IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Auch Krankendaten sind nicht vor digitaler Erpressung sicher: Erst vor einigen Tagen berichteten die Medien über einen Angriff auf eine Arztpraxis, deren Daten verschlüsselt und nur durch Zahlung eines Lösegeldes in unbekannter Höhe wieder zugänglich gemacht wurden. 

Auch wenn die Cyber-Attacke vielleicht nicht zielgerichtet war: Ransomware und gerade Crypto-Ransomware ist als Angriffsmethode stark auf dem Vormarsch und besonders schwer vom System zu entfernen.

Ransomware immer raffinierter

Die Angriffe mit Ransomware nahmen im Jahresvergleich 2013/2014 um 113 Prozent zu! Die auch als „Erpresser-Software“ bekannten Schadprogramme werden immer raffinierter. Insbesondere die Menge der Crypto-Ransomware ist um den Faktor 45 im Vergleich zu 2013 gestiegen. Die von Cyberkriminellen anvisierten Zielgruppen sind in erster Linie Privatanwender und Kleinstunternehmen – wie eben Arztpraxen oder auch Rechtsanwaltskanzleien. Für kleines Geld ist Ransomware auf dem Internet-Schwarzmarkt erhältlich und kann dort von Cyberkriminellen gekauft werden. Mittlerweile gibt es sogar eine SaaS-Version dieser Erpressersoftware, für die der Angreifer dann lediglich noch die Zielgruppe definieren muss – alles andere wird für ihn „erledigt“.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im aktuellen ISTR Report von Symantec. 

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet