Next Generation SharePoint
06.03.17 - 06.03.17
In München

Internet World
07.03.17 - 08.03.17
In München

10. Online-Händler-Kongress 2017
17.03.17 - 17.03.17
In Kongress Palais Kassel

ERP-Park @CeBIT 2017
20.03.17 - 24.03.17
In Hannover

CeBIT Hannover 2017
20.03.17 - 24.03.17
In Hannover

DJI, Hersteller im Bereich unbemannter Luftfahrzeugtechnologie, und Seagate Technology haben auf der Consumer Electronics Show eine strategische Partnerschaft bekanntgegeben, um gemeinsam an Lösungen für die Datenanforderungen von Drohnennutzern zu arbeiten. 

Die immer höhere Auflösung von Drohnen-Kameras und die länger werdenden Flugzeiten von Drohnen bedeuten, dass Nutzer mehr Speicherplatz brauchen. DJI und Seagate widmen sich dieser Aufgabe, um Nutzern sichere und effiziente Lösungen für das Speichern, Verwalten, Downloaden und Teilen der großen Datenmengen zu bieten, die während eines einzelnen Drohnen-Flugs entstehen können.

„DJI ist stolz, am Fortschritt in der Drohnentechnologie mitzuwirken. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Seagate, um innovative Lösungen für die stetig wachsenden Datenströme unserer anspruchsvollsten Produkte zu entwickeln“, sagt Michael Perry, Director of Strategic Partnerships für DJI. „Unsere einzigartige Drohnenexpertise, kombiniert mit den umfassenden Kompetenzen von Seagate in der Datenspeicherung, ermöglicht die Entwicklung neuer, effizienter und zuverlässiger Lösungen für unsere Kunden, die ihren Speicheranforderungen entgegenkommen.“

„Es ist für uns etwas Besonderes, mit DJI zusammenzuarbeiten, um uns gemeinsam den speziellen Anforderungen von Drohnennutzer zu stellen“, sagt Tim Bucher, Senior Vice President von Seagate Consumer Solutions. „Wir freuen uns darauf, zusammen mit DJI an der Weiterentwicklung von Drohnen-Workflows zu arbeiten, damit die Nutzer sich auf das Wichtigste konzentrieren können, nämlich Daten im Flug zu erfassen und der Welt neue und spannende Eindrücke bringen.“

Die Unternehmen planen, ihre erste Produktkooperation im Laufe dieses Jahres bekanntzugeben.