IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

IBM hat die Unterzeichnung eines Kaufvertrags zum Erwerb aller Anteile an Aperto bekannt gegeben.

  • Erste Akquisition einer Digitalagentur in Europa, um IBM Kapazitäten in Experience Design auszubauen
  • Kunden profitieren von erweiterter strategischer Kompetenz in Kombination mit Analytics und Cognitive Computing

Nach Abschluss der Transaktion wird Aperto – eine Digitalagentur mit Hauptsitz in Berlin und Fokus auf Strategie, Kreativität und Technologie –Teil von IBM Interactive Experience (IBM iX). Die neue Verbindung unterstützt die strategische Expansion von IBM in Europas größter Volkswirtschaft.

Als Teil von IBM iX werden die mehr als 300 Mitarbeiter von Aperto auch weiterhin das bestehende Kundenportfolio bedienen, welches derzeit Unternehmen wie Airbus Group, Volkswagen und Siemens umfasst.

IBM iX ist die größte Digitalagentur der Welt und bietet ihren Kunden eine einzigartige Kombination von strategischer Expertise über Analytics bis hin zu komplexer Systemintegration von skalierbaren digitalen, kommerziellen, mobilen und tragbaren Plattformen – inklusive Consumer Apps für die Apple Watch. Die iX-Consultants arbeiten Seite an Seite mit Kunden wie Nationwide, Jaguars Landrover, Citi und und Wimbledon in 25 IBM Studios weltweit.

„IBM iX ist ein globaler Marktführer im Bereich Experience Design, welches immer wesentlicher für erfolgreiche Geschäftsstrategien wird“, sagt Paul Papas, Global Leader, IBM iX. „Wir schätzen es sehr, zukünftig gemeinsam mit Aperto arbeiten zu können, um digitale Innovation und Transformation für unsere Kunden in Deutschland und darüber hinaus voran zu bringen.“

„Nach 20 Jahren in der Branche freuen wir uns, unsere Kräfte nun mit IBM iX, der größten Digitalagentur der Welt, zu bündeln. Wir sind stolz darauf, mit diesem Schritt an der Spitze der digitalen Revolution zu bleiben", sagt Dirk Buddensiek, CEO und Gründer von Aperto. „Durch die Experten des iX-Teams, die Transformationsarbeit von IBM im Cognitive-Bereich sowie die Vorreiterrolle bei den Themen Cloud, Mobile und Analytics wird dieser Schritt viele neue Türen öffnen – für unsere Mitarbeiter genauso wie für unsere Kunden.“

IBM hat einen signifikanten und wachsenden Bedarf an Digital-, Kreations- und Design-Kompetenzen identifiziert, um Unternehmen dabei zu unterstützen, an der Spitze des Wettbewerbs zu agieren. Diese Nachfrage wird sich in den nächsten Jahren voraussichtlich noch deutlich erhöhen – insbesondere, da Unternehmen in allen Branchen nach neuen Interaktionsformen mit Kunden und Mitarbeitern suchen. Die Integration von Cognitive Computing, d.h. künstlicher Intelligenz, und der Einsatz von Daten und Analytics eröffnen hierbei völlig neue Möglichkeiten.

Dies ist die zweite Akquisition einer Kreativ- und Digitalagentur durch IBM innerhalb von wenigen Tagen. Sie folgt auf die am vergangenen Donnerstag veröffentlichte Absichtserklärung von IBM, die US-Agentur Resource/Ammirati zu übernehmen. Zudem demonstriert sie das kontinuierliche Investment von IBM im deutschen Markt. Erst im Dezember 2015 wurde München zum Hauptsitz des neuen Geschäftsbereichs „Watson Internet of Things (IoT)“ gemacht.

Die Übernahme von Aperto wird voraussichtlich im ersten Quartal 2016 vollzogen werden. Sie unterliegt den geltenden aufsichtsrechtlichen Prüfungen und den üblichen Vollzugsbedingungen. Finanzielle Details des Vertrags werden nicht veröffentlicht.

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet