VERANSTALTUNGEN

DAHO.AM
24.07.18 - 24.07.18
In München

IT-Sourcing 2018
03.09.18 - 04.09.18
In Hamburg

2. Jahrestagung Cyber Security Berlin
11.09.18 - 12.09.18
In Berlin

DILK 2018
17.09.18 - 19.09.18
In Düsseldorf

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

IT-Sicherheit im Gesundheitswesen

Mit der am 30.06.2017 erlassenen Ergänzung zur BSI-KRITIS-Verordnung wurden nun auch konkrete Maßnahmen für das Gesundheitswesen formuliert. Jetzt sind die Betreiber von kritischen Infrastrukturen der Krankenhäuser gefragt und verpflichtet, technische und organisatorische Maßnahmen zu ergreifen, um ihre IT-Systeme nach dem Stand der Technik abzusichern.

Wer ist Betreiber einer „Kritischen Infrastruktur“?

  • Das sind alle Krankenhäuser mit mehr als 30.000 stationären Fällen pro Jahr

Damit sind rund 100 Kliniken in Deutschland verpflichtet, die Anforderungen des IT-Sicherheitsgesetzes umzusetzen. Die Durchführung der geforderten Maßnahmen wird aber für alle Krankenhäuser dringend empfohlen. Die aus den vergangenen zwei Jahren bekannten Cyber-Angriffe sollten hierzu Motivation genug sein.

Bis wann müssen die Maßnahmen umgesetzt sein?

  • Die Frist beträgt zwei Jahre nach Inkrafttreten der Verordnung, demzufolge ergibt sich als Termin der 30.06.2019
  • Ausnahme: Einrichten der Meldestelle, dies muss bereits bis 31.12.2017 erfolgt sein

Die Einführung und Etablierung von geeigneten Organisationsstrukturen und die Umsetzung der technischen Änderungen in der Infrastruktur der Kliniken wird je nach Stand zwischen einem und zwei Jahren in Anspruch nehmen. Deshalb ist es ratsam, schnellstmöglich mit den Vorbereitungen zu beginnen.

Was erwartet das verantwortliche Klinik-Management bei Nichteinhaltung?

  • Bei einer Nichterfüllung der Pflichten sind Bußgelder bis zu einer Höhe von 100.000 € möglich
  • Die Nichteinhaltung von Meldungen bei Sicherheitspannen sind Bußgelder bis zu 50.000 € möglich

Was bedeutet „Stand der Technik“ und welche Maßnahmen müssen konkret umgesetzt werden?

Hierzu sind die folgenden, wichtigen Themen zu nennen:

  • Die Umsetzung von Organisationsstrukturen und Verfahrensrichtlinien
  • Das Identifizieren der kritischen Patientenversorgungsprozesse, der bestehenden IT-Infrastruktur und der Systeme inklusive der Schnittstellen, die diese abbilden und unterstützen
  • Die Implementierung eines Information Security Management Systems (ISMS)
  • Das Benennen von unternehmenskritischen IT-Risiken
  • Die Ableitung von technischen und organisatorischen Maßnahmen erkannter Risiken
  • Die Einführung eines Business Continuity Management für Krisen- und Notfallsituationen in der IT
  • Es wird empfohlen, auf Standards zurückzugreifen (BSI/ ISO27001) in denen z.B. ein ISMS oder das Risikomanagement beschrieben sind.

Die Begleitung durch ein externes, neutrales Beratungsunternehmen sichert die gebotene Objektivität und ist die Voraussetzung für eine geplante Auditierung und Zertifizierung. Die branchenorientierten Klinik-IT- und IT-Sicherheits-Spezialisten der Adiccon stehen den Kliniken bei der Realisierung der genannten Anforderungen bis hin zu einer Zertifizierung bedarfsgerecht zur Verfügung.

www.adiccon.de
 

GRID LIST
Hacker im Visir

Drittanbieter-Software im Fokus von Hackern – was können MSP tun?

Der traditionelle Ansatz der IT lautet: Wenn dein Betriebssystem gepatcht ist, dann ist…
KI Security

Falsche Abwehrstrategie zwingt die IT-Sicherheitsbranche in Aufrüstspirale

Anbieter von Sicherheitssoftware vermarkten den Einsatz von KI in ihren Produkten als…
Tb W190 H80 Crop Int E6b1eed76833e40b6dff0a1070b0694f

Cyber-Kriminelle nutzen Fake-App für Malware

Im vergangenen Monat haben Cyber-Kriminelle mithilfe einer gefälschten App des…
Tb W190 H80 Crop Int Db461ec563234e57f2cba9109df3ec5f

Kryptowährungen im Überblick

Seit 2010 ist der Vormarsch der sogenannten Kryptowährungen nicht mehr aufzuhalten. Dabei…
Ransomware Lösegeld

Ransomware: Warnung vor Lösegeldzahlung

Cyberkriminelle „kidnappen“ Daten und Computer von Organisationen und Einzelpersonen. Der…
Tb W190 H80 Crop Int C47c64413dabc5f83c8af1202d07c3d8

Vernetzung bedeutet höhere Gefährdung für KRITIS-Betreiber

Digitalisierung und die zunehmende Vernetzung aller Versorgungsbereiche stellen den…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security