VERANSTALTUNGEN

IT-Sourcing 2018
03.09.18 - 04.09.18
In Hamburg

DILK 2018
17.09.18 - 19.09.18
In Düsseldorf

abas Global Conference
20.09.18 - 21.09.18
In Karlsruhe

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

Hacker GlobalDen größten Coup in Punkto Medienwirksamkeit erlangen im Juli die Hacker des amerikanischen Pay-TV-Senders HBO mit der Vorab-Veröffentlichung der 4. Folge der 7. Staffel von „Game of Thrones“. Doch auch zahlreiche Regierungen, Unternehmen und Privatpersonen werden wieder Opfer von Cyberkriminalität.

Der amerikanische Pay-TV-Sender Home Box Office (HBO) bestätigt, Opfer einer Cyberattacke geworden zu sein. Die Hacker erbeuten von internen Servern des Senders 1,5 Terabyte Material und stellen eine Lösegeldforderung in Millionenhöhe. Kurz darauf stellt die Erpressergruppe, die sich „Mr. Smith“ nennt, vorab die 4. Folge der 7. Staffel von „Game of Thrones“ online. Neben der Veröffentlichung weiterer Folgen und Drehbücher der Erfolgsserie sowie anderer Serien drohen sie mit der Veröffentlichung von Informationen über Verträge, personelle Ressourcen, Geschäfts- und Marketingstrategien, IT- Infrastrukturen, Film- und Serienproduktionen, internen Briefen, vertraulichen E-Mails und Beweisen für Steuerflucht. Teile des Materials schicken die Cyberkriminellen an die Presse.

Informationen von knapp 40 Millionen US-Wählern stehen in einem Untergrund-Forum zum Verkauf. Ein Szenario, das von vielen Experten vorhergesagt wurde und nun Realität geworden ist. Die Informationen über Wähler aus acht verschiedenen Bundesstaaten beinhalten volle Namen, Wähler IDs, Adressen und die Information, welche Partei die Person gewählt hat.

Trend Micro berichtet von einer groß angelegten Cyberspionage-Kampagne der mit dem Iran in Verbindung gebrachten Gruppe CopyKittens. Die Kampagne richtet sich gegen verschiedene Regierungen, darunter auch die Deutschlands, Israels, Saudi-Arabiens, Jordaniens und die der Türkei.

Securworks berichtet von einer Cyber-Kampagne, die sich gegen hohe Funktionäre saudi- arabischer Organisationen richtet. Die Mitglieder der Gruppe CobaltGipsy, die mit der iranischen Regierung in Verbindung gebracht wird, geben sich im Internet als junge attraktive Frauen aus, um das Vertrauen ihrer Opfer zu gewinnen und sie so auf mit Malware infizierte Webseiten zu locken. Auf diese Weise erlangen sie die volle Kontrolle über die Computer ihrer Opfer.

Die CIA hat ein Hacking-Problem. Denn weitere geheime Hacking-Tools der CIA wurden von Hackern über die Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlicht.

Veritaseum hat ein Datenleck. Das Unternehmen, das basierend auf der Ethereum blockchain eine Software-Plattform für smart contracts-gesteuertes peer-to-peer-Trading entwickelt hat, beklagt einen Schaden von 8,4 Millionen US-Dollar.

Über ein Partner-Unternehmen schaffen es unbekannte Hacker Daten von etwa 400.000 Kunden der UniCredit Bank zu erbeuten.

Betrüger versuchen Kunden der Bank of America auszutricksen, indem sie sich in E-Mails an die Kunden als Mitarbeiter der Bank ausgeben.

Der Guardian berichtet, dass bei Medicare eine unbekannte Sicherheitslücke im System ausgenutzt wurde und nun im Darknet Informationen zu Patienten verkauft werden.
Das Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten von Hotelkunden, nachdem Hacker sich in das System gehackt haben. Das System ist weltweit in 32.000 Hotels installiert, jedoch sind nicht alle betroffen. Zu den betroffenen Hotels gehören beispielsweise die Hard Rock Hotels & Casinos, Loews Hotels und Four Seasons Hotels.

Laut dem Sicherheitsanbieter CheckPoint sind 14 Millionen Android-Smartphones von
der Malware CopyCat infiziert. Bei acht Millionen Geräten wurde die Firmware geändert. Ziel der Hacker ist es, durch Werbung Geld zu verdienen.

Und auch die Android-Malware SLocker verbreitet sich über das chinesische Social Network QQ. Die Ransomware tarnt sich als Schummel-Tool für das in China beliebte Spiel King of Glory. Die neue Variante verschlüsselt nicht nur alle Dateien auf einer SD-Karte, sie kann auch Android-Nutzer aus dem eigenen Gerät aussperren.

Der Snapchat Account eines Promis wurde mal wieder gehackt: Diesmal hat es Kylie Jenner erwischt. Die Hacker hatten Zugriff auf private Fotos und drohen mit einer zeitnahen Veröffentlichung von Nacktfotos des Stars.

Ebenfalls wird wieder ein Twitter Account eines Promis gehackt. Das Opfer ist die Schauspielerin Victoria Justice, die nun der Tatsache ins Auge sehen muss, dass die Hacker Bilder von ihr veröffentlichen werden.

www.qgroup.de

GRID LIST
Leopard jagt Springbock

IT trifft OT – eine folgenreiche Begegnung

Sitzt man in einer Vorlesung für Elektroingenieure gehört dieser Satz vielleicht zu den…
Mann mit Lupe

Auf den Spuren der Hacker - wie werden gestohlene Passwörter genutzt?

Phishing-Angriffe, die darauf abzielen, mittels Social Engineering von Mitarbeitern…
Trading-Plattform

Gravierende Sicherheitslücken bei Trading-Plattformen

In den vergangenen Jahren ist es üblich geworden, sein Geld in die eigenen Hände zu…
Carsharing-App

Carsharing-Apps teilen alles: Fahrzeuge, aber auch Daten und Passwörter

Die Experten von Kaspersky Lab haben in einer Untersuchung von Carsharing-Apps eine Reihe…
Spam

Spam bleibt Webkriminalität Nr. 1 – auch nach 40 Jahren

Spam ist und bleibt die Hauptquelle von Malware. In 40 Jahren Spam-Historie haben die…
Michael Magrath

Angriff russischer Hacker auf US-Energieversorger

Einer staatlich finanzierten Gruppe von russischen Hackern ist es gelungen, erfolgreich…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security