VERANSTALTUNGEN

USU World 2018
06.06.18 - 07.06.18
In World Conference Center Bonn

CEBIT 2018
11.06.18 - 15.06.18
In Hannover

ERP Tage Aachen
19.06.18 - 21.06.18
In Aachen

next IT Con
25.06.18 - 25.06.18
In Nürnberg

XaaS Evolution 2018
01.07.18 - 03.07.18
In H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

Android Virus 393967705 500

SophosLabs analysiert in einem Whitepaper die diesjährige Schadsoftware und beschreibt die voraussichtlichen Gefahren für 2018. Ransomware ist dominanter denn je. Android-User sollten 2018 besonders auf der Hut sein.

2017 ist fast schon wieder Geschichte und damit beginnt die Saison der Jahresrückblicke. SophosLabs hat die Schadware in 2017 analysiert und Prognosen erstellt. Ein dominantes Security-Thema in 2017 ist Malware für Mobilgeräte, vornehmlich für Android. SophosLabs analysierte, dass es bis Ende 2017 geschätzte 10 Millionen verdächtige Android-Apps geben wird, darunter auch Ransomware, wie sie beispielsweise über Fake-Versionen des populären Spiels „King of Glory“ verteilt wurde. 2016 lag Gesamtanzahl an schädlichem Code für Android noch bei 8,5 Millionen. Der größte Anteil von 77 Prozent fällt dabei auf Malware, 23 Prozent auf PUAs (potenziell unerwünschte Anwendungen).

Die Anzahl schadhafter Apps stieg in den letzten vier Jahren kontinuierlich an. 2013 waren es noch etwas mehr als eine halbe Millionen. Dann folgte 2015 ein sprunghafter Anstieg auf knapp 2,5 Millionen. Derzeit liegt der Wert bei 3,5 Millionen.

Zwischenzeitlich lässt sich ein Einbruch bei PUAs verzeichnen. Nach dem dauerhaften Anstieg auf knapp 1,5 Millionen in 2016 sank die Anzahl in diesem Jahr um 1,4 Millionen auf unter 1. Million.

The Best of the Worst – die Top Malware-Familien

Beim Blick auf die schadhaftesten Malware-Familien für Android seit Anfang des Jahres, steht Rootnik auf Platz 1. mit 42 Prozent Anteil. Dabei konnten zahlreiche Apps auf Google Play mit Rootnik in Verbindung gebracht werden. Auch die DirtyCow Linux Schwachstelle im September 2017 ist darauf zurückzuführen. PornClk war die zweitumtriebigste Familie (14 Prozent). Es folgen Axent,(9 Prozent), Slocker (8 Prozent) und Dloadr (6 Prozent).

Die Analyse der Malware-Varianten zeigt: Andr/Rootnik ist die produktivste Familie, verantwortlich für mehr als die Hälfte (53 Prozent) aller Android Schadsoftware, die in 2017 vor unserer Haustür landeten. Andr/ Dloadr-ECZ folgt mit 8 Prozent, Andr/ Axent-ED lag bei 7 Prozent.

PUAs bleiben ein dauerhaftes Problem. Sie sind nicht per se schadhaft, aber lästig und unerwünscht, besonders wenn sie als Adware ständig aufpoppen. Von den PUAs, die SophosLabs dieses Jahr untersuchte, dominieren Android Skymobi Pay-Aktivitäten mit 38 Prozent. Android Dowgin liegt bei der Hälfte (16 Prozent), Android Riskware SmsReg sogar nur bei 12 Prozent.

www.sophos.de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int Fff03ad1554fb492cd1df6c7ccf69ca1

Telegram Chatgruppen als neuen Marktplatz für Cybercrime

Die Sicherheitsforscher von Check Point Software Technologies, erkennen eine neue…
Tb W190 H80 Crop Int 6146d7037a40c2f874a1f5d3399939c7

User Bashing: Mitarbeiter sind mit IT-Sicherheit überfordert

Die IT-Sicherheit lädt zu viel Verantwortung auf den Mitarbeitern ab. Günter Junk, CEO…
Tb W190 H80 Crop Int Ffc884102cf599e1985eaa1355f9b2fa

Probleme PGP und S/MIME sind keine Überraschung

Verschlüsselte E-Mails sind „nicht mehr sicher“ - Forschern ist es gelungen, diesen…
Tb W190 H80 Crop Int 5db74c35038f85cc90618c59a5cf8fbe

E-Mail-Verschlüsselung bleibt sicher

Am 14.05.2018 veröffentlichte ein Team aus Sicherheitsforschern der Fachhochschule…
Tb W190 H80 Crop Int 7f34eb55b3556a8251b3162716d61345

Efail-Schwachstellen

Sicherheitsforscher der Fachhochschule Münster, der Ruhr-Universität Bochum sowie der…
WannaCry

WannaCry: Auch nach einem Jahr noch gefährlich

Ein Jahr nach „WannaCry“ erinnert Avast an den bislang größten Angriff von…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security