7. Cologne IT Summit
26.01.17 - 26.01.17
In IHK Köln

BIG DATA Marketing Day
16.02.17 - 16.02.17
In München

Next Generation SharePoint
16.02.17 - 16.02.17
In Köln

BIG DATA SUMMIT 2017
16.02.17 - 16.02.17
In Hanau

IAM CONNECT 2017
20.02.17 - 22.02.17
In Berlin

Gemalto kooperiert mit Banma Technologies Co. Ltd bei der Produktion des ersten Internet-Autos Chinas - dem Roewe RX5. Banma ist ein neues Joint-Venture-Unternehmen der Alibaba Group und der SAIC Motor Corporation Limited (SAIC Motor).

Im RX5 wird das Machine Identification Module MIM(TM) von Gemalto eingesetzt, mit dem M2M-Mobilfunkverbindungen in industriellen Anwendungen abgesichert werden. Damit verfügt der RX5 über hochentwickelte Telematik-Dienste wie beispielsweise einen virtuellen Autoschlüssel über Bluetooth, Fahrzeugortung, Sprachsteuerung für die Funktionen im Fahrzeug, Verkehrshinweise in Echtzeit und mehr. Das MIM erfüllt die GSMA-Standards und unterstützt die Remote-Provisionierung aller Betreiberprofile.

Der chinesische Automarkt ist der derzeit größte und am schnellsten wachsende der Welt[1]. Im Jahr 2015 wurden 21,1 Millionen PKW von in- und ausländischen Herstellern verkauft, was einer Steigerung um 7,3 % gegenüber 2014 entspricht. Für 2016 wird erwartet, dass der lokale Markt für vernetzte Fahrzeuge den bedeutenden Umsatz von 7,7 Millionen US-Dollar generiert[2]. Mit einer geschätzten jährlichen Wachstumsrate von 45 % kann der Markt bis 2020 auf 33,9 Millionen US-Dollar anwachsen. Darüber hinaus wird geschätzt, dass sich der Marktanteil von vernetzten Fahrzeugen in China im selben Zeitraum von 4,8 % auf 18,1 % verdreifachen wird.

"Der Roewe RX5, der auf dem Betriebssystem YunOS von Alibaba aufbaut, ist das erste in Großserie gefertigte Internet-Auto. Er ist ein Durchbruch und verkörpert Jahre an Forschung und technologischen Innovationen", sagte Alex Shi, CEO von Banma. "Er ist ein Produkt, das die sicherste und zuverlässigste End-to-End-Konnektivität erfordert."

"Vernetzte Autos markieren den Beginn der digitalen Transformation in der Automobilindustrie und bereiten den Weg für autonome Fahrzeuge in der nahen Zukunft", sagte Suzanne Tong-Li, President, Greater China & Korea bei Gemalto. "Durch unser Know-how und unsere globale Erfahrung, kombiniert mit bewährten und sicheren Konnektivitätslösungen, sind wir in der idealen Lage, Autohersteller bei der Entwicklung intelligenter und vernetzter Fahrzeuge unterstützen zu können."