Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

OMX 2018
22.11.18 - 22.11.18
In Salzburg, Österreich

SEOkomm 2018
23.11.18 - 23.11.18
In Salzburg, Österreich

Blockchain Business Summit
03.12.18 - 03.12.18
In Nürnberg

Cyber Risk Convention
05.12.18 - 05.12.18
In Köln

IT-Tage 2018
10.12.18 - 13.12.18
In Frankfurt

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Matrix42 und Avira sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Matrix42 bietet Avira Antivirus ab sofort als Add-On zu seiner Unified Endpoint Management Lösung an. 

Matrix42-Kunden schützen ihre Endpoints mit dem Avira Antivirenschutz, Avira-Kunden können ihre digitalen Arbeitsplätze zukünftig mit der Matrix42 Managementkonsole verwalten.

Mit dem Matrix42 Unified Endpoint Management (UEM) können mobile, physische und hybride Endgeräte bequem über eine zentrale Oberfläche verwaltet werden. Dabei wird der gesamte Gerätezyklus von der Bereitstellung über das Patch Management bis zur Außerbetriebnahme abgedeckt. Dazu gehört jetzt auch die zuverlässige Absicherung vor Cyberangriffen durch den Avira Antivirenschutz. Dieser Schutz ist durch die automatische Bereitstellung des vollständig integrierten Antivirus- und Malware-Schutzes für Endpoints und Server innerhalb der Managementkonsole sicher gestellt.

„Wir wollen unseren Kunden eine ganzheitliche und integrierte Lösung für das Management und die Absicherung ihrer digitalen Arbeitsplätze bieten. Die neuesten Attacken durch die Ransomware „Wanna Cry“ haben gezeigt, wie wichtig die Absicherung von digitalen Arbeitsplätzen in Unternehmen heute ist und welchen Schaden unsichere Arbeitsplätze anrichten können, wenn diese nicht richtig gepatched und vor Viren geschützt werden. Die strategische Zusammenarbeit mit Avira ist ein wesentlicher Baustein für ein ganzheitliches Workspace Management und macht das Security Management für Unternehmen einfach und transparent“, erklärt Oliver Bendig, CEO bei Matrix42.

„Wir freuen uns sehr über die strategische Partnerschaft mit Matrix 42. Durch die Einbindung unserer Antiviren-Lösung für den Schutz von Endpoints sind Matrix42-Kunden perfekt gegen neueste Ransomware und Cyberangriffe geschützt“, sagt Travis Witteveen, CEO von Avira. „Avira-Kunden profitieren von der 25-jährigen Erfahrung von Matrix42 im Management von digitalen Arbeitsplätzen und der bewährten Matrix42 Managementkonsole, mit der sie unsere Produkte einfach und effizient verwalten können.“

Die Antivirus Lizenz kann in der Unified Endpoint Managementkonsole per One-Time-Code aktiviert werden. Matrix42 stellt fertige Installationspakete für die Antivirus-Software zur Verfügung, die in gewohnter Weise an die Clients verteilt werden können. Reports und Alarme der Software stehen zur Verfügung und informieren über Bedrohungen. Updates der Security-Software erfolgen automatisch gemäß den festgelegten Unternehmens­richtlinien. Darüber hinaus bieten erweiterte Inventory-Daten umfassende Filter- und Suchmöglichkeiten.

www.matrix42.de www.avira.de

 

GRID LIST
Cyber Attack

Cyberangriffe entwickeln sich zum größten Risiko für Unternehmen

Adenike Cosgrove, Cybersecurity Strategist EMEA bei Proofpoint, kommentiert: „Anfang…
5G

Bundesnetzagentur legt finale 5G-Vergabebedingungen vor

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat heute ihren finalen Entscheidungsentwurf zu den…
Botnet

Mylobot-Botnetz liefert einen Doppelschlag mit Khalesi-Malware

Ein neuer Bericht von CenturyLink zeigt auf, dass das Mylobot-Botnetz nach dem Infizieren…
Senior Leadership Team

IFS verstärkt sein Senior Leadership Team

Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS hat sein globales Führungsteam…
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2FBilder-Aktuelles%2FEstos_ProCall6Enterprise-700.jpg&w=190&h=80&zc=1

Service Release 2 für ProCall 6 Enterprise

estos gibt das Service Release 2 für ProCall 6 Enterprise offiziell frei. Der…
Übernahme

SolarWinds erweitert nach Übernahme von 8MAN sein Portfolio

SolarWinds gibt nach der Übernahme von 8MAN heute die Einführung von SolarWinds ARM…
Smarte News aus der IT-Welt