IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Facebook, Instagram und Spotify beeinträchtigen Leistungen mobiler Geräte am meisten.

Neben den "üblichen Verdächtigen" wie Spiele und Soziale Medien, belasten vor allem Streaming, Echtzeit-News und vorinstallierte Apps den Speicherplatz und verringern die Akkuleistung des Smartphones oder Tablets. Dies zeigt der aktuelle Android App Trend Tracker Report von AVG (NYSE: AVG), dem Online Security Anbieter für rund 188 Millionen aktive Nutzer. Im Rahmen des Reports analysierte AVG anonymisiert Daten von über einer Million AVG Android App Nutzern hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf Datendurchsatz, Speicherplatz-Auslastung und Akkulaufzeit. Danach ist Facebook die App, die die Leistung mobiler Android-Geräte am meisten einschränkt. Dies liegt in erster Linie am Nachrichten-Background-Check der App, der auch dann läuft, wenn diese nicht geöffnet ist. Auf Platz zwei bis fünf folgen die Social App Path, die Entertainment App 9GAG - Funny pics and videos, Instagram und Spotify Music.

Spiele-Apps weiterhin große Akkuverbraucher

Die Analyse des Datenverbrauchs in Echtzeit zeigte außerdem, dass Android-Nutzer 62 Prozent der Zeit, die sie ihr Mobilgerät nutzen, mit Spielen verbringen. Innerhalb dieser Kategorie ist es der Spieleproduzent King, der unter anderem die Saga Serie entwickelt, der mit vier Spielen unter den Top 10 der Apps gelistet ist, die den Akku am meisten belasten. 

Google belastet eigenes Betriebssystem

Neben Sozialen Medien und Spielen stellen die am häufigsten genutzten Alltagsfunktionen die stärkste Belastung der mobilen Geräte dar. Vier der Top 10 der in den letzten sechs Monaten analysierten Tools stammen von Google, drei davon stehen sogar in den Top 5: Google Now / Search, Google Text-to-Speech und Google Translate. Googles Chrome Browser für Mobilgeräte findet sich darüber hinaus unter den Funktionen, die den meisten Speicherplatz belegen.

Zur besseren Nutzung der Ressourcen bringt AVG aktuell AVG Performance 2015 auf den Markt. Mit AVG PC TuneUp und AVG Cleaner für Android 2.2 lässt sich die Nutzung mobiler Geräte optimieren:

  • AVG PC TuneUp: Insgesamt 39 Tools verbessern die Leistung des Endgerätes. Dazu zählen die automatische Wartung, der verbesserte Program Deactivator und der Economy Modus. Hinzu kommt der optimierte Disk Cleaner, der das System beschleunigt und die Akkulaufzeit verlängert. Auch beliebte Spieleplattformen wie Steam und Origin lassen sich jetzt von versteckten Dateiresten bereinigen, ebenso wie Windows 8.1-Anwendungen, Skype, nVidia/Intel/AMD-Treiber oder Apple-Software.
  • AVG Cleaner für Android 2.2: Die Software für Smartphones und Tablets identifiziert und löscht Apps, die Speicher, Datenvolumen und Akku verbrauchen. Mit der PRO-Funktion "Battery Profiles" sparen Anwender Akkuleistung: Individuelle Profile für Zuhause, im Büro oder im Auto (de-)aktivieren je nach Bedarf mobile Daten oder das GPS-Signal. Neu in Version 2.2: Der Cleaner spürt mit Hilfe des "Large File Finder" ungenutzte oder vergessene Dateiriesen auf und integriert das Android-Smartphone oder -Tablet in AVG Zen.

www.avg.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet