IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Von der Münchner Emeram Capital Partners GmbH beratene Fonds haben am 13. Oktober 2015 eine Vereinbarung zum Kauf der Matrix42 AG im Rahmen eines von Emeram begleiteten Management Buy-outs unterzeichnet. 

Verkäufer des auf Workspace Management Lösungen spezialisierten Unternehmens ist Asseco Poland S.A.. In Bezug auf den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung.

Gemeinsam mit dem bestehenden Management plant Emeram, den Wachstumskurs von Matrix42 bei Bestands- und Neukunden fortzusetzen. Das bestehende Produkt-Portfolio an Arbeitsplatz Management Lösungen bietet hierfür eine attraktive Plattform. Dies gilt sowohl für die weitere internationale Expansion – insbesondere in UK, Benelux und APAC – wie auch für Wachstum über Zukäufe spezialisierter Software-Anbieter mit leistungsfähigen Geschäftsmodellen. 2014 hat Matrix42 bereits den australischen Enterprise-Mobility-Management Anbieter Silverback übernommen.

Ausbau des internationalen Geschäfts

Jochen Jaser, Vorstandsvorsitzender von Matrix42, sagte: „Auf Basis unserer Neuausrichtung 2008 hat sich Matrix42 kontinuierlich gut entwickelt. Wir haben uns in der Asseco Gruppe sehr wohl gefühlt und stets vertrauensvoll zusammengearbeitet. Mit Emeram hat Matrix42 einen kompetenten Partner gefunden, um das weitere Wachstum in Kernmärkten und die internationale Expansion voranzutreiben. Im Rahmen des Verkaufsprozesses war Emeram unser klarer Wunschpartner für eine noch erfolgreichere Zukunft. Emeram wird mit seinem internationalen Netzwerk und seiner Branchenexpertise Matrix42 dabei helfen, bislang ungenutztes Potential an den Tag zu bringen.“

Das 1992 gegründete Unternehmen ist ein Top-Anbieter von Software für das Arbeitsplatzmanagement (Workspace Management). Die Lösungen für moderne Arbeitsumgebungen stehen unter dem Motto ‚Smarter Workspace‘. Mehr als 3.000 Kunden – darunter BMW, Infineon und Carl Zeiss – verwalten mit Software von Matrix42 über 3 Millionen Arbeitsplätze weltweit. Die Workspace Management Lösungen ermöglichen hierbei ein nahtloses Management von physischen, virtuellen und mobilen Arbeitsplätzen, automatische Überwachung von Lizenz Compliance, sowie leistungsfähige Module für Benutzer Self-Service Dienste inkl. der Integration unternehmensspezifischer Workflows. Hiervon profitiert die IT der Matrix42 Kunden durch eine effiziente und serviceorientierte Organisation, der Anwender durch mehr Flexibilität und das Unternehmen durch mehr Produktivität.

Kai Köppen, Gründungspartner von Emeram Capital Partners, sagte: „Matrix42 agiert mit einem zukunftsorientierten Angebot an Arbeitsplatzmanagement Lösungen sehr erfolgreich in einem dynamischen und spannenden Marktumfeld. Das innovative Leistungsportfolio von Matrix42 bietet zudem vielfältige Expansionsmöglichkeiten. Wir freuen uns darauf, das Management von Matrix42 hierbei zu unterstützen und das Unternehmen gemeinsam weiterzuentwickeln.“

Jacek Duch, Vorsitzender des Aufsichtsrates von Asseco Poland S.A., sagte: „Vor dem Hintergrund unserer Unternehmensstrategie, insbesondere der geplanten Expansion in Wachstumsmärkte, haben wir den Verkaufswunsch des Matrix42 Managements unterstützt. Wir wissen Matrix42 bei dem neuen Eigentümer in guten Händen. Das erfahrene Führungsteam hat eine klare Vision für die künftige Entwicklung des Unternehmens.“ Das Eigenkapital für diese Transaktion wurde durch den Emeram Private Equity Fund I bereitgestellt. Emeram Capital Partners wurde beraten durch goetzpartners (Commercial, IT), Alvarez & Marsal (Finance), GLNS (Legal), und Deloitte (Tax).

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet