Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

eoSearchSummit
06.02.20 - 06.02.20
In Würzburg, Congress Centrum

DSAG-Technologietage 2020
11.02.20 - 12.02.20
In Mannheim, Congress Center Rosengarten

E-commerce Berlin Expo
13.02.20 - 13.02.20
In Berlin

KI Marketing Day - Konferenz
18.02.20 - 18.02.20
In Wien

DIGITAL FUTUREcongress
18.02.20 - 18.02.20
In Frankfurt a.M.

Anzeige

Anzeige

Router Cyber Attack

Fälschlicherweise gehen viele davon aus, dass das Schließen von Sicherheitslücken Aufgabe der Anbieter ist – durch fehlende Schutzmaßnahmen bieten Router breite Angriffsflächen für Hacker. Karsten Glied, Geschäftsführer der Techniklotsen GmbH, äußert sich zu dem kürzlich entdeckten Botnetz "VPNFilter" mit 500.000 betroffenen Routern. 

Durch die Änderungen und das Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat IT-Sicherheit neue Aufmerksamkeit erlangt und avanciert derzeit zum Trendthema. Viele Unternehmen entwerfen in letzter Minute komplexe Daten- und Sicherheitskonzepte und passen Verträge hektisch an. Bei den teilweise überhasteten Umstellungen vernachlässigen Betriebe jedoch häufig die von Telekommunikationsanbietern bereitgestellten Router und Netzwerkgeräte. Denn fälschlicherweise gehen viele davon aus, dass das Schließen von Sicherheitslücken Aufgabe der Anbieter ist – durch fehlende Schutzmaßnahmen bieten Router breite Angriffsflächen. Zudem erschweren komplizierte Updatemechanismen, fehlende Aktualisierungen und aufwendige Verschlüsselungen die Absicherung der Geräte.

Diese Sicherheitslücken der Netzwerkgeräte macht sich Schadsoftware zunutze und schafft so gefährliche Botnetze. VPNFilter heißt das neueste Botnetz, das die Tech-Branche derzeit in Atem hält. Mindestens 500.000 Router sind befallen: Per Fernzugriff lassen sich sensible Daten stehlen, Geräte missbrauchen und der Online-Traffic kann manipuliert werden. Infizierte Geräte werden so unbrauchbar und bieten im schlimmsten Fall eine Angriffsfläche für Datenmissbrauch.

Doch wie können Unternehmen und Institutionen solch einem Befall vorbeugen? Professionelle und zuverlässige anbieterunabhängige Router mit schnell zur Verfügung stehenden Updates und intelligenten Management-Lösungen sollten standardmäßig zum Einsatz kommen und in das Sicherheitskonzept integriert werden. Zudem bietet es sich an, Fachleute mit der regelmäßigen Wartung der Router zu beauftragen, sodass diese etwa die Einhaltung der DSGVO in Form von regelmäßigen Updates und Aktualisierungen übernehmen. Router benötigen nicht nur die aktuellsten Sicherheitsstandards, sondern müssen auch die Ansprüche der Anwender erfüllen. In karitativen oder kirchlichen Institutionen der Gesundheits- und Sozialbranche spielt die Sicherheit bei der Nutzung von Routersystemen aufgrund der Verarbeitung hochsensibler Patientendaten ebenfalls eine entscheidende Rolle. Die Etablierung einer schlüssigen übergreifenden IT-Sicherheit ermöglicht die notwendigen digitalen Fortschritte für Arbeitsabläufe der Gesundheitswirtschaft, von denen Ärzte, Pfleger, Verwaltung und Patienten nachhaltig profitieren.

www.techniklotsen.de
 

Neuste Artikel

New Version

NGINX Controller 3.0 von F5

F5 Networks (NASDAQ: FFIV) hat die neue Generation der Cloud-nativen Lösung zur Bereitstellung von Anwendungen NGINX Controller 3.0 herausgebracht. Die 3.x-Serie steigert die Produktivität und Effizienz, indem sie als erste Multi-Cloud-basierte…
Android Smartphone

Google bietet Android-Support per Twitter an

US-Tech-Gigant Google bietet ab sofort Android-Usern über Twitter Support bei Smartphone-Problemen an. Nutzer müssen lediglich das Hashtag #AndroidHelp verwenden, um das Team von Google schnell zu kontaktieren. Dann erhalten sie Tipps bei Fragen, wie…
E-Scooter

E-Scooter sind leichtes Ziel für Hacker

E-Scooter sind äußerst anfällig für Angriffe von Hackern, die es auf den Diebstahl von wichtigen Daten abgesehen haben. Nutzer der populären Roller können so nicht nur überwacht, sondern auch auf ihrem Weg in die Irre geführt werden. Das ergibt eine Studie…
Blockchain

Für den Blockchain-Durchbruch fehlt es an Rechtssicherheit

Der Digitalverband Bitkom warnt angesichts von zahlreichen offenen Fragen zum Datenschutz vor Verzögerungen beim Einsatz der Blockchain-Technologie in Deutschland. Zugleich erhofft sich Bitkom vom morgigen Roundtable zum Thema Blockchain und Datenschutz im…
Tb W246 H150 Crop Int 0df0170134ea655be38d7bc66a9a7ec1

Das neue plentymarkets Produkt für große Händler

Nach der Einführung von plentymarkets PLUS schafft die plentysystems AG mit ENTERPRISE nun ein Produkt für große Händler. Neben dem Geschäftsmodell ist die Bereitstellung in einer eigenen Cloud-Umgebung das primäre Unterscheidungsmerkmal.
Hacker Spam

Malware-Angriffswelle: Was Sie über Emotet wissen sollten

Schon seit längerem sind Emotet-Angriffe das Werkzeug der Wahl von Cyberkriminellen, die über Spam-Mails Erpressungen im großen Stil automatisieren. In Deutschland warnt das BSI vor der tückischen Schadsoftware – zu den Opfern der gehäuften Angriffe zählten…

Anzeige

GRID LIST
Hacker Spam

Malware-Angriffswelle: Was Sie über Emotet wissen sollten

Schon seit längerem sind Emotet-Angriffe das Werkzeug der Wahl von Cyberkriminellen, die…
KI Hacker

KI in der Cybersicherheit – Überblick und Status Quo

Die KI-basierte Erkennung und Reaktion auf Bedrohungen im Netzwerk ist die zeitgemäße…
Phishing

Spear-Phishing auf dem Vormarsch

Aktuelle Phishingwellen beweisen es – die Cyberkriminellen sind kreativ. Nun muss man…
Trojaner

Die Emotet-Angriffswelle hält Deutschland weiter in Atem

Stadtverwaltungen, Kliniken und Universitäten hatten in letzter Zeit vermehrt mit…
Telnet

Telnet Leak: 500.000 Anmeldedaten sind öffentlich

Vor wenigen Tagen hat ein Hacker eine Liste mit Telnet-Anmeldedaten für mehr als 500.000…
Ransomware

Remote Access VPNs rücken ins Visier von Ransomware-Angriffen

Die Security-Analysten des Zscaler-ThreatlabZ-Teams analysieren die Vorgehensweise des…