IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Die neueste Version von WhatsApp bringt die lange erwartete Verschlüsslung. Alle Nachrichten, Fotos, Videos, Sprachnachrichten, Dokumente und Anrufe sind davor geschützt, in die falschen Hände zu fallen, wenn sie Ende-zu-Ende verschlüsselt sind.

Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung greift, wenn sowohl Sender wie Empfänger die neueste WhatsApp Version verwenden!Damit stellt das Unternehmen sicher, dass nur der Sender und die Person, mit der er kommunizierst, lesen kann, was gesendet wurde, und niemand dazwischen, nicht einmal WhatsApp selbst und auch keine Geheimdienste. Das wird dadurch erreicht, dass Nachrichten mit einem Schloß gesichert werden und nur Sender und Empfänger den Schlüssel haben, der notwendig ist, um sie zu entschlüsseln und lesen. Zur weiterenSicherheit, hat jede Nachricht ihr eigenes einmaliges Schloß mit einem eigenen Schlüssel. All dies passiert automatisch: der Anwender muß keine Einstellungen ändern oder spezielle sichere Chats erstellen, um seine Nachrichten sicher zu machen.

Wichtig: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist immer aktiv, solange alle Beteiligten die neueste WhatsApp-Version verwenden. Es gibt keine Möglichkeit, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung abzuschalten. 

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet