IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Die Management- und Technologieberatung BearingPoint und GE Digital kooperieren, um für Unternehmen neue digitale Serviceangebote durch die Nutzung von Industrie 4.0 und des industriellen Internets der Dinge (IoT) zu entwickeln.

Der Fokus der Unternehmen wird auf der Schaffung konkreter Business Cases liegen, indem sie sogenannte „Smart Services“ in die unternehmerische Wertschöpfungskette integrieren. Die Erfahrung von GE im Bereich industrieller Daten und Analysen in Kombination mit der Industrie-Expertise von BearingPoint in Wertschöpfungsprozessen und PLM-, CRM- und ERP-Systemen erlaubt es Unternehmen, ihren Kunden neue digitale Serviceangebote anzubieten.

Denzil Samuels, Head of Global Channels and Alliances, GE Digital, kommentiert: „Die einzigartige Verknüpfung von Management- und Technologieberatung zusammen mit den fundierten Kenntnissen von ERP-Systemen und der Wertschöpfungskette machen BearingPoint zu einem wertvollen Teil des GE Digital Allianzprogramms. BearingPoints Industrie 4.0 / IoT-Labor wird uns bei der Entwicklung konkreter Business Cases helfen und es unseren Kunden ermöglichen, das Potenzial des industriellen Internets zu nutzen. Diese Partnerschaft wird Wachstum generieren und die digitale Transformation von Industrieunternehmen unterstützen.“

Donald Wachs, Partner und Segmentleiter Manufacturing bei BearingPoint, sagt: „GE Digital ist einer der wichtigsten Plattformanbieter im Bereich des industriellen Internets. Zusammen werden wir zeigen, wie ‚Smart Products‘ durch die Integration in Geschäftsprozesse und die Nutzung von maschinellem Lernen ‚Smart Services‘ ermöglichen werden.“

Vor diesem Hintergrund werden beide Unternehmen „GE Predix“, ein Cloud-basiertes Betriebssystem für das industrielle Internet, in Geschäftsprozesse integrieren, die hauptsächlich mit PLM-, CRM- und ERP-Systemen verwaltet werden. Dies ermöglicht die Weitergabe und Nutzung von Sensordaten für neue Business Cases in Bereichen wie Kundenservice und Geschäftsentwicklung. Neue Software, Apps und Analysemethoden werden es Industrieunternehmen zudem ermöglichen, künftig schneller, smarter und effizienter zu arbeiten.

Zusammen mit dem Smart Factory-Modell von BearingPoint, das in dessen Berliner IoT-Labor entwickelt wurde, lassen die beiden Unternehmen ihre Kunden Industrie 4.0 erleben, durch Maschinen, die miteinander kommunizieren und Informationen austauschen. Es können außerdem mit IoT-Technologie ausgestattete Prototypen entwickelt sowie vollständige Lösungen implementiert werden.

www.ge.com/de

www.bearingpoint.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet