IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Infor hat eine Akquisitionsvereinbarung mit Birst, Inc. geschlossen. Birst unterhält eine umfangreiche Plattform, mit der sich standardisierte Daten je nach Bedarf sammeln, verarbeiten und präsentieren lassen. Kunden können damit ihre Entscheidungsprozesse beschleunigen.

Die Plattform von Birst verbindet das gesamte Unternehmen über ein Netzwerk virtualisierter BI-Instanzen, die auf einer gemeinsamen Analyse-Infrastruktur aufbauen. Der Funktionsumfang beinhaltet ETL (extract, transform, load), operative Reportings, Dashboards, semantische Erfassung, Visualisierung, Smart Discovery und Data Blending. Damit steht Kunden eine umfassende, einfach zu verwendende und durchgängige BI-Suite in der Cloud zur Verfügung.

„Die Gründer von Birst verfügen über umfangreiche Erfahrungen mit Business Intelligence. Sie gehörten dem Team hinter Siebel Systems BI an, das heute den BI-Stack von Oracle bildet. Diese Beteiligten sind heute wieder vereint, haben sich auf die Cloud fokussiert und eine fortschrittliche BI-Plattform entwickelt. Sie greift bereits jetzt die zukünftigen Anforderungen von Unternehmen auf, kommt mit einer riesigen Bandbreite an Anwendungsfällen zurecht und stützt sich komplett auf die Cloud“, sagt Charles Phillips, CEO von Infor. „Die Zeit ist reif, diese Cloud-basierte BI-Plattform mit der weltweit ersten Industry Cloud Company zusammenzuführen. Wir setzen damit Maßstäbe für die kommende Generation von Analyse-Applikationen.“

Im Laufe der vergangenen sechs Jahre hat sich Infor zu einem der weltweiten Cloud-Unternehmen mit 65 Millionen Anwendern in mehr als 100 Ländern entwickelt. Knapp drei Milliarden US-Dollar flossen in Forschung und Entwicklung, um branchenspezifische Cloud-Lösungen von Grund auf neu zu entwickeln. Die Investition führte zu einem prozentual zweistelligen Wachstum mit Cloud-Abonnements. Infor wird künftig über eine elegante Plattform verfügen, die bereits auf die notwendige „kritische Masse“ an Nutzern mit mehreren Petabytes an geschäftskritischen Daten in der Cloud aufsetzt. Darüber hinaus schafft sie Transparenz in Unternehmen und legt neue Erkenntnisse, Korrelationen und Prognosen in einem hochgradig zugänglichen User Interface offen.

„Infor ist die perfekte neue Heimat für Birst. Das Unternehmen verfügt über die erforderliche Größe und die Ressourcen, um mit fortschrittlicher BI-Technologie unser Wachstum kurzfristig zu beschleunigen. Gleiches gilt für unsere gemeinsame und langfristige Vision, was die Zukunft für datenbasierte Geschäftsmodelle mit Business Intelligence, künstlicher Intelligenz und Machine Learning betrifft“, sagt Brad Peters, Vorstandsvorsitzender und Chief Product Officer bei Birst.

Infor hatte bereits in der Vergangenheit signifikante Investments getätigt und verfügt bereits über eine Analyseplattform für Budgetierungs-, Planungs- und Konsolidierungslösungen sowie über eine solide Suite für Sales & Operations Planning. Die Plattform von Birst komplettiert dieses Angebot und stärkt die enthaltenen Applikationen.

www.infor.com

 

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet