Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

Das Ulmer IT-Haus Fritz & Macziol und der Karlsruher E-Commerce-Spezialist Poet arbeiten gemeinsam daran, ein reibungsloses Zusammenspiel der E-Commerce-Plattform SAP Hybris Commerce und dem CRM-System SAP Hybris Cloud for Customer sicherzustellen. 

Für SAP-Anwenderunternehmen wird dabei die Standardschnittstelle individuell angepasst. Dadurch lassen sich selbst komplexe Bestellungen von variantenreichen Produkten direkt vom Frontend ins Backend übergeben. Anfragen zu Produkten im Webshop können automatisch als Lead in SAP Hybris Cloud for Customer angelegt und Folgeprozesse angestoßen werden. Ein solches B2B-Szenario haben beide Partner vollumfänglich in einem Demo-Show-Case visualisiert. Fritz & Macziol gehört zu Axians, der Marke für ICT-Lösungen von Vinci Energies.

Gemeinsamer Demo-Show-Case veranschaulicht Datenfluss zwischen den Systemen

Mit der E-Commerce-Plattform SAP Hybris Commerce und dem CRM-System SAP Hybris Cloud for Customer stellt SAP ein umfassendes Lösungsportfolio für modernes E-Commerce bereit. Die beiden IT-Dienstleister Fritz & Macziol und Poet vereinen dafür ihre Integrationsexpertise: Sie unterstützen SAP-Anwender mit der Erfahrung aus einer Vielzahl von Projekten mit SAP CRM, SAP Hybris Cloud for Customer und SAP Hybris Commerce. Durch die direkte Integration mit weiteren SAP-Systemen wie SAP ERP lassen sich komplexe Anfragen und Bestellungen durchgängig abbilden und nahtlos weiterverarbeiten. Die verschiedenen Datenmodelle werden dabei genau abgeglichen, um alle nötigen Attribute über die Schnittstelle weiterzugeben. Beispielsweise kann so eine komplexe Anfrage eines Kunden nach einem variantenreichen Produkt im Webshop vollständig in der Struktur des CRM-Systems abgebildet werden.

Standardschnittstellen reduzieren Aufwand

Anwenderunternehmen erhalten durch das SAP-Angebot stark aufeinander abgestimmte Komponenten, die sich zu einer kosteneffizienten E-Commerce-Lösung aus einer Hand verbinden lassen. Die Anpassung der Schnittstellen bei Upgrades wird dadurch weniger aufwendig. Den restlichen Konfigurationsaufwand der Standardschnittstelle - basierend auf Branche und Anforderungen des Unternehmens - übernehmen spezialisierte IT-Dienstleister, wie Fritz & Macziol und Poet. "SAP Customer Engagement and Commerce ist derzeit die innovativste Technologie für Kundenbeziehungsmanagement über sämtliche digitale Kommunikationskanäle hinweg im Markt. Durch die Bündelung der Expertise für SAP CRM und Cloud for Customer von Fritz & Macziol und der Kompetenz von Poet für SAP Hybris Commerce können wir Unternehmen ganzheitlich unterstützen und die erfolgreiche Systemimplementierung garantieren", erklärt Rainer Kiefer, Leiter des Geschäftsfelds SAP Sales & Marketing Solutions bei Fritz & Macziol.

Volle Integration im Demosystem

Wie genau die Daten zwischen den beiden Systemen fließen, haben die beiden Partner in einem Show Case visualisiert. Der Anwendungsfall im Demoszenario: ein Webshop-Käufer konfiguriert online ein variantenreiches Produkt und übermittelt seine produktspezifischen Fragen gemeinsam mit der gewählten Produktkonfiguration. Die Anfrage wird im Backoffice (SAP Hybris Cloud for Customer) als Lead mit den Stammdaten und Produktwünschen des Kunden angelegt. Ein Innendienstmitarbeiter kontaktiert daraufhin den Kunden und bearbeitet die Anfrage über den gesamten Vertriebszyklus bis zur Bestellung weiter.

"Bislang ist das reibungslose Zusammenspiel von SAP Hybris Commerce und SAP Hybris Cloud for Customer für viele potenzielle Anwender nur reine Theorie. Deshalb haben wir zusammen mit Fritz & Macziol beschlossen: Wir müssen in einem Demoszenario zeigen, wie gut die Integration der verschiedenen SAP-Komponenten tatsächlich funktioniert", schildert Gregor Göbel, Vertriebsleiter bei Poet.

 

GRID LIST
Uwe Scharf

Neuer Geschäftsführer Business Units und Marketing bei Rittal

Veränderung in der Geschäftsführung bei Rittal: Uwe Scharf (55) wurde zum 1. Januar 2019…
Wilder Westen

Gegen das "Wild Wild Web", für eine Zivilisierung des Internets

Was haben der Wilde Westen von damals und das Internet von heute gemeinsam? In seinem…
Brexit

BITMi bedauert Ablehnung des Brexit Deals

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) bedauert die Ablehnung des Brexit-Deals…
WhatsApp

Diese WhatsApp-Funktionen sollten Sie kennen

WhatsApp ist entgegen wiederkehrender Fragen nach der Datensicherheit nach wie vor die…
offenes Schloss

Eine Mrd. Zugangsdaten im Netz aufgetaucht

Im Internet ist eine der größten Sammlungen gestohlener Passwörter und E-Mail-Adressen…
Hacker wird verhaftet

Deutsche bezüglich Cyberverteidigung skeptisch

Kein Profi, sondern, wie es Markus Beckedahl von netzpolitik.org ausdrückt, "ein junger,…
Smarte News aus der IT-Welt