Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

SUSE und HPE haben eine Vereinbarung zur Übernahme von Technologie und von weiteren Ressourcen durch SUSE unterzeichnet. Mit diesem Schritt wird SUSE seine OpenStack Infrastructure-as-a-Service-Lösung ausweiten sowie seinen Eintritt in den wachsenden Cloud Foundry Platform-as-a-Service-Markt beschleunigen. 

Während die OpenStack Technologie in SUSE OpenStack Cloud integriert wird, werden die Cloud-Foundry- und PaaS-Technologien sowie weitere Ressourcen die Markteinführung einer zertifizierten SUSE Cloud Foundry PaaS-Lösung für Unternehmen ermöglichen. Diese wird allen Kunden und Partnern im SUSE Ecosystem zur Verfügung stehen. Außerdem weitet SUSE als neues Platinum-Mitglied und mit einem Sitz im Vorstand sein Engagement in der Cloud Foundry Foundation aus.

„Treibende Kraft hinter dieser Akquise ist SUSEs verbindliche Zusage, unseren Kunden und Partnern Open-Source-Infrastruktur-Technologien zur Verfügung zu stellen, die den Wert ihrer Unternehmen steigern“, sagt Nils Brauckmann, CEO von SUSE. „Wir erweitern unser Unternehmen durch eine Kombination aus organischem Wachstum und Technologie-Zukauf. Für die weltweite Open-Source-Community setzen wir damit erneut ein Zeichen, dass SUSE ein wachsendes agiles Unternehmen ist.“

Im Rahmen der Transaktion hat HPE SUSE außerdem zum bevorzugten Open-Source-Partner für die Bereiche Linux, OpenStack IaaS und Cloud Foundry PaaS erklärt. Diese bevorzugte Partnerschaft verdeutlicht nochmals SUSEs Rolle als Anbieter von Open-Source-Lösungen und -Services für Unternehmen.
„Wir bauen unsere Investment-Strategie weiter aus, um uns auf die Entwicklung von Hybrid-Cloud-Lösungen der nächsten Generation konzentrieren zu können. In Zukunft werden wir die HPE-Technologien mit einem weitumfassenden Ecosystem von Open-Source- und Partner-Technologien verbinden, welche traditionelle und Cloud-native Anwendungen unterstützen werden“, so Ric Lewis, SVP und GM, Software-Defined and Cloud Group bei HPE. „Kunden sagen uns, dass sie einfache hybride Angebote brauchen. Durch unsere Partnerschaft mit SUSE wird HPE weiterhin qualitativ hochwertige OpenStack- und Cloud-Foundry-PaaS-Lösungen anbieten, die einfach in hybride Cloud-Umgebungen unserer Kunden implementiert werden können.“

 

GRID LIST
Hacker wird verhaftet

Deutsche bezüglich Cyberverteidigung skeptisch

Kein Profi, sondern, wie es Markus Beckedahl von netzpolitik.org ausdrückt, "ein junger,…
Computer als Kopf

Software und IT werden immer komplexer und jeder Einzelne ist immer stärker davon betroffen

Unabhängig davon, ob ein Individuum "Cloud-Computing" oder "Internet-of-Things", zu…
Datenschutz

Fehlendes Vertrauen in Einhaltung des Datenschutzes

80 Prozent der IT-Experten sagen, dass strengere Datenschutzbestimmungen ihren…
Oliver Ratzesberger

Teradata ernennt neuen Präsidenten und CEO

Führungswechsel bei Teradata: Das Board of Directors hat Oliver Ratzesberger mit…
quantum processor

Quantenphotonik auf einem einzelnen Chip

Forschern der Universität Paderborn ist die Bündelung zweier einzelner Photonen - auch…
Brexit

Brexit: Bitkom warnt vor hohem Aufwand beim Datenschutz

Der geplante EU-Austritt der britischen Regierung wird erhebliche Auswirkungen auf den…
Smarte News aus der IT-Welt