Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

ACMP Competence Days Wien
15.05.19 - 15.05.19
In WAGGON-31, Wien

e-Commerce Day
17.05.19 - 17.05.19
In Köln, RheinEnergieSTADION

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

ACMP Competence Days Zürich
11.06.19 - 11.06.19
In Stadion Letzigrund, Zürich

Anzeige

Anzeige

Trojaner Shutterstock 248596792 700

Doctor Web entdeckte im Dezember einen Android-Trojaner, der Nachrichten und Bilder italienischer Nutzer aus Messenger-Diensten wie Skype, WhatsApp und Telegram stahl. Zudem fanden sie eine gefährliche Backdoor, die die 64-Bit-Version von Microsoft Windows infizieren kann. 

Cyberkriminelle haben zudem die Funktionsweise des gefährlichen Linux-Trojaners Linux.ProxyM weiter entwickelt.

Im Dezember 2017 nahmen die Malwarespezialisten von Doctor Web Android.Spy.410.origin in die Virendefinitionsdatei auf. Die Spyware überwachte italienische Nutzer und stahl dabei vertrauliche Daten. Sie kopierte den gesamten Chatverlauf aus Diensten wie Skype, WhatsApp, Telegram usw. Darüber hinaus fing sie Kurznachrichten und Anrufe ab und konnte Bilder von der SD-Karte stehlen.

Im vergangenen Monat haben die Virenanalysten zudem die BackDoor.Anunak.142 untersucht, welche auf dem infizierten Gerät Befehle von Cyber-Kriminellen ausführen kann. Die neue Backdoor ist für die 64-Bit-Version von Microsoft Windows ausgelegt. Der Trojaner kann Dateien von einem vorgegebenen Remote-Server herunter- und hochladen, Dateien auf dem infizierten Gerät starten, Befehle in der Konsole cmd.exe ausführen und eigene Module installieren. Mehr dazu finden Sie hier.

Der Trojaner Linux.ProxyM ist bereits seit Mai 2017 bekannt: Er startet auf dem infizierten Gerät einen SOCKS-Proxy-Server und kann so bis zu 400 Spam-Mails pro Tag verschicken. Im Dezember haben die Betrüger eine neue Methode entwickelt: Über einen anonymen Proxy-Server hackten sie über diese infizierten Geräte Webseiten. Dabei wurden verschiedene Hackmethoden verwendet wie SQL-Einschleusungen (Einbettung von SQL-Schadcode in die Datenbank einer Webseite), XSS (Cross-Site Scripting – Hackmethode, die die Einbettung eines böswilligen Szenarios beim Aufrufen einer Webseite vorsieht) und Local File Inclusion (LFI).

drweb-av.de

GRID LIST
Trojaner

Der Trojaner Emotet ist weiterhin nicht zu stoppen

Der gefährliche Trojaner „Emotet“ hält Unternehmen, Behörden und Privatpersonen auf Trab.…
Tb W190 H80 Crop Int 97c30d94fa4781aa0faf0e0519d1928e

TajMahal: Spionageplattform mit 80 schädlichen Modulen

Die Experten von Kaspersky Lab haben ein technisch ausgereiftes Cyberspionage-Framework…
Scam Alert

Scam-Welle - Sex sells?

Cyberkriminelle versuchen derzeit im großen Stil, mit Fake-Mails Geld von ahnungslosen…
Hacker WhatsApp

Trojaner nutzt Android-Schwachstelle und liest bei WhatsApp mit

Die Virenanalysten von Doctor Web haben den gefährlichen Trojaner Android.InfectionAds.1…
Tb W190 H80 Crop Int 59fff81447714b973594e81d9ea35005

Neue Malware Scranos auf dem Vormarsch

Bitdefender Lab hat Informationen über die Verbreitung der neuen Malware „Scranos“…
Zero-Day-Exploit

Kritische Schwachstelle im Windows-Betriebssystem

Kaspersky Lab hat eine zuvor unbekannte Schwachstelle – eine so genannte…