Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Connected CarIn einem Videopodcast zur CeBIT 2017 sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel, es müsse geregelt werden, ob die Daten von vernetzten Autos den Software- oder den Fahrzeugherstellern gehören. Nach Ansicht der Brabbler AG gehören sie aber niemand anderem als den Fahrern selbst. 

Ein Verbraucherschutz für digitale Dienste muss dringend geregelt werden.

"Auf die Frage, wem die Daten des Connected Car gehören, kann es nur eine Antwort geben: natürlich demjenigen, der sie mit dem Fahrzeug und den dort eingebauten Systemen erzeugt – also dem Fahrer", sagt Karsten Schramm, Aufsichtsratsvorsitzender des Münchner Start-ups Brabbler, das sich den Schutz der Privatsphäre im Internet auf die Fahnen geschrieben hat.

Der Grund dafür ist das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, demzufolge der Einzelne grundsätzlich selbst bestimmen kann, welche personenbezogenen Daten er preisgibt und wie sie verwendet werden dürfen. Und gerade in vernetzten Autos ist eine umfassende Erhebung personenbezogener Daten möglich. Über ihre Sensoren lassen sich weitreichende Bewegungsprofile erstellen und "dank" Mikrofonen und Kameras, also via Audio- und Videoerfassung, könnten beispielsweise im Auto geführte Unterhaltungen aufgezeichnet werden.

"Weder die Automobil- noch die Softwarehersteller haben das Recht, die Daten für sich zu beanspruchen und für ihre Zwecke zu nutzen. Das ist inakzeptabel", so Schramm. "Und sich eine Zustimmung über kleingedruckte AGBs von den Fahrern zu holen, ist in höchstem Maße unredlich, denn damit werden die Fahrzeugkäufer quasi durch die Hintertür entrechtet und ihrer Privatsphäre beraubt."

Connected Cars sind aber nur die Spitze des Eisbergs. Vernetzte Geräte und Softwaredienste, die umfassende persönliche Daten der User erheben, durchdringen immer mehr Lebensbereiche der Menschen; und keiner weiß wirklich genau, welche Informationen gespeichert werden und was mit ihnen geschieht. Von einem informationellen Selbstbestimmungsrecht kann da keine Rede mehr sein.

Deshalb müssen nach Ansicht von Brabbler die Überlegungen genau in die entgegengesetzte Richtung gehen. Die Frage darf nicht lauten, welchen Unternehmen oder Behörden die Daten der User gehören, sondern wie sichergestellt werden kann, dass die Nutzer die Hoheit über ihre Daten behalten können. AGBs, die es Unternehmen erlauben, sämtliche Daten abzugreifen und damit zu tun, was sie möchten, sind für unwirksam zu erklären – so wie das immer geschieht, wenn AGBs gegen geltendes Recht verstoßen. Stattdessen sollte ein wirksamer Verbraucherschutz für digitale Dienste und intelligente Geräte etabliert werden.

"Genauso wie bei Medikamenten die Nebenwirkungen angegeben werden müssen, sollte bei digitalen Produkten für den Konsumenten klar erkennbar gekennzeichnet werden, welche Daten wofür verwendet werden", fordert Schramm. "Und so wie etwa ausländische Elektrogeräte, die bestimmte Mindestsicherheitsanforderungen nicht erfüllen, erst gar nicht importiert werden dürfen, sollte es auch mit Software gehalten werden, die die Privatsphäre der Menschen verletzt."

Weitere Informationen:

Der Videopodcast zur CeBIT 2017 von Bundeskanzlerin Angela Merkel:


 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 89b869589528c3a925de2b898337be96

Omnitracker Version 11.1.0

Die neue Version 11.1.0 bietet eine Mischung aus neuen Features und zahlreichen…
Tb W190 H80 Crop Int 674d73ccb7181ea925e120545f84d683

Panasonic und Trend Micro entwickeln IT-Sicherheitslösung für Connected Cars

Panasonic und Trend Micro geben die Zusammenarbeit zur gemeinsamen Entwicklung einer…
Tb W190 H80 Crop Int 7e877e51241f566cfeeeb944fd074079

BITMi unterstützt Petition zur Ernennung eines Digitalministers

Bereits in seinem Positionspapier Digitaler Mittelstand 2020 fordert der Bundesverband…
Tb W190 H80 Crop Int Db774af6a378d815ca2da9d789e0b4ba

Byton verkündet Partnerschaft mit Aurora

Byton gab seine Partnerschaft mit Aurora bekannt. Die Partnerschaft unterstützt autonomes…
Tb W190 H80 Crop Int A7549ed974a1f9587ec42bde92b23434

Neuer Beirat der Data Center Group

Gerhard Sundt wurde im Dezember zum neuen Beirat der Data Center Group berufen. Der…
Tb W190 H80 Crop Int Ca6b8476087df15e1d48a51cbd3557d6

NTT Security und ThreatQuotient kooperieren

NTT Security und ThreatQuotient haben eine Kooperation vereinbart, um ihr Angebot rund um…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security