Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

10. gfo-Jahreskongress
25.10.17 - 26.10.17
In Düsseldorf

Google Analytics Summit 2017
09.11.17 - 09.11.17
In Hamburg

Infineon Technologies AG ist neues Mitglied der GSMA. Mit rund 800 Mobilfunkbetreibern und 300 Unternehmen aus der Mobilfunkindustrie ist die GSMA der führende Industrieverband der Mobilfunkbranche. 

Als Mitglied der Vereinigung wird Infineon mit Kompetenzen in Sicherheits- und Datenübertragungstechnologien an der Gestaltung der Mobilfunkstandards mitwirken, die Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt nutzen.

„Unsere fortschrittlichen Halbleiterlösungen sind der Schlüssel zu einer intelligenten, sicheren und energieeffizienten Mobilfunkinfrastruktur, die Verbraucher, Autos, Häuser und Unternehmen über das Internet verbinden“, sagte Helmut Gassel, Mitglied des Vorstands von Infineon. „Unsere Expertise in der Hochfrequenz- und Sicherheitstechnologie bringen wir in die GSMA ein und ermöglichen so die kommerzielle Nutzung von 5G.“

Sichere Identifikation von Mensch und Maschine in der vernetzen Welt

Ein zunehmend kritischer Aspekt der Kommunikation im Zeitalter des Internets der Dinge (Internet of Things, IoT) ist die sichere Identifikation von Verbrauchernund vernetzten Geräten. Seit den Anfängen in den 1990er Jahren nutzen SIM (Subscriber Identification Module)-Karten Sicherheitschips von Infineon. Als Mitglied der GSMA wird das Unternehmen bei der Ausgestaltung der Standards für neue Embedded-SIM (eSIM)-Lösungen mitwirken.Die SIM-Karte authentifiziert den Mobilfunkkunden gegenüber dem Mobilfunkbetreiber und gewährt Zugang zum Mobilfunknetz. Der Trend geht jedoch weg von herausnehmbaren Kartenlösungen zu eSIM-Chips, die deutlich kleiner sind und weniger Strom verbrauchen. Weiterer Vorteil im Vergleich zur SIM-Karte: eSIMs werden während des Herstellungsprozesses in das zu vernetzende Gerät wie Mobiltelefon, Maschine oder Auto integriert; sie können damit aus der Ferne verwaltet werden und sind nicht an einen bestimmten Mobilfunkanbieter gebunden. Für das Jahr 2020 rechnet die GSMA mit bis zu 10,5 Milliarden mobil vernetzten Geräten. Das bedeutet ein enormes Marktpotential für eSIM-Lösungen, vor allem für die Maschine-zu-Maschine-Kommunikation und für mobile Endgeräte. Das umfassende eSIM-Produktportfolio von Infineon erfüllt die jüngst definierten Anforderungen der GSMA. Infineon hat als Vorreiter bereits 2008 spezialisierte eSIMs eingeführt und ist heute führend bei deren automobilen Implementierungen: Die weltweit größten Automobilhersteller nutzen zertifizierte eSIM-Sicherheits-controller von Infineon für Notruffunktionen (emergency Call, kurz eCall), die ab 2018 in der EU für alle Autos verpflichtend sein werden. Neben dem Automobil- und dem Industriesektor werden eSIMs auch immer öfter für mobile Endgeräte verwendet. Für Smartphones und kleine tragbare Geräte (Wearables) wie die Samsung Gear S2 Smart Watch bietet Infineon miniaturisierte Lösungen: Der weltweit kleinste eSIM-Chip misst dabei nur 1,5 mm x 1,1 mm x 0,37 mm und wird auf dem Mobile World Congress ausgestellt.

Mobiler Breitband-Zugang treibt Entwicklung von 5G-Netzen voran

Mit mobilen Endgeräten wird nicht mehr nur telefoniert, sie dienen auch als Zugang zum Internet und dem Transfer großer Datenmengen. Allerdings wird die heutige Mobilfunkinfrastruktur angesichts Milliarden vernetzter Endgeräte in den nächsten Jahren an ihre Grenzen stoßen. Ob für Unterhaltungszwecke oder IoT-Anwendungen – im Vergleich zur 4G-Infrastruktur ist der nachfolgende 5G-Standard 100-mal schneller und kann 1000-mal mehr Daten in Echtzeit übertragen. Solch ein verbesserter mobiler Breitbandzugang mit Multi-Gigabit-Geschwindigkeiten erfordert fortschrittliche Halbleiterlösungen. Infineon bietet hierfür Hochfrequenz-Komponenten, die Daten empfangen, verstärken und übertragen. Komponenten für die Antennenabstimmung und das Schalten wiederum verbessern die Benutzererfahrung. 

www.infineon.com

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 99bc64c1fdc62752dc87f6ee6738e755

Bitkom zur Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Zu den Berichten über eine kritische Schwachstelle in der sogenannten…
Tb W190 H80 Crop Int 091423f173037e673ad0bce0c17c2477

WiFi-Schwachstelle „Krack“ belegt Bedeutung von Netzwerktransparenz | Statement

Das illegale Abfangen von Daten im WLAN ist seit langer Zeit ein Thema, das nun durch die…
Tb W190 H80 Crop Int 8f35ebcda3e59dc7ac91c6ea9a677193

Kritische Schwachstellen in WLAN-Verschlüsselung

Der Sicherheitsstandard WPA2, der insbesondere zur Verschlüsselung von WLAN-Netzwerken…
Tb W190 H80 Crop Int 95f65aac1ce34feb926ea874f51d1356

BNP Paribas und Tata Consultancy Services bündeln Kräfte

BNP Paribas Securities Services und Tata Consultancy Services (TCS) schaffen gemeinsam…
Tb W190 H80 Crop Int 38319e1ba60841148b6f36f6404f4f98

Google und Amazon erobern KMU-Kreditgeschäft

Google und Amazon haben Kreditvergaben für KMU als neuen Geschäftszweig für sich entdeckt…
Tb W190 H80 Crop Int 16c7e054468e671082a0eb46f4523e1b

Christian Kulick neu in der Geschäftsleitung des Bitkom

Christian Kulick (28) ist in die Geschäftsleitung des Digitalverbands Bitkom aufgerückt.…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet