Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

Kurz vor dem 10. Nationalen IT-Gipfel am 16. und 17. November 2016 in Saarbrücken fordert VOICE alle involvierten Interessengruppen auf, in Sachen Digitalisierung weiter an der Anwenderkompetenz zu arbeiten. Der Bundesverband der IT-Anwender will unter anderem mit einem Handlungsleitfaden dazu beitragen, die Zusammenarbeit zwischen etablierten Unternehmen und Start-ups zu fördern.

„Der Hype um die Digitalisierung ist nicht die limitierende Größe“, erklärte Dr. Thomas Endres, Vorsitzender des VOICE-Präsidiums. Auch die vielen Warnungen vor dem Zurückfallen des Digital-Standorts Deutschland im internationalen Wettbewerb helfen laut Endres kaum, die digitale Transformation in Unternehmen und Gesellschaft zu beschleunigen. „Was unserer Meinung nach immer noch fehlt, ist ein breites Verständnis der Geschäftsmöglichkeiten, die digitale Technologien bieten. Außerdem mangelt es in vielen Unternehmen an Umsetzungs-Know-how.“

Nach Auffassung von VOICE sollte neben dem Ausbau der Kommunikationsinfrastruktur und dem zügigen Aufbau entsprechender nationaler und europäischer Regelwerke (Stichwort: digitaler europäischer Binnenmarkt) vor allem mehr Aufmerksamkeit auf den Erwerb von Digitalisierungskompetenzen in Anwenderunternehmen gelegt werden. „Die Digitalisierung der IKT-Industrie ist wichtig, damit sie ihren Kunden entsprechende Angebote machen kann. Aber sie allein kann wenig ausrichten. Der größere Hebel liegt eindeutig bei den Anwenderunternehmen aus allen Branchen.“ Ihr Verständnis und ihr Know-how müssen ausgebaut werden, wenn Digitalisierung in der Breite erfolgreich werden soll. Es sei kein Zufall, dass Umfragen zufolge viele, vor allem mittelständische Unternehmen, weder eine Digitalisierungsstrategie formuliert hätten noch in größerem Maße unternehmensweite Digitalisierungsprojekte verfolgten. „Dafür fehlt es häufig an Know-how im mittleren und oberen Management. Außerdem mangelt es trotz guter erster Ansätze an lebendigen Beispielen, denen Unternehmen nacheifern können“, erklärte Endres.

VOICE spricht sich daher dafür aus, weiter die Zusammenarbeit zwischen anbietenden und anwendenden Unternehmen sowie zwischen etablierten und jungen, Technologie-affinen Unternehmen und Start-ups zu stärken. „Ideen und Umsetzungsimpulse entstehen immer dann, wenn man über den Tellerrand schaut, dazu müssen alle Beteiligten systematisch mehr Möglichkeiten schaffen. Ich bin froh, dass viele andere Vereine und Verbände diesen Gedanken ebenfalls aufgegriffen haben und sich langsam eine breite Basis für den unternehmensübergreifenden Austausch bildet. Diese Entwicklung gilt es zu beschleunigen“, so Endres weiter. VOICE werde dazu ebenfalls beitragen. Mit dem von VOICE zum IT-Gipfel bereitgestellten Handlungsleitfaden zur erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen etablierten Unternehmen und Start-ups unterstreicht der Bundesverband der IT-Anwender sein Engagement in diese Richtung.

Zu mehr Zusammenarbeit und Verständnis trägt laut VOICE auch der Nationale IT-Gipfel bei. Seit zehn Jahren treffen sich Politik, Unternehmen, IKT-Industrie und Wissenschaft. Das habe zu einer breiten Debatte über Digitalisierung geführt und politische Entscheidungen wie Infrastruktur-Ausbau und Gesetzgebungsverfahren unterstützt. Natürlich wünscht sich VOICE, dass vieles schneller gehen würde, aber der IT-Gipfel fördert die Vernetzung der verschiedenen Stakeholder. Das ist seine wichtigste Aufgabe. Alle Gipfelteilnehmer, so die Auffassung von VOICE, sollten deshalb dieses Netzwerk weiter stärken, mehr Knotenpunkte einweben und noch mehr konkrete Resultate liefern. 

www.voice-ev.org

GRID LIST
5G

5G-Abdeckung in Deutschland 2022

1.000 5G-Basisstationen sollen die Provider bis 2022 installieren. Gleichzeitig…
Firmenübernahme

Akamai Technologies übernimmt Janrain

Akamai Technologies gab die Übernahme von Janrain bekannt, einem Vorreiter auf dem Gebiet…
Ethereum

Sicherheitslücke bei Upgrade von Ethereum

Experten von ChainSecurity, dem Spin-off der ETH Zürich, haben eigenen Angaben nach "in…
Uwe Scharf

Neuer Geschäftsführer Business Units und Marketing bei Rittal

Veränderung in der Geschäftsführung bei Rittal: Uwe Scharf (55) wurde zum 1. Januar 2019…
Wilder Westen

Gegen das "Wild Wild Web", für eine Zivilisierung des Internets

Was haben der Wilde Westen von damals und das Internet von heute gemeinsam? In seinem…
Brexit

BITMi bedauert Ablehnung des Brexit Deals

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) bedauert die Ablehnung des Brexit-Deals…
Smarte News aus der IT-Welt