Anzeige

Die Digitalisierung bringt zahlreiche neue Projekte und Themen für die gesamte Unternehmensgruppe.

Die Unternehmensgruppe msg will weiter wachsen. In den über 35 Jahren ihres Bestehens hat sie es auf mittlerweile mehr als 5.500 Mitarbeitende gebracht. Nun will msg dieses Wachstum noch deutlich verstärken: „Wir wollen in 2016 rund 1.000 neue Kolleginnen und Kollegen einstellen und unseren Umsatz auf über 800 Millionen Euro steigern“, erklärt Hans Zehetmaier, Vorstandsvorsitzender der msg systems ag. „Die Digitalisierung wirkt sich auf Unternehmen aller Branchen aus und wird Wirtschaft und Gesellschaft deutlich verändern. Das bedeutet für uns als branchenorientiertes Haus, dass wir die Vernetzung von Branchen und Unternehmen, die die Digitalisierung mit sich bringt, bei und mit unseren Kunden vorantreiben werden. Dabei bieten sich viele Potentiale für die gesamte Unternehmensgruppe, auch Chancen, zu expandieren. Diese wollen wir nutzen und 2016 ist das Jahr, um die entsprechenden Weichen zu stellen. So planen wir neben dem Mitarbeiterwachstum beträchtliche Investitionen, etwa im Bereich der Produktentwicklung.“

Die Digitalisierung ist für alle Branchen herausfordernd, wobei die Umsetzung variiert. So gibt es beispielsweise große Unterschiede zwischen der Branche Automotive und der Branche Travel & Logistics. Denn die zwar ähnlichen Technologien werden dort jeweils auf die Spezifika der einzelnen Märkte bezogen eingesetzt und die Unternehmen entwickeln branchenspezifische Geschäftsmodelle. Um ihre Kunden dabei zu unterstützen, wird msg das Produktportfolio stärken sowie die intern vorhandene Innovationskultur und das Business Consulting weiter ausbauen. Diese Themen will msg auch mit den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorantreiben.

Mehr als die Hälfte der Neueinstellungen soll in Deutschland erfolgen, die weiteren Neueinstellungen sind in Österreich und der Schweiz sowie weltweit geplant. „Die Digitalisierung kennt keine Grenzen, auch keine Landesgrenzen“, so Zehetmaier.

msg bietet dabei Chancen für Kandidatinnen und Kandidaten aller Karrierelevel, sowohl im Bereich Entwicklung als auch in den Bereichen Consulting und Projektmanagement. „Wir wissen, dass der Bewerbermarkt ein sehr umkämpfter Markt ist, in dem sehr viele und auch sehr bekannte Unternehmen nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern suchen. Umfragen bestätigen, dass wir ein attraktiver Arbeitgeber sind, der sich in vielen Bereichen von anderen abhebt. Damit werden wir auch Kandidatinnen und Kandidaten überzeugen, bei uns an den neuen Projekten zu arbeiten“, erklärt Zehetmaier.  

www.msg-systems.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Unternehmen

IT-Verbände legen Forderungen für mehr Digitalisierung vor

Sachsen soll nach dem Willen sächsischer IT-Verbände Vorreiter bei der Digitalisierung werden. Ein Positionspapier mit entsprechenden Forderungen an die Politik will die Initiative «Digital Saxony» an diesem Mittwoch (10.00) vorstellen.
Breitband

Breitbandausbau nimmt zur Landtagsauswahl neuen Schwung auf

Die Versorgung mit schnellem Internet in Rheinland-Pfalz nimmt in den Programmen zur Landtagswahl am 14. März breiten Raum ein. Was ist bisher erreicht? Je nach Zugehörigkeit zu Regierung oder Opposition ist das Glas mal halb voll, mal halb leer.
Smartphone

Smartphone-Kauf erfolgt zunehmend online

Die COVID-19-Pandemie hat die Online-Transformation des Smartphone-Geschäfts vorangetrieben, so das Marktforschungsunternehmen CCS Insight. 2020 haben demnach schon fast zwei Drittel der Briten ihre Neugeräte im Internet erworben.
Statements

Polit-Statements von Brands polarisieren

53 Prozent der US-Konsumenten halten politische Social-Media-Postings von Brands für angemessen. Die restlichen 47 Prozent finden solche Aussagen jedoch völlig unpassend.
Spotify

Spotify experimentiert mit Hörbüchern

Die Musik-Streaming-Plattform Spotify testet gerade Hörbücher. In englischer Sprache sind neun literarische Klassiker als Audio-Werke in der Anwendung erschienen.
Jamie Domenici

LogMeIn ernennt Jamie Domenici zum neuen Chief Marketing Officer

Die Cloud-Marketing-Veteranin Jamie Domenici wird neuer Chief Marketing Officer (CMO) von LogMeIn.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!