Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

AUTOMATE IT 2017
28.09.17 - 28.09.17
In Darmstadt

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

3. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.17 - 17.10.17
In Esslingen

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

LogMeIn, Inc. hat heute bekanntgegeben, dass es mit LastPass einen der beliebtesten kostenlosen Onlinedienste zur Verwaltung von Passwörtern übernehmen wird. 

Als ein schnell wachsendes Unternehmen mit Millionen von loyalen Kunden und einer preisgekrönten Produktlinie wird der Single-sign-on (SSO)-Dienst die Position von LogMeIn im Milliarden Dollar schweren Markt der Identity- und Access-Management-Lösungen (IAM) und damit eine der strategischen Wachstumsinitiativen des Unternehmens stärken. LogMeIn geht davon aus, dass die Übernahme im Laufe der nächsten Wochen vollzogen wird. 

Akquisition unterstützt strategische Ausrichtung von LogMeIn auf Identity- und Access-Management 

Die zukünftige Entwicklung des IAM-Marktes ist geprägt durch die verstärkte Nutzung von Cloud-Diensten, Webanwendungen und Apps durch Endverbraucher und den BYOA-Trend sowie zunehmend dezentrale Ansätze von Identity-Management am Arbeitsplatz. 70 Prozent der Unternehmen bestätigen, dass sie Anwendungen nutzen, die von Angestellten ins Unternehmen gebracht wurden (im Gegensatz zu Anwendungen, die von der IT-Abteilung eingeführt bzw. vom Unternehmen gekauft wurden). Das ist besonders für IT-Verantwortliche relevant, da rund 80 Prozent der in einer Cloud gespeicherten Daten sensible oder unternehmenskritische Informationen beinhalten.2 Nichtsdestotrotz nutzen rund zwei Drittel (64 Prozent) der Internetuser für alle oder zumindest die meisten Websites dasselbe Passwort.

Genau auf diese Entwicklung setzt die strategische Wachstumsinitiative von LogMeIn auf, die neue Wege gehen will, um Einzelpersonen und Unternehmen sicheren Zugang zu sensiblen Daten zu gewährleisten. Die Akquisition von LastPass spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die Produkte von LastPass ergänzen nicht nur das bestehende-Portfolio von LogMeIn für Identity-Lösungen, sondern stützen auf generische Weise die marktführende Position von LogMeIn im Access-Markt. 

„LastPass ist ein erfolgreiches Unternehmen mit einem beliebten, preisgekrönten Produkt, Millionen von loyalen Nutzern und Tausenden von Firmen als Kunden – tatsächlich sind sie quasi ein Synonym für die ganze Branche“, sagt Michael Simon, Chairman und CEO von LogMeIn. „Wir gehen davon aus, dass wir mit der Übernahme eine sofortige marktführende Position im Bereich Passwortmanagement einnehmen, während wir gleichzeitig eine sehr gute Ausgangsbasis haben, um die nächste Generation von IAM-Lösungen für Einzelpersonen, Teams und Unternehmen zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.” 

Nach Abschluss der Übernahme plant LogMeIn die Integration seiner bestehenden ergänzenden Leistungen aus früheren Investitionen wie Meldium, das im September 2014 akquiriert wurde, in LastPass. Sowohl die Produktsortimente von Meldium als auch von LastPass werden dabei weiterhin unterstützt werden.

„LogMeIn und LastPass teilen die Vision, das Identitäts- und Accessmanagement neu zu definieren, und dabei nicht nur die Produktivität, sondern auch die Sicherheit für Unternehmen und Endverbraucher zu verbessern“, sagt Joe Siegrist, CEO von LastPass. „Die Synergien zwischen unseren Unternehmen, Produkten und Werten sind enorm und werden für Teams und Kunden ein großer Gewinn sein.“

Details der Transaktion

Gemäß der Bedingungen der Transaktion soll LogMeIn 110 Millionen USD in bar und bis zu 15 Millionen Dollar als bedingte Zahlungen, vermutlich über einen Zeitraum von zwei Jahren hinweg, bezahlen.

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet