VERANSTALTUNGEN

Developer Week 2018
25.06.18 - 28.06.18
In Nürnberg

XaaS Evolution 2018
01.07.18 - 03.07.18
In H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

IT kessel.18
11.07.18 - 11.07.18
In Reithaus Ludwigsburg

2. Jahrestagung Cyber Security Berlin
11.09.18 - 12.09.18
In Berlin

DILK 2018
17.09.18 - 19.09.18
In Düsseldorf

Bluebox Security, Anbieter von Sicherheits- und Analytiklösungen für mobile Apps, war das erste Unternehmen, das sich selbst verteidigende Apps für Verbraucher, BYOD-Umgebungen und das Extended Enterprise auf den Markt gebracht hat.

Bluebox ist jetzt eine Partnerschaft mit GlobalSign, einem führenden Anbieter von Identitäts- und Sicherheitslösungen für das Internet of Everything (IoE), eingegangen. Die gemeinsame Vermarktung beider Lösungen bietet Ende-zu-Ende-Schutz und erweitert Sicherheits- und Identitätsdienste innerhalb der Unternehmensinfrastruktur bis zur mobilen Anwendungsebene. Unternehmen stellen damit sicher, dass nur zugelassene Benutzer Zugang zu ihren Netzwerken haben und darin arbeiten können. Damit ist gewährleistet, dass die zugänglich gemachten Daten auch während der Verwendung in mobilen Apps sicher sind.

“Unternehmen versuchen ihre Produktivität zu steigern, indem sie Mitarbeiter, Partner und Lieferanten mit eigenen mobilen Apps ausstatten. Solche Apps werden aber von Teams aus unterschiedlichen Bereichen entwickelt. Dementsprechend uneinheitlich wird die Sicherheitspraxis gehandhabt. Zudem werden die Apps auf nicht verwaltete Geräte verteilt“, erläutert Pam Kostka, CEO von Bluebox. “Unser Ziel ist es, App-Sicherheit und Sichtbarkeit konsistent zu machen und so Unternehmensdaten zu schützen. Und zwar unabhängig von Entwickler oder Gerät. Die Partnerschaft mit GlobalSign macht es jetzt noch einfacher, sichere Produktivität im Extended Enterprise zu gewährleisten.”

Die neue Partnerschaft gestattet es Unternehmen GlobalSign-Lösungen in Verbindung mit ausgewählten Enterprise-Mobile-Management-Plattformen (EMM) einzusetzen. So lassen sich digitale Identitäten auf mobilen Geräten bereitstellen und Apps mit Bluebox absichern, ohne dass der Endnutzer eingreifen muss. Unternehmen, die ihre eigenen Apps entwickeln, können beispielsweise OAuth 2.0, einen der beliebtesten Authentifizierungsstandards in ihrer App implementieren, denn GlobalSign unterstützt diesen Standard. Gleichzeitig können sie Bluebox nutzen, um die App in eine sich selbst verteidigende App umzuwandeln. So ist es nicht nur möglich die App-Daten zu schützen, sondern zugleich neue mobile Angriffsvarianten abzuwehren beziehungsweise schnellstmöglich darauf zu reagieren.

Lila Kee, Chief Products Officer bei GlobalSign: „Immer mehr Unternehmen gestatten ihren Mitarbeitern eigene Geräte mitzubringen (BYOD). Dadurch wird es zunehmend schwieriger kritische Sicherheitsbelange zu beheben, wenn sensible Daten außerhalb der geschützten Netzwerkumgebung abgerufen werden. Bluebox bietet Sicherheit auf der Anwendungsebene, GlobalSigns PKI-Zertifikat- und Identity- und Access-Management-Lösungen bieten Sicherheit auf der Geräte- und Benutzerebene. Mit beiden gemeinsam verfügen Unternehmen über eine umfassende mobile Sicherheitslösung.“

Mit den zahlreich eingesetzten mobilen Apps ist für viele Unternehmen ein neues Zeitalter angebrochen. Diese Apps werden von unterschiedlichen Teams entwickelt sowohl intern als auch extern. Teams, die Zugang zu vertraulichen Unternehmensdaten haben. Die jüngste Bluebox-Umfrage zu mobilen Apps hat ergeben, dass 96 Prozent der Entwickler von mobilen Apps potenziell unsichere Fremd-Frameworks nutzen, um die App-Entwicklung zu beschleunigen. Bluebox sorgt für konsistente Sicherheit auf Unternehmensebene für BYOD und im Extended Enterprise. Bedrohungen werden in Echtzeit erkannt und der jeweilige Kunde mit umsetzbaren Analyseergebnissen versorgt. Mit Bluebox können Organisationen sich darauf verlassen, dass ihre Unternehmensdaten sicher sind und transparent verwaltet werden. Diese Sichtbarkeit trägt dazu bei Gefahren präventiv zu begegnen.

www.bluebox.com

www.globalsign.de

GRID LIST
KI

DSGVO-Panik kurbelt Innovation in KI-Branche an

Die Einführung der in der EU seit dem 25. Mai 2018 geltenden Datenschutz-Grundverordnung…
Karl Markgraf

TeamViewer ernennt Karl Markgraf als CIO

TeamViewer, globaler Anbieter von Software für IoT, digitale Vernetzung, Monitoring,…
Smart City Wifi

Ohne WLAN keine digitale Zukunft

Nie wieder begrenztes Datenvolumen dank stadtweiter WLAN-Infrastruktur und intelligente…
Bitcoin

Schweizer BIZ übt massive Kritik an Bitcoin und Co

Bitcoin-Miner verbrauchen etwa so viel Strom wie die ganze Schweiz, während die…
Tb W190 H80 Crop Int 5e8f271ed403f7992181a3d61f2165e9

ForgeRock ernennt Francis Rosch zum neuen CEO

ForgeRock, ernennt Fran (Francis) Rosch zum neuen Chief Executive Officer (CEO). Interim…
Tb W190 H80 Crop Int 0184cdf304156a416edebeeaf54b96f6

Kevin Isaac ist Chief Revenue Officer bei Forcepoint

Forcepoint, Anbieter von Cyber-Security-Lösungen, ernennt Kevin Isaac zum Chief Revenue…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security