Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

PuzzleAvast Software hat nach dem Abschluss der Erstemissionsfrist zur Übernahme von AVG Technologies N.V. einen Mehrheitsanteil an AVG Technologies erworben. Der Abschluss erfolgt zum bereits angekündigten Übernahmeangebot für alle ausgegebenen AVG-Aktien. Ab Montag, 3. Oktober 2016 werden die Unternehmen unter einem Namen agieren.

Vince Steckler wurde zum Chief Executive Officer des neuen Avast ernannt und betreut damit in dem neu entstandenen Unternehmen einen Umsatz von mehr als 700 Millionen U.S. Dollar für 2016. Avast hat sich zu einem Full-Service-Sicherheitsunternehmen gewandelt, mit der branchenweit größten Basis an Privatnutzern sowie mit einem signifikanten Mobile-, KMU- und Mobile-Enterprise-Geschäft. Zum Zeitpunkt des Übernahmeabschlusses verlässt Gary Kovacs, CEO von AVG, das Unternehmen, wird aber während der Übernahmephase weiter beratend zur Seite stehen.

„Das zusammengeführte Unternehmen hat jetzt mehr als 400 Millionen Nutzer und damit mehr als 40 Prozent der PC-Nutzer weltweit, ausgenommen China, und die weltweit meist installierte Sicherheitslösung für Endnutzer. „Wären unsere Nutzer die Bevölkerung eines Landes, hätten wir die drittgrößte Population der Welt“, sagt Vince Steckler, Chief Executive Officer von Avast. „Die USA ist jetzt mit 58 Millionen Nutzern unser stärkster Markt. Wir sind nun wahrhaft global aufgestellt und stolz darauf, die beliebteste Sicherheitslösung der Welt zu haben.“

„Wir haben nun technologische Breite gewonnen, um unseren Kunden einen noch stärkeren Schutz zu liefern. Unsere kombinierten Threat Labs sind jetzt breiter aufgestellt, um sich stärker auf spezifische Bedrohungen zu konzentrieren, wie zum Beispiel Social-Engineering-Gefahren, die Cyberkriminelle üblicherweise einsetzen, um Geräte im Internet der Dinge anzugreifen. Ein anderes Team konzentriert sich auf Ransomware, die wir mit Machine-Learning-Technologie bekämpfen. Wir glauben, dass wir jetzt besser aufgestellt sind denn je, um diejenigen zu überlisten, die anderen online schaden wollen.“

Durch die Übernahme von AVG bietet das neue Avast einen besseren Schutz für seine Kunden:

  • Avast verfügt nun über das größte Netzwerk zur Bedrohungserkennung weltweit, mit mehr als 400 Millionen Endpunkten, die als Sensoren dienen und Informationen über Schadprogramme liefern. So kann neue Malware schneller entdeckt und neutralisiert werden
  • Avast verfügt über das weltweit größte, auf Sicherheit spezialisierte, Cloud- und Machine-Learning-Netzwerk, das mehr als 9.000 Server umfasst und 50 Millionen parallele Verbindungen unterstützt, um unmittelbaren Schutz zu liefern
  • Avast verhindert etwa 1 Milliarde Malware-Angriffe im Monat
  • Avast blockt mehr als 500 Millionen schädliche URLs im Monat
  • Avast blockt etwa 50 Millionen Phishing-Angriffe im Monat
  • Avast verarbeitet rund 9 Millionen neue ausführbare Dateien im Monat. 25% davon sind schädlich und bieten Avast einen noch schnelleren und tieferen Einblick in die Bedrohungslandschaft

Mit der Übernahme erweitert Avast sein Angebot für kleine- und mittelständische Unternehmen und gewinnt die starke Reseller-Gemeinschaft von AVG hinzu, die es Avast ermöglicht, mehr und größere Unternehmen zu unterstützen. Avast gewinnt auch AVGs Location-Labs-Division sowie deren Carrier-Geschäft, was Avast weiter ausbauen und in die Märkte in Übersee expandieren wird. Da mobile Betriebssysteme eine geschlossene Infrastruktur haben, sind mobile Sicherheits- und Privatsphäreschutzlösungen sicher, wenn diese in die Infrastruktur des Mobilfunknetzbetreibers integriert sind. Die Location Labs-Technologie bietet Kunden eine Cloud-basierte Lösung, die Innefizienzen und Unsicherheiten von laufenden mobilen Betriebssystemen umgeht.

Avast möchte künftig mehr und bessere Produkte bereitstellen, die der wachsenden Anzahl von Gefahren entgegentreten. Das Unternehmen wird auch weiterhin sowohl die Produkte der Marke AVG als auch Avast anbieten und unterstützt alle Kunden und Partner beider Produktlinien.

„Wir versichern unseren Kunden weiterhin unseren Support, egal ob sie Produkte von AVG oder Avast nutzen. Unsere Kunden und Partner sind uns sehr wichtig. Sie haben uns zu dem gemacht, was wir heute sind“, sagt Vince Steckler.

Durch die Akquisition hält Avast bis zu 87,3 Prozent der ausgegebenen AVG-Aktien, die beim Abschluss der Erstemissionsfrist des Übernahmeangebots erworben wurden. Avast hat zudem den Start einer anschließenden Angebotsfrist bekanntgegeben, in der diejenigen AVG-Aktionäre, die ihre Anteile bisher noch nicht angeboten haben, die Möglichkeit erhalten, dies zu tun. Die Angebotsfrist endet am 14. Oktober 2016, 11:59 Uhr, New York City Zeit. Wie unten aufgezeigt, plant Avast, die Aktienanteile von AVG Technologies im New York Stock Exchange, als Folge der Erstemissionsfrist, nicht mehr zu listen.

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 89b869589528c3a925de2b898337be96

Omnitracker Version 11.1.0

Die neue Version 11.1.0 bietet eine Mischung aus neuen Features und zahlreichen…
Tb W190 H80 Crop Int 674d73ccb7181ea925e120545f84d683

Panasonic und Trend Micro entwickeln IT-Sicherheitslösung für Connected Cars

Panasonic und Trend Micro geben die Zusammenarbeit zur gemeinsamen Entwicklung einer…
Tb W190 H80 Crop Int 7e877e51241f566cfeeeb944fd074079

BITMi unterstützt Petition zur Ernennung eines Digitalministers

Bereits in seinem Positionspapier Digitaler Mittelstand 2020 fordert der Bundesverband…
Tb W190 H80 Crop Int Db774af6a378d815ca2da9d789e0b4ba

Byton verkündet Partnerschaft mit Aurora

Byton gab seine Partnerschaft mit Aurora bekannt. Die Partnerschaft unterstützt autonomes…
Tb W190 H80 Crop Int A7549ed974a1f9587ec42bde92b23434

Neuer Beirat der Data Center Group

Gerhard Sundt wurde im Dezember zum neuen Beirat der Data Center Group berufen. Der…
Tb W190 H80 Crop Int Ca6b8476087df15e1d48a51cbd3557d6

NTT Security und ThreatQuotient kooperieren

NTT Security und ThreatQuotient haben eine Kooperation vereinbart, um ihr Angebot rund um…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security