IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

UpgradeFireEye stellt neue Cloud-basierte und virtualisierte Varianten für seine Endpunktsicherheitslösungen vor. Sie geben Kunden und Partnern noch mehr Flexibilität beim Einsatz von FireEye-Lösungen und machen den Weg in die Cloud kostengünstiger als je zuvor. 

Als Teil eines großen Upgrades für Kunden in 2017 sind die Neuerungen darauf ausgelegt, eine Intelligence-basierte Endpoint Protection Platform (EPP) zu schaffen, die die Sicherheit vereinfacht, integriert und automatisiert. Dazu zählen: 

  • Anti-Virus (AV)-Ersatz und -Erneuerung in Q3
  • Linux-Support für den Schutz aller gängigen Computer-Plattformen inklusive Mac OS und Windows
  • kontinuierliche Investitionen in möglichst einfache Sicherheitslösungen auf der Basis der jahrzehntelangen Forschung und Produktentwicklung des Unternehmens in den Bereichen datengestützter und künstlicher Intelligenz (KI)

Vorteile für Channel Partner

Für Channel Partner bedeuten die neuen Varianten, dass sie FireEye Endpoint schneller und effizienter bei ihren Kunden einsetzen können. Die Implementierung ist sofort und ohne zusätzliche Hardware möglich. Außerdem haben Partner die Möglichkeit, die Lösung für Kunden zu hosten oder virtuell zu managen. Diese neuen Optionen reduzieren Kosten und Komplexität bei Neuinstallationen und sorgen für eine nachweisliche Skalierbarkeit.

Zusätzlich können die Partner mit FireEye Helix die Sicherheitsabläufe bei ihren Kunden vereinfachen, indem sie Alerts zu gefährlichen Bedrohungen für Endpunkte, Netzwerk und Produkten weiterer Anbieter in einer Übersicht über die gefährlichsten Bedrohungen zusammenfassen. Kunden oder Partner managen Helix selbst und können auf FireEye-Experten zurückgreifen, wenn sie zusätzliche Expertise benötigen.

„Traditionelle Schutzmaßnahmen sind nicht mehr ausreichend. FireEye investiert, damit unsere Channel Partner ihren Kunden anbieten können, was diese von einer Endpunktsicherheitsplattform erwarten“, sagt Benjamin Ruppert, Channel Manager DACH bei FireEye. „In Kombination mit FireEye Helix verfügen unsere Partner über innovative Technologien für die Sicherheit am Endpunkt und im Netzwerk. So können sie die gesamte Sicherheit von Unternehmen managen, einfacher Umsätze generieren und bleiben der zuverlässige Berater ihrer Kunden.”
 

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet