IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

SecurityDie Software zum Schutz physischer und virtueller Umgebungen unterstützt VMware vSphere 6 und Enterprise-Umgebungen.

Der Hersteller von Enterprise Backup- und Disaster-Recovery-Lösungen Unitrends hat ein neues Release seiner Datensicherungssoftware vorgestellt. Die aktuelle Software für die physischen Appliances der Unitrends Recovery Series sowie für die virtuelle Appliance Unitrends Enterprise Backup (UEB) beschleunigt Backup-Fenster um das 50fache, lässt sich unter Red Hat Enterprise Linux (RHEL) installieren und unterstützt VMware vSphere 6.

Zu Release 8.1 gehört eine neue Changed-Block-Tracking-Funktion für Microsoft-Hyper-V-Umgebungen. Der neue Filtertreiber verfolgt Veränderungen an virtuellen Maschinen auf Hypervisor-Ebene sobald sie stattfinden. Das verkürzt inkrementelle Backups bis um das 50fache und liefert wesentlich mehr Wiederherstellungspunkte (Recovery Point Objectives, RPOs).

Volle Unterstützung für VMware vSphere 6

Ab dieser Version wird auch VMware vSphere 6 unterstützt. Zusätzlich zum Schutz auf Hypervisor-Ebene ermöglicht Unitrends die Sicherung von Anwendungen und Betriebssystemen innerhalb einer oder mehrerer virtueller Maschinen in VMware vSphere-Umgebungen. Damit können Administratoren unterschiedliche RPOs, Wiederherstellungszeiten (Recovery Time Objectives, RTOs) und Service Level Agreements auf Hypervisor-Ebene und granular innerhalb der virtuellen Maschinen selbst festlegen. So können sie die Datenmenge, die geschützt wird, im Detail steuern, anstatt die gesamte virtuelle Maschine zu sichern.

UEB auf RHEL

Neben den gepackten virtuellen Appliances für VMware vSphere und Microsoft Hyper-V lässt sich UEB nun auch direkt auf RHEL ausführen. Die RHEL-Integration erhöht die Skalierbarkeit in Enterprise-Umgebungen und ermöglicht, Bandarchive direkt anzubinden.

Weitere Funktionen von Release 8.1 für Enterprise-Umgebungen sind:

  • Unterstützung von RHEL 7, Ubuntu 14 und Mac OS 10.10
  • Vollständiger Schutz von Microsoft SQL Server AlwaysOn Failover Clustern und damit verbesserter physischer und tiefer virtueller Schutz lokaler Hochverfügbarkeitsumgebungen
  • Unterstützung des NetApp Cluster Mode für Hochverfügbarkeitskonfigurationen in großen Umgebungen
  • Verbesserte Unterstützung für Oracle Automatic Storage Management für die Sicherung kritischer Daten inner- und außerhalb der firmeninternen IT-Umgebung

Unitrends Free

Unitrends Release 8.1 bildet den Kern der kürzlich veröffentlichten Software Unitrends Free. Diese laut Hersteller kostenlose virtuelle Storage-Appliance richtet sich an professionelle IT-Manager, die Heimlabore, frühe Stadien von Virtualisierungsprojekten und kleine Umgebungen schützen wollen. Die Software kann unter diesem Link heruntergeladen werden: www.UnitrendsFree.com.

Eine kostenlose Testversion soll hier erhältlich sein: http://unitrends.com/products/download/ueb. Unter dem folgenden Link können sich Interessenten für eine Live-Online-Demo von Release 8.1 registrieren: http://unitrends.com/resources/product-demonstration.

www.de.unitrends.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet