüsseltechnologie als auch für die Nachweisführung für technische 5G-Lösungen sowie für die Entwicklung eines globalen einheitlichen 5G-Standards. ZTE wird weiterhin angemessene Ressourcen investieren, um die Tests durchzuführen und strebt an, einer der ersten Anbieter von kommerziellen 5G-Eirichtungen zu werden. Damit sollen die Grundlagen für den kommerziellen Einsatz von 5G in China im Jahre 2020 geschaffen werden“, erläutert Bai Gang, General Manager für 5G-Produkte bei ZTE. 

www.zte.com.cn

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 89b869589528c3a925de2b898337be96

Omnitracker Version 11.1.0

Die neue Version 11.1.0 bietet eine Mischung aus neuen Features und zahlreichen…
Tb W190 H80 Crop Int 674d73ccb7181ea925e120545f84d683

Panasonic und Trend Micro entwickeln IT-Sicherheitslösung für Connected Cars

Panasonic und Trend Micro geben die Zusammenarbeit zur gemeinsamen Entwicklung einer…
Tb W190 H80 Crop Int 7e877e51241f566cfeeeb944fd074079

BITMi unterstützt Petition zur Ernennung eines Digitalministers

Bereits in seinem Positionspapier Digitaler Mittelstand 2020 fordert der Bundesverband…
Tb W190 H80 Crop Int Db774af6a378d815ca2da9d789e0b4ba

Byton verkündet Partnerschaft mit Aurora

Byton gab seine Partnerschaft mit Aurora bekannt. Die Partnerschaft unterstützt autonomes…
Tb W190 H80 Crop Int A7549ed974a1f9587ec42bde92b23434

Neuer Beirat der Data Center Group

Gerhard Sundt wurde im Dezember zum neuen Beirat der Data Center Group berufen. Der…
Tb W190 H80 Crop Int Ca6b8476087df15e1d48a51cbd3557d6

NTT Security und ThreatQuotient kooperieren

NTT Security und ThreatQuotient haben eine Kooperation vereinbart, um ihr Angebot rund um…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security