Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

AUTOMATE IT 2017
28.09.17 - 28.09.17
In Darmstadt

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

3. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.17 - 17.10.17
In Esslingen

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

ADVA Optical Networking gab bekannt, dass die FSP 3000 Plattform mit der ConnectGuard(TM) Verschlüsselungstechnologie vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) zur Verarbeitung vertraulich eingestufter Daten zugelassen wurde. 

Somit können mit der Lösung Daten übertragen werden, die gemäß den Geheimhaltungsstufen Verschlusssache - nur für den Dienstgebrauch (VS-NfD) sowie EU Restricted bzw. NATO Restricted klassifiziert sind.

Das System mit ConnectGuard(TM) Sicherheitstechnologie verschlüsselt Daten auf der optischen Übertragungsebene. Es ist die erste Lösung, die auch das Fibre Channel Protokoll verschlüsselt in einem 100Gbit/s Signal überträgt und hierfür den BSI-Zulassungsstatus erhält. Öffentliche Institutionen sind nun erstmals in der Lage, die zuverlässigsten Sicherheitsverfahren in ihrer Transportnetzinfrastruktur zu implementieren. Ebenfalls können Daten der EU- und NATO-Geheimhaltungsstufe Restricted auf der untersten Netzebene mit Übertragungsraten von 100Gbit/s in leistungsfähigen Umgebungen verschlüsselt werden.

"Die Zulassung durch das BSI ist für uns ein großer Erfolg. Sie belegt die Leistungsstärke unserer ConnectGuard(TM)-Technologie und zeigt, warum sich viele staatliche Institutionen beim Schutz vertraulicher Informationen auf uns verlassen", so Christoph Glingener, CTO und COO von ADVA Optical Networking. "Ab sofort können deutsche Regierungsbehörden und Unternehmen bei der Übertragung selbst größter Datenmengen von einer höchst sicheren Verschlüsselung auf der Transportschicht profitieren. Unsere ConnectGuard(TM)-Lösung sorgt für einen vollständigen Schutz des Netzes - ohne die Komplikationen, die zuvor bei der Verschlüsselung übermittelter Daten auftraten. Hinzu kommt, dass unsere Technologie sehr kosteneffizient und latenzarm ist sowie den nativen Transport sämtlicher Rechenzentrumsprotokolle unterstützt. Behörden können nun die Sicherheit ihrer Netze maximieren, ohne dass Leistungseinbußen auftreten oder höhere Kosten entstehen."

www.advaoptical.com
 

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet