Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Blockchain Summit
26.03.19 - 26.03.19
In Frankfurt, Kap Europa

ELO Solution Day München
27.03.19 - 27.03.19
In Messe München

Hannover Messe 2019
01.04.19 - 05.04.19
In Hannover

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

ACMP Competence Days München
10.04.19 - 10.04.19
In Jochen Schweizer Arena GmbH, Taufkirchen bei München

Anzeige

Anzeige

Stethoskop und Computer

Die bekannte Redewendung «vorbeugen ist besser als heilen» kann auch in der IT angewendet werden. Viele KMUs haben wenig bis gar kein Budget für die IT-Security geplant, sind aber immer mehr im Fokus der Hacker.

Kürzlich veröffentlichte Cisco die jährliche Cybersecurity Studie in der sie die Cyberbedrohungslage der KMUs untersuchten, dafür wurden 1800 Unternehmen aus 26 Ländern befragt. KMUs werden viel häufiger angegriffen und der angerichtete Schaden wird immer grösser, lautet das Fazit der Studie.

Hacker machen sich, unter anderem, die Schwachstellen der IT-Infrastruktur zu Nutze. Mehr als die Hälfte (54%) der Cyberattacken, also jede zweite Attacke, verursachte einen finanziellen Schaden von über 500'000 CHF. Durch eine erfolgreiche Attacke ist nicht nur ein finanzieller Schaden angerichtet und der Betrieb lahmgelegt, sensible Kundendaten könnten an die Öffentlichkeit gelangen und der Reputationsschaden für ein Unternehmen ist immens. Meisten kostets dies einer KMU die Existenz.

Wie kann eine KMU, mit einem geringen Budget, doch noch sein Unternehmen schützen?

Ein guter Anfang um Ihr Unternehmen zu schützen ist z.B. die alt bekannte Strategie mit einer Firewall, Antiviren Software und die Sensibilisierung der Mitarbeiter. Jedoch wissen Sie mit diesen Tools noch nicht, wo in Ihrer IT-Infrastruktur Schwachstellen existieren. Als ergänzendes Mittel empfiehlt sich eine Schwachstellen Management Lösung, z.B. der FS Cyber Control der Schweizer Firma First Security Technology AG. Diese Lösung wurde speziell auf die Bedürfnisse der kleinen und mittleren Unternehmen zugeschnitten. Die Lösung ist auf das Budget einer KMU gerichtet, und die Nutzung der Lösung bedarf keine grosse Erklärung, ist somit auch für nicht IT-ler einfach zu verstehen.

Warum sollten Sie den FS Cyber Control nutzen?

Mit FS Cyber Control, die Swiss Made Schwachstellenprüfung, kann das Risiko von unerlaubten Zugriffen auf Ihre IT massiv reduziert werden.

  • Tägliche Inventarisierung – so erfahren Sie welche Geräte sich in Ihrem Netzwerk befinden
  • Wöchentlichen Security-Scan – Kontinuierliche Gewissheit über die Sicherheit Ihres Unternehmens
  • Wöchentlichen Report – auch als nicht IT-ler einfach zu verstehen
  • Wöchentliche Massnahmenkatalog – Beheben Sie die Schwachstellen mit Hilfe einer priorisierten Anleitung

Nehmen Sie Ihre Verantwortung wahr, einen optimalen Schutz der IT-Infrastruktur und der Daten zu gewährleisten – FS Cyber Control unterstützt Sie dabei.

www.first-security.com
 

GRID LIST
IT-Security

Mit UEBA die Sicherheit der IT erhöhen

Der Großteil aller Cyberattacken wird von gängigen Sicherheitslösungen nicht erkannt. Die…
Security Baum

Mit Security as a Service gegen den Fachkräftemangel

Security as a Service wird bei Großunternehmen und KMUs immer beliebter: Die sich ständig…
Handschlag mit Kette und Schloss

Tipps: IT-Risiken bei Fusionen und Übernahmen senken

Die Zusammenführung zweier Unternehmen ist selten einfach. Denn neben Organisation,…
IoT

Technische Umsetzung von IoT-Security

Die Experten von Kaspersky Lab haben gemeinsam mit weiteren Mitgliedern des Industrial…
CISO

Investitionen in die IT-Sicherheit dem Vorstand erklären

Da es keine hundertprozentige IT-Sicherheit gibt, scheinen Investitionen in den Schutz…
Checklist Security

Appell an alle Mitarbeiter: IT-Sicherheit direkt in Angriff nehmen!

Die Aneignung technischer Kenntnisse über IT-Sicherheit für das eigene Unternehmen ist…