Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

visiondays 2019
20.02.19 - 21.02.19
In München

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

Anzeige

Anzeige

Stethoskop und Computer

Die bekannte Redewendung «vorbeugen ist besser als heilen» kann auch in der IT angewendet werden. Viele KMUs haben wenig bis gar kein Budget für die IT-Security geplant, sind aber immer mehr im Fokus der Hacker.

Kürzlich veröffentlichte Cisco die jährliche Cybersecurity Studie in der sie die Cyberbedrohungslage der KMUs untersuchten, dafür wurden 1800 Unternehmen aus 26 Ländern befragt. KMUs werden viel häufiger angegriffen und der angerichtete Schaden wird immer grösser, lautet das Fazit der Studie.

Hacker machen sich, unter anderem, die Schwachstellen der IT-Infrastruktur zu Nutze. Mehr als die Hälfte (54%) der Cyberattacken, also jede zweite Attacke, verursachte einen finanziellen Schaden von über 500'000 CHF. Durch eine erfolgreiche Attacke ist nicht nur ein finanzieller Schaden angerichtet und der Betrieb lahmgelegt, sensible Kundendaten könnten an die Öffentlichkeit gelangen und der Reputationsschaden für ein Unternehmen ist immens. Meisten kostets dies einer KMU die Existenz.

Wie kann eine KMU, mit einem geringen Budget, doch noch sein Unternehmen schützen?

Ein guter Anfang um Ihr Unternehmen zu schützen ist z.B. die alt bekannte Strategie mit einer Firewall, Antiviren Software und die Sensibilisierung der Mitarbeiter. Jedoch wissen Sie mit diesen Tools noch nicht, wo in Ihrer IT-Infrastruktur Schwachstellen existieren. Als ergänzendes Mittel empfiehlt sich eine Schwachstellen Management Lösung, z.B. der FS Cyber Control der Schweizer Firma First Security Technology AG. Diese Lösung wurde speziell auf die Bedürfnisse der kleinen und mittleren Unternehmen zugeschnitten. Die Lösung ist auf das Budget einer KMU gerichtet, und die Nutzung der Lösung bedarf keine grosse Erklärung, ist somit auch für nicht IT-ler einfach zu verstehen.

Warum sollten Sie den FS Cyber Control nutzen?

Mit FS Cyber Control, die Swiss Made Schwachstellenprüfung, kann das Risiko von unerlaubten Zugriffen auf Ihre IT massiv reduziert werden.

  • Tägliche Inventarisierung – so erfahren Sie welche Geräte sich in Ihrem Netzwerk befinden
  • Wöchentlichen Security-Scan – Kontinuierliche Gewissheit über die Sicherheit Ihres Unternehmens
  • Wöchentlichen Report – auch als nicht IT-ler einfach zu verstehen
  • Wöchentliche Massnahmenkatalog – Beheben Sie die Schwachstellen mit Hilfe einer priorisierten Anleitung

Nehmen Sie Ihre Verantwortung wahr, einen optimalen Schutz der IT-Infrastruktur und der Daten zu gewährleisten – FS Cyber Control unterstützt Sie dabei.

www.first-security.com
 

GRID LIST
Cybersecurity

Erste Predictive Prioritization‑Funktion

Tenable kündigt eine Funktion für Predictive Prioritization an. Mit dem neuen Angebot…
Daten löschen

Genickbruch Datenmanagement - Schutz und Sicherheit im Rechenzentrum

Egal ob infolge von Hardware- oder Softwarefehlern, menschlichem Versagen oder einem…
Resilience

Unternehmen sollten ihre Business Resilience steigern

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen und schon machte ein Daten-Leak große…
Industrielle IOT

Sieben Schwachstellen in industrieller IoT-Plattform geschlossen

Die Experten von Kaspersky Lab haben in der IoT-Plattform Things Pro Suite sieben neue,…
Trojaner

Hausgemachte Sicherheitsdefizite machen es „Ryuk“ einfach

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt eindringlich vor dem…
Hacker

Unterschätzte Bedrohung Datendiebstahl

Datendiebstahl zählt zu den größten Bedrohungen in der Cyberwelt. So wurden im Jahr 2017…
Smarte News aus der IT-Welt