Anzeige

Inzwischen ist der größte Teil des Datenverkehrs und der Informationen, die von Anwendungen verarbeitet werden, verschlüsselt. Der F5 SSL Orchestrator bietet neben SSL-Inspektion und Offloading auch richtlinienbasierte Orchestrierungsfunktionen über sämtliche Sicherheitsprozesse hinweg – für jede Netzwerktopologie, jedes Gerät und jede App.

Die Orchestrierung auf dieser Ebene gruppiert Geräte zu Diensten, um den Datenverkehr intelligent zu entschlüsseln und zu steuern. Dies ermöglicht eine unabhängige Überwachung, Lastverteilung und Skalierung, um die Infrastruktur an veränderte Netzwerkbedingungen und steigende Verkehrsanforderungen anzupassen. Dies stellt eine enorme Verbesserung gegenüber dem branchenüblichen Sicherheitsmodell dar, bei dem einzelne Lösungen die Entschlüsselung unabhängig voneinander durchführen und dadurch häufig Lücken für Angreifer hinterlassen.

SSL Orchestrator bietet Einblicke in netzwerkbasierte Gefahren und ermöglicht:

  • Dynamische Service-Prozessketten und richtlinienbasierte Verkehrssteuerung unterstützen Unternehmen bei der intelligenten Verwaltung verschlüsselter Datenverkehrsströme über die gesamte App-Sicherheitsinfrastruktur hinweg.
  • Hochperformante Ent- und Verschlüsselung des ein- und ausgehenden SSL/TLS-Verkehrs ermöglicht eine schnellere Erkennung und Abwehr von Angriffen.
  • Die SSL-Orchestrierung ermöglicht es Unternehmen, ihre Investitionen in Malware-, DLP-, Ransomware- und Firewall-Schutz zu optimieren und die Privatsphäre der Nutzer durch hohe Datensicherheit mit robustem Verschlüsselungsmanagement zu schützen.

Access Manager: Neuer identitätsbasierter Zugangs-Proxy

Anwendungen erlauben den Zugriff auf wertvolle Informationen von Organisationen und Einzelpersonen. F5 Access Manager sichert sensible Daten mit einem Zero-Trust-Modell und bietet gleichzeitig Zugriff für autorisierte Nutzer, Geräte und APIs. So schützt die Lösung vor allgegenwärtigen Bedrohungen wie Man-in-the-Middle-Angriffen. Unternehmen können damit über die traditionellen Sicherheitsgrenzen hinaus zusätzliche Geschäftsmodelle erschließen und die betriebliche Effizienz erhöhen, ohne den Schutz von Apps, Nutzern und Daten zu beeinträchtigen.

  • Kontextsensitive Richtlinien mit Konfigurationshilfen ermöglichen einen effizienteren sicheren Zugriff auf Anwender, Geräte und APIs, während die Echtzeit-Verschlüsselung von Web-Formularen die Zugangsdaten der Nutzer schützt und Betrug verhindert.
  • Da die IT zunehmend Methoden für Continuous Deployment unterstützt, bietet Access Manager eine zentralisierte Lösung für die Zugriffskontrolle, inklusive API-Autorisierung. Damit können DevOps-Teams Apps schneller an NetOps-Mitarbeiter übergeben, und NetOps kann eine konsistente Benutzererfahrung liefern, ohne das Management zu beeinträchtigen.
  • Trotz der zahlreichen Vorteile von SaaS- und Cloud-Anwendungen wollen viele Unternehmen nicht alle Anwendungen aus ihrer Hand geben. Dank der erweiterten Unterstützung der F5 Virtual Edition und der skalierbaren Lizenzierung erleichtert Access Manager die Verbindung von On-Premises-Applikationen mit der Cloud. Dies ermöglicht auch eine effektive Integration mit IDaaS-Lösungen und -Funktionen zur Unterstützung heterogener Umgebungen.

f5.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Mobile Security

Viele Unternehmen vernachlässigen ihre mobile Sicherheit

Der dritte jährliche Verizon Mobile Security Index befasst sich ausführlich mit dem aktuellen Stand der mobilen Sicherheit, untersucht verschiedene Arten von Bedrohungen und gibt Tipps zum Schutz.
Coronavirus

Malware in Android-Apps: Auf der Coronavirus-Themenwelle reiten

Seit Beginn der Krise haben auch Android-Entwickler begonnen, die erhöhte Aufmerksamkeit zu diesem Thema für Ihre Zwecke einzusetzen – leider nicht immer mit guten Absichten.
mobile security

Schwachstelle Smartphone? Mobiles Arbeiten ohne Risiko

Jeder zweite Mitarbeiter verwendet beim mobilen Arbeiten ein Smartphone oder Tablet. Die Mehrzahl greift dabei im Rahmen des Modells Bring Your Own Device (BOYD) auf private Geräte zurück. Denn lediglich jede fünfte Person wird vom Arbeitgeber mit einem…
Hacker Account

Social-Media-Accounts über Cookies gekapert

Kaspersky hat zwei neuartige Malware-Varianten für Android entdeckt, die sich über die Smartphones ihrer Opfer Zugriff auf die Accounts beliebter Sozialer Medien und Messenger-Dienste verschaffen können.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!