USU World 2018
06.06.18 - 07.06.18
In World Conference Center Bonn

CEBIT 2018
11.06.18 - 15.06.18
In Hannover

ERP Tage Aachen
19.06.18 - 21.06.18
In Aachen

next IT Con
25.06.18 - 25.06.18
In Nürnberg

XaaS Evolution 2018
01.07.18 - 03.07.18
In H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

RansomwareDas Threat Guidance Team von Cylance hat einen neuen Blogbeitrag veröffentlicht, bei dem es um die LovexCrypt Ransomware, einen CryptVault-Abkömmling geht.

Eine Infektion mit Ransomware gefährdet beide gleichermaßen: Endnutzer und Business-Anwender. Die potenziellen Folgen sind vielfältig. Seien es finanzielle Verluste, weil man den Hacker lieber bezahlt als seine Daten zu verlieren, seien es Unterbrechungen der normalen Geschäftsabläufe oder auch der Rufschaden, den eine Marke erleiden kann. Und am schlimmsten: der möglicherweise dauerhafte Verlust von wichtigen, vertraulichen und kritischen Daten. Jede einzelne dieser potenziellen Folgen wirkt sich negativ auf die Produktivität aus. 

Die Angreifer sind so unterschiedlich wie die Motivation. Es kann sich um eine gut organisierte Bande von Cyberkriminellen handeln, die Opfer über ihre eigene Infrastruktur ins Visier nehmen, aber genausogut um Einzelpersonen. Bei einem Angriff im Alleingang wird es sich vermutlich um eine Malware „von der Stange“ handeln oder der Angreifer verändert einen vorhandenen Code um auf dieser Basis eine neue Malware zu entwickeln. Ist es erst ein Mal soweit brauchen die Angreifer nur noch einen praktikablen Mechanismus um die Schadsoftware zu verteilen und möglich viele Nutzer damit zu infizieren.

Die CrypVault Ransomware tauchte erstmalig etwa im April 2015 auf und nutzt die GnuPG Opensource-Verschlüsselung um die Daten auf dem infizierten Rechner zu verschlüsseln. Anders als gängige Ransomware-Varianten ist CrypVault ganz simpel auf Basis von Windows-Skriptsprachen wie DOS Batchbefehlen, JavaScript und VBScript geschrieben. Das ist der Grund, warum sich der Code so leicht verändern lässt um neue Varianten zu erstellen. Jeder potenzielle Cyberkriminelle mit durchschnittlichem Wissen zu Skriptsprachen sollte problemlos seine eigenen Varianten kreieren können.

Weitere Informationen:

Der aktuelle Blogpost des Threat Guidance Team beschäftigt sich mit einer Variante der CrypVault Ransomware namens LovxCrypt, die jüngst aufgedeckt wurde und die in Form eines E-Mail-Anhangs an einer Spam-Nachricht verbreitet wurde. Den vollständigen Blogpost finden Sie hier zum Nachlesen.
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 3d92b16f38ec40420417ec6e95879516

Versteckte Malware lauert häufig im Verborgenen

Der erschienene Verizon Data Breach Investigations Report 2018 offenbart das Ausmaß der…
Gérard Bauer

Vermeintlich russische Cyberattacken auf westliche IT-Infrastrukturen

Am Montag erklärten das US-Heimatschutzministerium, das FBI und das britische National…
Paul Parker

Cybersecurity im Gesundheitswesen

Nach Ansicht von Paul Parker, Cheftechnologe des Geschäftsbereichs für Regierungsbehörden…
Tb W190 H80 Crop Int 0a77a97abba355a6171f9e666819821a

Minecraft: Spieler sind von Schadsoftware in modifizierten „Skins“ bedroht

Eine Datenanalyse der vergangenen 30 Tage von Avast ergab, dass nahezu 50.000…
Tb W190 H80 Crop Int Cb37aa6c2115131c19c11ce3765ccfaf

Linux-Update mit Spectre- und Meltdown-Absicherung

Linux-Version 4.16 ist freigegeben. Neben einer optimierten Akkulaufzeit überzeugt die…
Kryptomining

Kryptomining – des einen Gewinn, des anderen Verlust

Kryptowährungen sind derzeit in aller Munde. Doch während sich das sogenannte Schürfen,…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security