VERANSTALTUNGEN

abas Global Conference
20.09.18 - 21.09.18
In Karlsruhe

EASY World 2018
20.09.18 - 20.09.18
In Mülheim an der Ruhr

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

plentymarkets Omni-Channel Day 2018
12.10.18 - 12.10.18
In Kassel

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

Ein Gigabit/s Bandbreite. Garantiert und gleichermaßen im Down- und Upload. Mit dieser Idee ist NDIX, ein offenes und unabhängiges deutsch-niederländisches Breitbandnetzwerk, vor einigen Monaten an die Stadtwerke Gronau herangetreten.

Nun wurde sie umgesetzt. Seit Anfang März können die ansässigen Unternehmen vom neuen Angebot profitieren. „Wir waren vom Ansatz, dass alle Unternehmen von einer solch schnellen IT-Infrastruktur Gebrauch machen können, sofort begeistert“, erklärt Dr. Wilhelm Drepper, Geschäftsführer der Stadtwerke Gronau GmbH. Im bundesweiten Vergleich hat Gronau damit ein Alleinstellungsmerkmal – und einen wichtigen Schritt in die Zukunft gemacht. Denn in einem Punkt sind sich alle Experten einig: IT-Dienstleistungen erfordern immer höhere Kapazitäten.

„Natürlich entwickelt sich durch die schnelle Breitbandverbindung für uns in Gronau auch ein großer Standortvorteil, denn nirgendwo sonst in Deutschland können Unternehmen flächendeckend auf eine ein Gigabit/s-Internetverbindung zugreifen“, freut sich Bürgermeisterin Sonja Jürgens. Das kann Björn Scheffer, Geschäftsführer des ansässigen Software-Unternehmens efense GmbH, bestätigen: „Für uns ist dieses ‚Upgrade‘ ein großer Fortschritt, denn bei der Entwicklung von Software und der Bereitstellung von Dienstleistungen ist eine große Bandbreite sehr wichtig.“ Sein Unternehmerkollege Michael Laube, Geschäftsführer der PHOTOART Food- und Werbefotografie GmbH, pflichtet ihm bei: „Hierdurch ergeben sich für uns ganz neue Möglichkeiten, gerade weil wir bei unserer Art der Fotografie große Datenmengen an unsere Kunden übermitteln.“

Für seine Bestandskunden und Interessenten hat NDIX beim Projekt „GigabitCity Gronau“ ein Startangebot erstellt. Sie können die ein Gigabit/s-Verbindung zum Preis einer 100 Megabit/s-Verbindung nutzen, sodass keine Mehrkosten auf sie zukommen. „Wir sind bereits im Vorfeld an unsere Bestandskunden herangetreten. Über die Hälfte von ihnen hat sich schon für das Upgrade entschieden. Das zeigt uns, dass der Bedarf an einer schnellen IT-Infrastruktur auch in einer eher ländlichen Region wie Gronau sehr groß ist“, so NDIX-Geschäftsführer Jeroen van de Lagemaat. Gleichzeitig plant NDIX weitere ähnliche Projekte im Münsterland – und auch darüber hinaus.

„Offenes Netz“ als Kundenvorteil

Ein besonderer Ansatz von NDIX ist das „offene Netz“. Über 90 IT-Dienstleister bieten auf einem virtuellen Marktplatz verschiedene Dienstleistungen an – etwa Internet, VoIP-Telefonie, Standortvernetzung, Cloud-Lösungen und TV. „Manche dieser innovativen Dienstleistungen zahlen sich in Verbindung mit der großen Bandbreite erst richtig aus“, sagt van de Lagemaat. „Der Kunde hat den Vorteil, dass er sich die Angebote der verschiedenen Dienstleister anschauen und so individuell ein auf sich zugeschnittenes Paket zusammenstellen kann.“

www.gigabitcitygronau.de
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int Ad5c479df16ed903bde0b0fba7aed0f3

Digitalisierung gelingt nur menschlich

Unter dem Motto „Wie Mittelstand und IoT sicher zueinander finden“ feierte jetzt die 1.…
Tb W190 H80 Crop Int 0fe25846dc47a25f1e8decd7071304d9

Schwachstellen schließen mit Unified-Endpoint-Management

Die baramundi software AG wird als Aussteller auf der diesjährigen it-sa 2018 vom 9. -…
Tb W190 H80 Crop Int A483b1aaafccc1c66096ec088db0a7af

New Generation Security: IT-Sicherheit für jedes Unternehmen

Kaspersky Lab stellt seine Technologien und Services in diesem Jahr auf der it-sa in…
Schloss

Airbus CyberSecurity präsentiert Abwehrmechanismen gegen Cyberangriffe auf OT-/ICS-Systeme

Airbus CyberSecurity stellt mit seinem Partner Stormshield auf der diesjährigen it-sa in…
We are hiring

Kandidatensuche in sozialen Netzwerken ist noch die Ausnahme

Immer häufiger bekommen Unternehmen auf ihre Stellenanzeigen keine geeigneten…
Hacker

43,4 Mrd. Euro Schaden durch Spionage und Co

43,4 Mrd. Euro Schaden durch Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage in den Jahren 2016…
Smarte News aus der IT-Welt