Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

Blockchain Summit
26.03.19 - 26.03.19
In Frankfurt, Kap Europa

ELO Solution Day München
27.03.19 - 27.03.19
In Messe München

Hannover Messe 2019
01.04.19 - 05.04.19
In Hannover

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

Anzeige

Anzeige

Python

Unit 42 hat neuen Schadcode der Hacker-Gruppe Chafer identifiziert. Der Schadcoe, der auf der weit verbreiteten Programmiersprache Python basiert, wurde von den Kriminellen mithilfe des Dienstprogramms PyInstaller in eine ausführbare Form gebracht, um bei den Angriffszielen als Trojaner eingesetzt zu werden.

Chafer nahm zuletzt eine türkische Regierungsstelle ins Visier. Dabei kam eine Infrastruktur zum Einsatz, die die Cyberangreifer Anfang letzten Jahres bereits für andere Angriffskampagnen verwendeten.

Unit 42 beobachtet die Aktivitäten von Chafer bereits seit 2016, die Akteure sind jedoch seit mindestens 2015 aktiv. Die Forscher haben auch Code-Überschneidungen mit dem VBScript Clayside der Bedrohungsgruppe OilRig identifiziert, verfolgen aber derzeit Chafer und OilRig als separate Gruppen. Dem aktuell entdeckten Schadcode haben die Forscher den Namen „MechaFlounder“ gegeben.

Chafer konzentriert sich sowohl auf private als auch auf öffentliche Einrichtungen im Nahen Osten. Unit 42 beobachtete, dass mindestens seit 2016 türkische Regierungsbehörden angegriffen werden. Dies ist jedoch das erste Mal, dass Chafer einen Python-basierten Schadcode einsetzte. Dieser wurde offensichtlich mit einer Kombination aus von verschiedenen Akteuren entwickeltem Code und frei verfügbaren Code-Fragmenten in Entwicklungsgemeinschaften erstellt.

Der daraus hervorgegangene Trojaner namens MechaFlounder enthält die erforderliche Funktionalität, damit die Chafer-Akteure die notwendigen Aktivitäten durchführen können, um ihre Ziele zu erreichen. Dies wird insbesondere durch die Unterstützung von Datei-Upload und -Download sowie Funktionen zur Befehlsausführung erreicht.

Die Überschneidung von Oilrigs VBScript Clayside und Chafers AutoIT-Nutzlasten kommt nicht ganz überraschend. Oilrig und Chafer sind sich seit geraumer Zeit operativ sehr ähnlich und es ist naheliegend, dass sie Zugang zu demselben Code oder denselben Ressourcen für die Nutzlastentwicklung haben. Unit 42 hat die verschiedenen Überschneidungen der beiden Bedrohungsgruppen unter die Lupe genommen und wird deren Aktivitäten weiterhin getrennt verfolgen, bis neue Erkenntnisse vorliegen.

Palo Alto Networks hat die Ergebnisse der Unit 42, einschließlich Dateiproben und Kompromittierungsindikatoren, an die Cyber Threat Alliance weitergegeben. CTA-Mitglieder nutzen diese Informationen, um ihren Kunden schnell Schutzmaßnahmen anzubieten und böswillige Cyberakteure systematisch zu stoppen.

Weitere Informationen zur Cyber Threat Alliance finden Sie unter www.cyberthreatalliance.org.

Mehr Information zu dieser aktuellen Analyse unter https://unit42.paloaltonetworks.com/new-python-based-payload-mechaflounder-used-by-chafer/
 

GRID LIST
Bank

IT-Security: Sichere Kommunikation mit der Bank

Die IT-Sicherheit von Banken lässt häufig zu wünschen übrig, schlägt…
Trojaner

Trojaner Emotet gefährlicher denn je

Die Gefahr, die von dem Trojaner Emotet ausgeht, ist noch nicht vorüber. Ganz im…
Tb W190 H80 Crop Int 435a88a9a5029a89779cc54837f4d636

Neue Adware-Kampagne: 150 Millionen Nutzer von ‚SimBad‘ betroffen

Die Sicherheitsforscher von Check Point Software Technologies Ltd. (NASDAQ: CHKP) haben…
Schwachstelle

Microsoft-Office-Schwachstelle ist Einfallstor für Cyber-Angriffe

Spätestens mit der Einführung der DSGVO hat in Europa eine gewisse Sensibilisierung…
Putzfrau

Zeit für den Frühjahrsputz in den digitalen vier Wänden

Wenn der warme Frühling kommt, nutzen viele Menschen die Zeit zum Großreinemachen. So ein…
Richterhammer

Cybersecurity Act - Auf dem Weg zu höherer Cybersicherheit

Gestern stimmte das Europäische Parlament über den "Rechtsakt zur Cybersicherheit", den…