PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

10. gfo-Jahreskongress
25.10.17 - 26.10.17
In Düsseldorf

Google Analytics Summit 2017
09.11.17 - 09.11.17
In Hamburg

Data Driven Business 2017
13.11.17 - 14.11.17
In Berlin

Traps Advanced Endpoint Protection, Threat Intelligence Cloud und Next-Generation-Firewall sichern Zugangspunkt für das Entsorgungs- und Recycling Departement der Stadt Zürich.

Palo Alto Networks hat bekannt gegeben, dass Entsorgung + Recycling Zürich (ERZ) der Stadt Zürich die Enterprise Security-Plattform von Palo Alto Networks gewählt hat, um damit seine Rechnerumgebung vor neuartigen Cyberbedrohungen zu schützen und den IT-Verwaltungsaufwand zu senken. ERZ nutzt die Next-Generation-Firewall von Palo Alto Networks und abonnierte kürzlich den WildFire-Service und Palo Alto Networks Traps Advanced Endpoint Protection, um die Enterprise Security-Plattform von Palo Alto Networks um wesentliche Komponenten zu erweitern.

Entsorgung + Recycling Zürich sammelt den Abfall der Stadt Zürich, reinigt die Straßen, Gehsteige und Parks. Aus dem Abfall produziert ERZ Strom und Wärme für umgerechnet 170 000 Wohnungen. ERZ leitet das Abwasser aus der Stadt und reinigt es im größten Klärwerk der Schweiz. Mit etwa 900 Mitarbeitenden ist ERZ die größte Dienstabteilung im Tiefbau- und Entsorgungsdepartement von Zürich.

„Die von uns verwendeten Legacy-Virenschutzlösungen waren nicht in der Lage, die heutigen Angriffe zu verhindern, und sie erforderten dauernd Updates. Traps Endpoint Protection ist eine wichtige Erweiterung unseres Systems. Dadurch sehen wir, was passiert, wo es passiert, und es verhindert Bedrohungen an Endpoints, ohne die Leistung zu reduzieren oder manuell kontrolliert werden zu müssen. Traps bietet im Vergleich zu Legacy-Virenschutzlösungen einen zuverlässigen, starken Schutz im Lebenszyklus von Cyberangriffen. Es verwendet eine andere Methode der Endpoint-Sicherheit, die mehr Schutz gegen bekannte und unbekannte Bedrohungen bieten“, so Julio Lorenzo, Leiter Gruppe Fachinfrastruktur, ERZ.

ERZ testete Traps aufgrund der Empfehlung einer bewährten IT-Beratungsfirma, Omicron AG. Dieser Test bewies die Skalierbarkeit und Benutzerfreundlichkeit von Traps, sowie seine hervorragende Fähigkeiten, Bedrohungen an Endpoints zu verhindern. Traps geht fortgeschrittene Angriffe auf Endpoints an, indem es die von Angreifern verwendeten Methoden identifiziert und blockiert, wenn diese versuchen, eine Schwachstelle auszunutzen oder Malware direkt auf einen Endpunkt zu übertragen. ERZ verwendet Traps, um unbekannte Malware und Zero-Day-Exploits daran zu hindern, Endpoints zu schädigen. Zudem vermeidet dies den hohen Aufwand, den die früheren Endpoint-Security-Produkte erforderten. Traps ist ein Teil der Enterprise Security-Plattform von Palo Alto Networks, die auch eine Next-Generation-Firewall und Threat Intelligence Cloud enthält.

Als ERZ Traps einführte, abonnierte es auch Palo Alto Networks WildFire. WildFire bietet eine native Klassifizierung des Datenverkehrs in fast 400 Anwendungen. Es verwendet diese Verhaltensanalyse, um ERZ gegen fortgeschrittene Malware und Bedrohungen zu schützen, indem es unbekannte Malware, Zero-Day-Exploits und Advanced Persistent Threats (APTs) proaktiv identifiziert und blockiert. Die native Integration zwischen Traps und WildFire überprüft automatisch unbekannte ausführbare Dateien, die versuchen, auf Endpoints zu starten. Wenn die Datei schädlich ist, verhindert Traps ihre Ausführung. Selbst unbekannte Malware wird aufgehalten, da Traps unbekannte ausführbare Dateien zur Analyse an WildFire sendet.

www.paloaltonetworks.com

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int B105883123d2264a138f7eac7750dea8

McAfee integriert „Advanced Analytics“ für optimierte SOC-Effizienz

McAfee stellt neue Endpunkt- und Cloud-Lösungen vor. Diese nutzen die Geschwindigkeit und…
Tb W190 H80 Crop Int 4af3435e2cda495d376effd0fa1bcc7b

G DATA Business-Version 14.1

Angriffe durch Ransomware haben in diesem Jahr deutlich zugenommen – das haben die…
Tb W190 H80 Crop Int F051567a083a625588e986bd0718b3d0

Gigamon stellt Integrationen mit Splunk und Phantom vor

Gigamon Inc. (NYSE: GIMO), Anbieter von Traffic-Visibility-Lösungen, hat neue…
Deloitte

Deloitte-Hack: kryptografische Verfahren schützen vor Datenklau

Die Beratungsgesellschaft Deloitte wurde Opfer eines Hackerangriffs: Unbekannte Hacker…
Security Schloss

Neue Lösung für Endpoint Detection and Response (EDR)

Komplexe, zielgerichtete und andauernde Cybergefahren (Advanced Persistent Threats, APTs)…
Wellen Schloß

"Encrypted Waves" ermöglichen in Zukunft die Verschlüsselung

Für globale Unternehmen ist es schwierig, kritische und sensible Daten wirksam zu…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet