Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Ab sofort ist der Augsburger Unified-Endpoint-Management Unternehmen baramundi software AG Teil der WITTENSTEIN SE, die 100 Prozent der Aktien der baramundi software AG übernommen hat. Die baramundi software AG bleibt weiterhin eigenständig in ihrer Geschäftstätigkeit.

Das im Jahr 2000 gegründete Augsburger Unternehmen beschäftigt mittlerweile über 140 Mitarbeiter und konnte in den letzten Jahren ein kontinuierliches Umsatzwachstum von mehr als 20 Prozent verzeichnen. Mit dem Kauf durch die WITTENSTEIN SE sind die Weichen bei der baramundi software AG auch langfristig auf Erfolg gestellt.

„Aus unserer Sicht ist die WITTENSTEIN SE der ideale Partner, der nicht nur die gleichen Werte lebt, sondern als deutsches mittelständisches Unternehmen auch die Anforderungen unserer Kunden kennt und versteht. Die WITTENSTEIN SE unterstützt voll und ganz unsere bisherige Wachstumsstrategie, wodurch wir die Internationalisierung und die Produktdiversifizierung weiter vorantreiben können“, so Uwe Beikirch, Vorstand der baramundi software AG. „Wir sind überzeugt, dass sich für beide Seiten Vorteile ergeben und wir den richtigen Partner an unserer Seite haben, um neue Geschäftsfelder im Bereich Internet of Things und Industrie 4.0 zu erschließen.“

Der Mechatronikkonzern mit Sitz im baden-württembergischen Igersheim holt sich mit dem Erwerb der baramundi software AG strategisch wichtige Kompetenzen für den weiteren Weg der digitalen Transformation in die Unternehmensgruppe. Durch die Bündelung der Kompetenzen beider Unternehmen aus den Bereichen mechatronische Antriebstechnik/Messtechnik und IT ergeben sich auf lange Sicht strategische Vorteile für alle Beteiligten.

„Die baramundi software AG ist ein hervorragendes Unternehmen, das uns unserer im Lichte von Industrie 4.0 stehenden Vision ein gutes Stück näherbringt. Der Erwerb wird sich auf unsere technologische Weiterentwicklung, insbesondere auf den Ausbau der Netzwerkfähigkeit unserer Produkte und Lösungen auf dem Gebiet der Antriebs- und Messtechnik positiv auswirken“, so Dr. Dirk Haft, Vorstand der WITTENSTEIN SE. „Wir sind überzeugt, dass der Dreiklang aus Industrie 4.0-fähigen Produkten, einer sicheren und intelligenten Kommunikation zwischen installierten Produkten und Betreibern sowie der Fähigkeit, aus verfügbaren Daten relevante Information und Wissen zu generieren, die taugliche Basis zur Schaffung von Mehrwert und neuen Geschäftsmodellen sein wird.“
Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

www.baramundi.de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 680190fe7fca4d3e8efbfe163d335a43

Dridex-Trojaner greift erneut an

Forcepoint Security Labs haben eine neue Variante des Dridex-Banking-Trojaner aufgedeckt.…
Tb W190 H80 Crop Int 0d92b7fd13f7f3ed467863088fea28e1

lijana Vavan ist neue Managing Director Europa bei Kaspersky Lab

lijana Vavan übernimmt bei Kaspersky Lab die Position des Managing Director für Europa.…
Tb W190 H80 Crop Int B1cd482b66903e199d34369fae5bbce3

Polycom übernimmt Obihai Technology

Polycom, Inc. hat die Unterzeichnung einer Fusionsvereinbarung mit Obihai Technology,…
Tb W190 H80 Crop Int D739f99745a07e57123e0a6b3e05c8b3

Magic Software mit neuen Regional Business Development Director

Magic Software Enterprises Ltd. gibt die Ernennung von Markus Hirsch zum Regional…
Tb W190 H80 Crop Int 0baa84d5af7d1c50465c2654a099a257

Business Resilience - Die strategische Bedeutung in der Zukunft

Die Risikolandschaft für Unternehmen wandelt sich rapide. Risiken wie Cyber-Attacken,…
Akquisition

One Identity akquiriert Balabit

One Identity, aus dem Quest Software-Geschäft, Anbieter von Identity- und…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security