Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

ELO Solution Day Hannover
13.03.19 - 13.03.19
In Schloss Herrenhausen, Hannover

Anzeige

Anzeige

Spiele für Smartphones und Tablets bleiben einer der stärksten Wachstumsmotoren für den deutschen Games-Markt. Laut einer neuen Studie des BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware, kletterte der Umsatz mit Spiele-Apps für im abgelaufenen Geschäftsjahr um 30 Prozent auf 409 Mio. Euro. 

Zum Vergleich: 2015 wurden noch 315 Mio. Euro umgesetzt, 2014 betrug der Umsatz 241 Mio. Euro. Damit ist dieses Segment innerhalb von zwei Jahren um rund 70 Prozent gewachsen.

Stärkster Wachstumsmotor

"Spiele-Apps bleiben einer der stärksten Wachstumsmotoren für den deutschen Games-Markt und eine der beliebtesten Anwendungen auf Smartphones und Tablets in Deutschland. Das vielfältige und jederzeit erreichbare Angebot an Spiele-Apps hat Millionen Menschen in Deutschland zu begeisterten Spielern gemacht", kommentiert BIU-Geschäftsführer Felix Falk die aktuellen Zahlen.

Die hohe Nutzungsrate kann sich sehen lassen. Den zusammen mit der GfK ermittelten Zahlen nach spielen 17,3 Mio. Menschen in Deutschland aktuell auf Smartphones, 11,5 Mio. nutzen Spiele-Apps auf ihren Tablets. Der Anteil der Spieler, die täglich auf ihren Smartphones zocken, ist innerhalb eines Jahres um 600.000 auf insgesamt 8,1 Mio. Menschen angestiegen. Das Tablet verwenden hierzulande 3,9 Mio. Menschen täglich zum Spielen.

Spiele App

Zwei Mrd. Euro Gesamtumsatz

Der Markt für digitale Spiele konnte 2016 weiter kräftig wachsen: 2016 wurden mit Games für PC, Konsole, Handheld, Smartphone und Tablet sowie Gebühren für Online-Netzwerke wie PlayStation Plus und Xbox Live Gold 2,13 Mrd. Euro umgesetzt. Im Vergleich zu 2015 entspricht dies einer Steigerung von sieben Prozent. Damals betrug der Umsatz noch 1,99 Mrd. Euro.

Erstmals wurde damit die Umsatz-Schwelle von zwei Mrd. Euro für Computer- und Videospiele in Deutschland durchbrochen. Der Markt für Spielekonsolen und entsprechende Peripherie wie Gamepads verzeichnete dagegen einen Rückgang um 15 Prozent auf 747 Mio. Euro. Der Gesamtmarkt, bestehend aus Computer- und Videospielen, Gebühren für Online-Netzwerke, Hybrid Toys sowie Spielekonsolen und Peripherie, entwickelte sich 2016 stabil. Wie 2015 wurden auch 2016 2,9 Mrd. Euro in Deutschland in diesem Bereich umgesetzt.

pte

 
GRID LIST
Behörden

E-Government kommt in Deutschland nur langsam voran

57 Prozent der Deutschen nutzen laut Eurostat das Internet zur Interaktion mit…
Fake News

Social Media: Nutzer unter 20 und über 50 glauben Fake News

Menschen unter 20 und über 50 Jahren glauben eher Fake News in sozialen Medien und geben…
Enterprise Security Concept

CyberTrace: Tool zur Integration von Bedrohungsdaten-Feeds

Kaspersky Lab stellt mit CyberTrace ein kostenfreies Tool zur Fusion und Analyse von…
Businessman

Hans Nipshagen wird Head of EMEA Channels and Alliances bei Akamai

Akamai hat die Ernennung von Hans Nipshagen zum Head of EMEA Channels and Alliances…
Samsung Galaxy Fold

Smartphone und Tablet in einem - Das neue Samsung Galaxy Fold

„Die Zukunft entfaltet sich“, so könnte man das Motto des neuen Galxy Fold beschreiben.…
Craig Charlton

SugarCRM ernennt Craig Charlton zum neuen CEO

SugarCRM Inc., das mit seinen Lösungen Unternehmen hilft, bessere Geschäftsbeziehungen…
Smarte News aus der IT-Welt