Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

AUTOMATE IT 2017
28.09.17 - 28.09.17
In Darmstadt

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

3. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.17 - 17.10.17
In Esslingen

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

Costa ist mit einer Flotte von 15 Kreuzfahrtschiffen und Marken wie Costa Cruises, AIDA oder Costa Asia verbessert mit Thru OptiBAND die Nutzung teuren Satelliteninternets für Passagiere und Besatzung. 

Das in Genua beheimatete Unternehmen ist ein Teil der Carnival Corporation und kann auf mehr als 67 Jahren Erfahrung bei der Beförderung von Passagieren zurückgreifen.

Satelliteninternet für surfende Passagiere und die Besatzung bereitet Probleme

Passagiere erwarten heutzutage überall schnelles Internet, da bilden die Urlaubsschiffe auf hoher See keine Ausnahme. Und auch die Besatzung der Kreuzfahrtschiffe benötigt zur Verwaltung des technologisch hoch gerüsteten Schiffs einen möglichst schnellen Zugang zum Internet, um Daten auszutauschen. Auf See sind Costas Kreuzfahrtschiffe auf eine einzelne Satellitenverbindung beschränkt, die nicht nur teuer, sondern wetter- und technologiebedingt oft langsam und unzuverlässig ist. Die gleichzeitige Nutzung der sehr begrenzten Bandbreite über Satellit durch im Internet surfende Passagiere und die Besatzung, die regelmäßig dienstliche Daten übertragen muss, bereitete sehr oft große Probleme. Das notwendige Versenden größerer Dateien durch die Crew wurde nur allzu oft von einem hohen Datenverbrauch der Passagiere in die Länge gezogen. Das Problem wurde immer dann noch dringlicher, wenn die Satellitenverbindung zusätzlich wegen schlechter Wetterverhältnisse technologiebedingt langsamer wurde. Um seinen Kreuzfahrtpassagieren die best-mögliche Erfahrung und der Besatzung eine professionelle Lösung zur Dateiübertragung zu bieten, benötigte Costa eine Lösung, die das Surfvergnügen der Passagiere verbesserte und in der Lage war, Dateitransfers zwischen verschiedenen Orten in Costas Netzwerk zu beschleunigen.

Thru OptiBAND optimiert die Bandbreite dynamisch und in Echtzeit

Um das Ringen um Bandbreite zwischen Passagieren und der Besatzung zu beenden, entschied sich Costa für Thru OptiBAND als Plattform für Filesharing. Thru OptiBAND bietet zahlreiche Funktionen, die Costa dabei helfen, die begrenzte Bandbreite der Satellitenverbindung besser auszunutzen. So verhindern die rollenbasierte Zuweisung von Bandbreite und die Priorisierung verschiedener Dateiübertragungen, dass die Internetnutzung der Besatzung, das Surfvergnügen der Passagiere beeinträchtigt. Dies geschieht seitdem nicht nur vollkommen automatisch und in Echtzeit, sondern durch die Verwendung eines überwachenden Algorithmus auch dynamisch.

Die Plattform greift generell auf das Accelerated Content Delivery Network von Thru zurück. Es ist die Basis aller Lösungen des Unternehmens, was nicht nur bei der Bandbreitenoptimierung hilft, sondern generell die Zusammenarbeit der Mitarbeiter verbessert, ob draußen auf See oder an festen Standorten zu Land. So kann die Lösung Daten auf See cachen, um Downloads zu beschleunigen. Mit der Funktion Checkpoint Restart lassen sich Dateiübertragungen anhalten und später fortsetzen, falls es zu Netzwerkunterbrechungen kommen sollte. Dies verbesserte bei Costa nebenbei auch die Geschäftskontinuität, da seitdem sichergestellt ist, dass Dateien immer garantiert übermittelt werden. Die Lösung hat auch die Arbeitseffizienz der Mitarbeiter verbessert, da sich OptiBAND einfach in bestehende Workflows integriert und somit keine Änderungen für die Belegschaft nach sich zog. Da die Plattform die Daten vor dem Versenden komprimiert und das doppelte Versenden von Daten vermeidet, spart die Lösung sogar direkt Kosten für die Satellitenverbindungen, da diese nicht als Flatrate abgerechnet werden, sondern basierend auf der Menge der Übertragungen.

Schnelles Internet für Gäste und Mitarbeiter bei Kostensenkung

Thru OptiBAND ist eine im Markt einzigartige Lösung, die kein anderer Hersteller anbietet und die sowohl in den Bereichen Logistik, Öl- und Gas-Förderung, der Reisebranche, der Seefahrt und bei Behörden zum Einsatz kommt. Bei Costa verbessert die Lösung seit der Nutzung die Internetgeschwindigkeit für Tausende Passagiere, hilft der Belegschaft Unternehmensdaten effizient zu versenden und reduziert die Kosten für teure Satellitenverbindungen spürbar.

www.thruinc.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet