Anzeige

SPONSORED

BluetoothHersteller und Nutzer von Bluetooth-fähigen Geräten weltweit waren in Aufruhr, als bekannt wurde, dass es eine Sicherheitslücke in Bluetooth-Verbindungen gibt, durch die Kriminelle an wertvolle Daten der Nutzer gelangen können. Millionen Geräte sind davon betroffen. Ein Kommentar von Anton Kreuzer, CEO von DriveLock SE.

„Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor der neuen Bedrohung Blueborne, die Sicherheitslücken in Bluetooth-Verbindungen ausnutzt. Somit sind potentiell alle Geräte betroffen beziehungsweise gefährdet, die Bluetooth-Verbindungen aufbauen und nutzen können.

Der Einsatz der DriveLock Application Control schützt vor Blueborne und eliminiert das Risiko solcher Sicherheitslücken. Aufgrund dieser Sicherheitslücke kann Schadsoftware auf die Geräte gelangen. Das Predictive Whitelisting mit Machine Learning, mit dem die DriveLock Application Control ausgestattet ist, verhindert, dass unbekannte, nicht autorisierte und potenziell schädliche Programme gestartet werden und Schaden anrichten. Das Predictive Whitelisting beobachtet zudem Nutzerverhalten und prüft Anwendungen nach 50 Sicherheitskriterien basierend auf einem komplexen Algorithmus. Nur Programme, die diese Prüfung bestehen, werden in die Liste aufgenommen. Dieser individuelle Schutz geht damit über herkömmliche Application Control hinaus. Die Application Control schützt so die privaten oder geschäftlichen Daten und ist die erste Verteidigungslinie im Kampf gegen Cyberbedrohungen.“

www.drivelock.de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Trojaner

Trojaner Metamorfo greift Banken mit DLL-Hijacking an

Bitdefender hat eine Familie von Trojanern analysiert, die Banken mit einer neuen Angriffstechnik ins Visier nimmt und unerkannt Daten exfiltriert. Diese Daten können anschließend für Bankbetrug genutzt werden. Die Malware-Kampagne nutzt DLL-Hijacking um…
Cyber Crime

Cyberkriminalität stieg 2019 um 50%

Die Zahl der Fälle von Cyberkriminalität stieg in 2019 weiter stetig an. 75% aller Unternehmen in Deutschland waren Ziel von Angriffen. Besonders stark betroffen ist der Mittelstand.
Hacker Russland

Russische Hacker nutzen Exim-Schwachstelle aus

Am Donnerstag, den 28. Mai 2020, veröffentlichte die NSA eine Sicherheitswarnung über Cyberattacken gegen E-Mail-Server, die von einer russischen Cyber-Spionagegruppe durchgeführt wurde. Ein Kommentar von Satnam Narang, Staff Research Engineer, Tenable.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!