Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

OMX 2018
22.11.18 - 22.11.18
In Salzburg, Österreich

SEOkomm 2018
23.11.18 - 23.11.18
In Salzburg, Österreich

Blockchain Business Summit
03.12.18 - 03.12.18
In Nürnberg

Cyber Risk Convention
05.12.18 - 05.12.18
In Köln

IT-Tage 2018
10.12.18 - 13.12.18
In Frankfurt

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Der 5G-Test in China ist der weltweit erste 5G-Test, der von Regierungsseite geplant und geleitet wird. Das Projekt wird durch die chinesische IMT-2020 (5G) Promotion Group unter Leitung des Ministeriums für Industrie und Informationstechnik (MIIT) durchgeführt. 

Der Forschungs- und Entwicklungsbereich (FuE) des Projektes lässt sich in drei Phasen unterteilen: Nachweis der Schlüsseltechnologie, Nachweis der technischen Lösung und Nachweis des Gesamtsystems. In diesem Jahr trat das Projekt in die Nachweisphase für die technische Lösung ein. ZTE muss dafür an FuE-Aktivitäten für zahlreiche 5G New Radio (NR) Prototypen auf der Basis eines frühzeitigen Nachweises für Schlüsseltechnologie teilnehmen und die Funktionen sowie Performance in typischen 5G-Anwendungsszenarien verifizieren. Dies schafft die Voraussetzungen zur Realisierung zukünftiger kommerzieller 5G-Netze.

Nachweisprüfungen in vier Haupttechnologien mit sieben Szenarien

ZTE bietet eine Reihe von 5G-Produkt-Prototypen auf Basis der neuen einheitlichen Plattform an. Sowohl ZTE, Keysight, Rohde & Schwarz als auch zahlreiche andere Mainstream-Anbieter von Testinstrumenten nahmen an Nachweisprüfungen für die technische Lösung im Hinblick auf vier Haupttechnologien teil: 5G NR@Sub-6GHz, 5G NR@mmWave, massive Machine Type Communication (mMTC) und ultra-Reliable Low Latency Communications (uRLLC). Die Tests umfassten dabei sieben Szenarien – von Continuous Wide-Coverage, Low-Delay und High-Reliability über Low-Power und Massive-Connection bis hin zu hotspots@Sub-6GHz, hotspots@mmWave, Sub-6GHz&mmWave Hybrid Networking sowie weitere Hybrid-Netzwerk-Szenarien.

Neue 5G-Produkt-Prototypen von ZTE

Im Bereich prototype@Sub-6GHz führte ZTE eine neue 3,5 GHz NR Pre-Commercial-Basisstation ein. Alle neu eingeführten Produkte haben die HF-Tests des MIIT bestanden. Die HF-Bandbreite der Basisstation erreicht 200 MHz. Volumen, Gewicht, Leistungsaufnahme und andere Leistungskenndaten erfüllen die Anforderungen für die Einrichtung von Pre-Commercial-Netzen. Die zugehörigen Performance-Feldtests in Peking wurden ebenfalls gestartet. Auch im mmWave-Bereich führte ZTE mehrere Prototypen ein. ZTE erzielte zudem große Erfolge bei wichtigen technischen Lösungen, bei der Machine Integration sowie bei anderen Performance-bezogenen Aspekten. Bei dem kürzlich durchgeführten Vorab-Test am ZTE Shanghai Institute präsentierte ZTE seine neueste 26 GHz Basisstation @mmWave mit einer Single-User Spitzenrate von fast 16 GBit/s. Zusätzlich führte ZTE einen 60 GHz prototype@mmWave Vergleichstest durch, der die rasch verbesserten technischen Fähigkeiten von China im mmWave-Bereich unter Beweis stellt. Neben der Entwicklung in den Bereichen mMTC und uRLLC stellte ZTE die ausgereifte enhanced Mobile Broadband (eMBB)-Plattform vor, die auf der im vergangenen Jahr realisierten Technologie-Nachweisplattform basiert.

Kernmitglied der China IMT-2020 Promotion Group

Als Kernmitglied der China IMT-2020 Promotion Group übernimmt ZTE die Initiative für eine Reihe wichtiger technischer Forschungs- und Produktentwicklungsaufgaben und spielt auch eine führende Rolle bei der Erforschung und Standardisierung von 5G-Schlüsseltechnologien. Nach Abschluss der ersten Phase des chinesischen FuE-Tests für 5G-Technologie wurden die zweite Phase sowie die zugehörigen 5G-Tests in Peking offiziell gestartet. Der Test findet unter 5G-NR@Sub-6GHz-, 5G-NR@mmWave-, mMTC- und uRLLC-Testbedingungen statt und erfüllt alle Anforderungen für die Erforschung des künftigen flächendeckenden Einsatzes kommerzieller 5G-Netze.

Erforschung von 5G-Schlüsseltechnologie für einheitlichen 5G-Standard

„Der von der IMT-2020 Promotion Group organisierte FuE-Test der 5G-Technologie ist der Schlüssel zur 5G-Entwicklung und hat große Bedeutung – sowohl für die Förderung der Erforschung von 5G-Schlüsseltechnologie als auch für die Nachweisführung für technische 5G-Lösungen sowie für die Entwicklung eines globalen einheitlichen 5G-Standards. ZTE wird weiterhin angemessene Ressourcen investieren, um die Tests durchzuführen und strebt an, einer der ersten Anbieter von kommerziellen 5G-Eirichtungen zu werden. Damit sollen die Grundlagen für den kommerziellen Einsatz von 5G in China im Jahre 2020 geschaffen werden“, erläutert Bai Gang, General Manager für 5G-Produkte bei ZTE. 

www.zte.com.cn

GRID LIST
Cyber Attack

Cyberangriffe entwickeln sich zum größten Risiko für Unternehmen

Adenike Cosgrove, Cybersecurity Strategist EMEA bei Proofpoint, kommentiert: „Anfang…
5G

Bundesnetzagentur legt finale 5G-Vergabebedingungen vor

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat heute ihren finalen Entscheidungsentwurf zu den…
Botnet

Mylobot-Botnetz liefert einen Doppelschlag mit Khalesi-Malware

Ein neuer Bericht von CenturyLink zeigt auf, dass das Mylobot-Botnetz nach dem Infizieren…
Senior Leadership Team

IFS verstärkt sein Senior Leadership Team

Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS hat sein globales Führungsteam…
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2FBilder-Aktuelles%2FEstos_ProCall6Enterprise-700.jpg&w=190&h=80&zc=1

Service Release 2 für ProCall 6 Enterprise

estos gibt das Service Release 2 für ProCall 6 Enterprise offiziell frei. Der…
Übernahme

SolarWinds erweitert nach Übernahme von 8MAN sein Portfolio

SolarWinds gibt nach der Übernahme von 8MAN heute die Einführung von SolarWinds ARM…
Smarte News aus der IT-Welt