Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Hacker GlobalDen größten Coup in Punkto Medienwirksamkeit erlangen im Juli die Hacker des amerikanischen Pay-TV-Senders HBO mit der Vorab-Veröffentlichung der 4. Folge der 7. Staffel von „Game of Thrones“. Doch auch zahlreiche Regierungen, Unternehmen und Privatpersonen werden wieder Opfer von Cyberkriminalität.

Der amerikanische Pay-TV-Sender Home Box Office (HBO) bestätigt, Opfer einer Cyberattacke geworden zu sein. Die Hacker erbeuten von internen Servern des Senders 1,5 Terabyte Material und stellen eine Lösegeldforderung in Millionenhöhe. Kurz darauf stellt die Erpressergruppe, die sich „Mr. Smith“ nennt, vorab die 4. Folge der 7. Staffel von „Game of Thrones“ online. Neben der Veröffentlichung weiterer Folgen und Drehbücher der Erfolgsserie sowie anderer Serien drohen sie mit der Veröffentlichung von Informationen über Verträge, personelle Ressourcen, Geschäfts- und Marketingstrategien, IT- Infrastrukturen, Film- und Serienproduktionen, internen Briefen, vertraulichen E-Mails und Beweisen für Steuerflucht. Teile des Materials schicken die Cyberkriminellen an die Presse.

Informationen von knapp 40 Millionen US-Wählern stehen in einem Untergrund-Forum zum Verkauf. Ein Szenario, das von vielen Experten vorhergesagt wurde und nun Realität geworden ist. Die Informationen über Wähler aus acht verschiedenen Bundesstaaten beinhalten volle Namen, Wähler IDs, Adressen und die Information, welche Partei die Person gewählt hat.

Trend Micro berichtet von einer groß angelegten Cyberspionage-Kampagne der mit dem Iran in Verbindung gebrachten Gruppe CopyKittens. Die Kampagne richtet sich gegen verschiedene Regierungen, darunter auch die Deutschlands, Israels, Saudi-Arabiens, Jordaniens und die der Türkei.

Securworks berichtet von einer Cyber-Kampagne, die sich gegen hohe Funktionäre saudi- arabischer Organisationen richtet. Die Mitglieder der Gruppe CobaltGipsy, die mit der iranischen Regierung in Verbindung gebracht wird, geben sich im Internet als junge attraktive Frauen aus, um das Vertrauen ihrer Opfer zu gewinnen und sie so auf mit Malware infizierte Webseiten zu locken. Auf diese Weise erlangen sie die volle Kontrolle über die Computer ihrer Opfer.

Die CIA hat ein Hacking-Problem. Denn weitere geheime Hacking-Tools der CIA wurden von Hackern über die Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlicht.

Veritaseum hat ein Datenleck. Das Unternehmen, das basierend auf der Ethereum blockchain eine Software-Plattform für smart contracts-gesteuertes peer-to-peer-Trading entwickelt hat, beklagt einen Schaden von 8,4 Millionen US-Dollar.

Über ein Partner-Unternehmen schaffen es unbekannte Hacker Daten von etwa 400.000 Kunden der UniCredit Bank zu erbeuten.

Betrüger versuchen Kunden der Bank of America auszutricksen, indem sie sich in E-Mails an die Kunden als Mitarbeiter der Bank ausgeben.

Der Guardian berichtet, dass bei Medicare eine unbekannte Sicherheitslücke im System ausgenutzt wurde und nun im Darknet Informationen zu Patienten verkauft werden.
Das Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten von Hotelkunden, nachdem Hacker sich in das System gehackt haben. Das System ist weltweit in 32.000 Hotels installiert, jedoch sind nicht alle betroffen. Zu den betroffenen Hotels gehören beispielsweise die Hard Rock Hotels & Casinos, Loews Hotels und Four Seasons Hotels.

Laut dem Sicherheitsanbieter CheckPoint sind 14 Millionen Android-Smartphones von
der Malware CopyCat infiziert. Bei acht Millionen Geräten wurde die Firmware geändert. Ziel der Hacker ist es, durch Werbung Geld zu verdienen.

Und auch die Android-Malware SLocker verbreitet sich über das chinesische Social Network QQ. Die Ransomware tarnt sich als Schummel-Tool für das in China beliebte Spiel King of Glory. Die neue Variante verschlüsselt nicht nur alle Dateien auf einer SD-Karte, sie kann auch Android-Nutzer aus dem eigenen Gerät aussperren.

Der Snapchat Account eines Promis wurde mal wieder gehackt: Diesmal hat es Kylie Jenner erwischt. Die Hacker hatten Zugriff auf private Fotos und drohen mit einer zeitnahen Veröffentlichung von Nacktfotos des Stars.

Ebenfalls wird wieder ein Twitter Account eines Promis gehackt. Das Opfer ist die Schauspielerin Victoria Justice, die nun der Tatsache ins Auge sehen muss, dass die Hacker Bilder von ihr veröffentlichen werden.

www.qgroup.de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 9d740e38cf32ac54829d35b81051d48d

Hacker sollen vor Quantentechnologie kapitulieren

Netzwerke, an denen sich Hacker todsicher die Zähne ausbeißen, sind nach einer neuen…
Tb W190 H80 Crop Int 33e73b25261b4f94d72c7793df32609a

Android-Trojaner stiehlt vertrauliche Daten von WhatsApp und Co.

Doctor Web entdeckte im Dezember einen Android-Trojaner, der Nachrichten und Bilder…
Tb W190 H80 Crop Int 8534c86a60d191365cb50a48df651c55

Hackerangriff auf Behörde, um Kryptogeld zu gewinnen

Wie jetzt bekannt wurde, ist das Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg…
Tb W190 H80 Crop Int 294d4a259098ca5503fcaff9c2313cc7

Gute IT-Security - Vorsätze für das neue Jahr

Das neue Jahr ist wenige Tage alt und trotzdem haben Cyberkriminelle bereits tausende…
Tb W190 H80 Crop Int 412b12439a8b3e2b4660f00a51585909

IT-Security im Finanzbereich – diese drei Themen bestimmen 2018

Ein turbulentes Jahr liegt hinter der IT-Finanzbranche. Hackerangriffe wurden…
Vogel fängt Wurm

Die Rückkehr des Wurms

Vectra erwartet vermehrt Angriffe mit Würmern, Datendiebstahl in der Cloud und einen…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security