IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Bitglass hat in einer aktuellen Series-C-Finanzierungsrunde weitere 45 Millionen US-Dollar erhalten. Neben dem neuen Investor Future Fund beteiligten sich unter anderen vor allem die bestehenden Investoren NEA, Norwest und Singtel Innov8. 

Mit dieser Runde liegt die gesamte Finanzierungssumme für Bitglass nun bei 80 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen möchte das Investment nutzen, um seine weltweite Expansion in den Regionen USA, EMEA und APAC voranzutreiben.

"Cloud- und mobile Anwendungen nutzen Geschäftsdaten jenseits der Firewall und bringen so neue Sicherheits- und Compliance-Risiken mit sich", sagt Nat Kausik, CEO von Bitglass. "Bitglass liefert einzigartigen Echtzeit-Inline-Datenschutz in der Cloud, am Zugriffspunkt und auf jedem Gerät. Diese Finanzierung unterstreicht unsere starke Marktposition sowie unsere finanzielle Gesundheit." Scott Sandell, Managing General Partner beim Investor NEA, ergänzt: "Bitglass verfügt über alle Voraussetzungen für ein dauerhaft unabhängiges Unternehmen - ein wachsender Markt, eine innovative Technologie und ein starkes Management."

Bitglass befragt IT-Führungskräfte zu ihrer Public Cloud-Strategie 2017

Cloud-Anwendungen werden derzeit in mehr als 59 Prozent der Unternehmen weltweit für die Dokumenten-Bearbeitung, internes Messaging, Datenspeicherung, CRM und vieles mehr eingesetzt. Vor kurzem hat Bitglass mehr als 100 IT-Führungskräfte anlässlich des Gartner Symposiums/ITxpo zu ihrer Public Cloud-Strategie befragt. Die Befragten gaben einen interessanten Einblick in ihre implementierten Lösungen sowie ihre Pläne für 2017:

  • 22 Prozent planen, die Ausgaben für die On-Premises-Sicherheitsinfrastruktur von Palo Alto, Cisco und Symantec zu senken. Fast jedes fünfte Unternehmen hat bereits seine Ausgaben für ältere Sicherheitstools für die Bereitstellung von Cloud-Anwendungen gesenkt.
  • Eine von drei Organisationen verfolgt eine Cloud only oder Cloud first-Strategie.
  • 82 Prozent der Befragten gaben an, dass ihre Organisationen mindestens zwei Cloud-Anwendungen in Betrieb haben. Mehr als die Hälfte der Befragten berichtete die unternehmensweite Bereitstellung von vier Cloud-Anwendungen.
  • Durchschnittlich nannte mehr als einer von vier Befragten die Kontrolle von nicht-verwalteten Geräten sowie die externe Freigabe-Steuerung als die für 2017 am häufigsten gewünschten Leistungsmerkmale.
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet